Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 1 Monat

Hast du den Eindruck, gegenwärtig in einer historisch bedeutungsvollen Zeit zu leben?

15 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Monat

    Nein, eher in einer furchtbar nervigen Zeit. 

  • vor 1 Monat

    egal zu welcher Zeit auch immer die Menschen gelebt haben und unterwegs waren, es war immer für was gut.

    Alle Menschen empfinden es zu dieser gelebten Zeit enorm wichtig und gehen somit in die GESCHICHTE der MENSCHHEIT ein.

    Klar, auch diese Epoche, unsere gelebten Jahre, eben genau diese Zeit findet genauso ihren Platz in den Geschichtsbüchern - wie alle Menschen zuvor auch.

  • aeneas
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Wenn man bedenkt, dass sich die gesamte westliche Welt in einer Phase des Niedergangs befindet, und zwar sowohl gesellschaftlich, politisch generell, bildungspolitisch im besonderen; wirtschaftlich und kulturell und Europa seine Grenzen für den Abschaum der Welt geöffnet hat, um seine Völker von diesem eliminieren zu lassen,dann leben wir tatsächlich in einer historisch bedeutungsvollen Zeit. Wenn auch in keiner rühmlichen.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    ja, wir erleben das Neo-Mittelalter, Kinderehen, unsichtbare Totbringer, Steinigungen, Narren regieren die Weltpolitik, politische Morde, Dummheit, Lügen/Intriegen, Hass, Neid und Missdunst usw

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Monat

    Zumindest historisch bedeutungsvoll genug, um mitzuerleben, wie eine Gesellschaft, die eigentlich alles hatte, was man sich erträumen konnte, im Begriff ist, sich freiwillig ins tiefste Mittelalter zurück zu katapultieren. Spätestens seit den Ereignissen im Herbst 2015 unübersehbar für jeden, der nicht mit völliger Begriffsstutzigkeit geschlagen ist. Der Absturz dürfte in dieser Größenordnung und der Fallhöhe wohl einzigartig in der Geschichte der Menschheit sein.

    Was werden da Generationen von Nachkommen fassungslos den Kopf schütteln und sich fragen, wie um alles in der Welt die Menschen um die Jahrtausendwende, die ja immerhin den Luxus genossen haben, im Zeitalter der Aufklärung zu leben, der Freiheit und des Wohlstands, dem breiten Zugang zu allen Medien, um wirklich rund um die Uhr informiert zu sein über alles, was um sie herum passiert, so kreuzgrottendämlich gewesen sein konnten. Wie sie sich wie naive kleine Kinder von der herrschenden "Elite" so dermaßen aufs Glatteis (und ins Verderben) führen ließen wie es schon mal in der Menschheitsgeschichte der Fall war, keine 100 Jahre zuvor. Nur dass es damals weitaus weniger Möglichkeiten gab, das hinterhältige Treiben zu durchschauen.

    In der heutigen Zeit jedoch gibt es keine Entschuldigung mehr, dass man "von nichts gewusst hat" und "sowas ja keiner ahnen konnte". Wer Augen, Ohren und vor allem einen funktionierenden Verstand hat, dem kann der eindeutig absichtlich herbeigeführte gesellschaftliche, kulturelle, finanzielle und nun dank Corona auch noch wirtschaftliche Verfall, ebenso die sukzessive Aushebelung unserer Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, doch nicht im Ernst verborgen bleiben. Nein, diese Suppe müssen die Unbelehrbaren dieses Mal selber auslöffeln.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Da das, was wir persönlich empfinden (Nervig) kein Kriterium ist, nach welchem man beurteilen könnte, ob unsere Zeit nun  eine  historisch bedeutungsvolle oder bedeutungslose ist, schließe ich mich gerne Aeneas an. Ihre Antwort ist gut durchdacht, ist nicht von kleinlichen Emotionen gesteuert und hat Hand und Fuß.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    nein, aber in den Medien wird immer der Eindruck vermittelt

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Eher nicht. Unsere Ära wird als das neue Mittelalter in die Geschichtsbücher eingehen, aber sonst wenig Beachtung finden.

  • vor 1 Monat

    Ich habe nicht das Gefühl in einer historisch bedeutungsvollen Zeit zu leben, es passiert ja außer Corona nicht viel und eine Pandemie ist geschichtlich eher weniger bedeutsam. 

  • vor 1 Monat

    Jede Zeit war und ist bedeutungsvoll, weil jede Zeit von der Vergangenheit geprägt war und ist und eine Wirkung auf die Zukunft besaß und besitzt.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.