Einseitige Toleranz - eine suizidale Tugend?

Die aserbaidschanische Soldateska macht gerade "Tabula rasa" im eroberten Bergkarabach und zerstört (wie überall, wo der Islam zu Herrschaft kommt) systematisch christliche und armenische Kulturgüter.

https://taz.de/Aserbaidschan-zerstoert-armenische-...

Währenddessen gibt man sich hier (wie überall, wo der Islam noch in der Minderheit ist) als diskriminiertes Opfer, obwohl man sich in Deutschland, und anderen christlichen Ländern, ungebremst ausbreiten darf.

Dummheit oder heimliche Todessehnsucht?

Update:

@nacer Carabach ist seit Jahrhunderten armenisch, und wenn es den Armeniern beliebt, die örtlichen Moscheen einem sinnvollen Zweck zuzuführen (das gleiche wurde in der Sowjetunion mit Kirchen gemacht) ist das ihr gutes Recht!

Update 2:

Was hat übrigens doch gleich der Muselfaschist Erdogan mit der Haiga Sophia gemacht, einst eine der wichtigsten Kirchen der Christenheit?

7 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Dummheit. Todessehnsucht nenn ich es nicht, denn ich glaube, die Dummköpfe wollen nicht sterben. Millionen Schafe, die begreifen, was kommt, könnten jeden Schlachter tottrampeln, doch woher sollten sie wissen, was ihnen blüht?

    Menschen sind keine Schafe, sie könnten wissen, wenn sie die Augen und die Ohren aufmachen würden, aber sie sind in ihrer dumpen Masse dumm wie die Schafe und daher werden sie ins Schlachtermesser rennen.

    Es ist gar nicht mehr die Frage OB - es ist nur noch die Frage WANN.

  • jossip
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Mal wieder so typisch: die Verlogenheit des lslam.

    Während der Waffenstillstandsverhandlungen hatte die azerbaidjanische Seite noch versprochen, die christliche Bevölkerung in Ruhe zu lassen und deren Kirchen und Klöster nicht zu zerstören.

    Was Taliban und IS bereits in anderen Ländern gemacht haben, wird jetzt in Nagorni-Karabach fortgesetzt.

    Mit dem Genozid von 1914/15 ist es dem lslam noch nicht genug.

    Und der dekadente, schwachsinnige Westen, der Jahr für Jahr Zigmilliarden für Hundegedöns ausgibt, der das größte Tierheim der Welt unterhält, der jedes Mal aufschreit, wenn in einem Land gefährliche Straßenhunde eingefangen und getötet werden, schaut auch diesmal wieder untätig zu.

    Beim Entstehen neuer Moslemstaaten auf dem Balkan hat er eifrigst mitgeholfen. Sogar als Beitrittskandidaten zur EU werden Bosnien, Albanien und das Kosovo angesehen.

    Nichtmoslemische Länder Europas, die aus sehr guten Gründen den lslam von sich fernhalten wollen, werden mit Sanktionen bedroht.

    Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte...

  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Die Zerstoerung von Kulturguetern ist eine Schande, da beisst keine Maus nen Faden ab. Aber in Bergkarabach geht es nicht um Religion. Auch braucht sich der Islam dort nicht auszubreiten, da Aserbaidschan schon islamisch ist. Die mutwillige Zerstoerung von Kirchen zeugt von Machtgehabe, um eine andere Ethnie zu verletzen. 

    @Nacer: das wollt' ich ja jetzt nicht glauben, habe aber Infos dazu gefunden.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich kann das Wort Islam nicht mehr hören !

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Is-lahm = so lange Tolerant solange nicht mächtig genug !                         

  • ?
    Lv 6
    vor 2 Monaten

    In der Nacht 2020 wurde der Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Bergkarabach, deren in der Nacht ausgebrochen war, durch eine Vereinbarung beendet.  Laut dem Dokument verliert Armenien die Kontrolle über alle neunhunderttausend Regionen, die Bergkarabach umgeben. 

  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Habe die Frage leider erst jetzt gesehen. Astraea's Antwort tut gut. Nachträglich DH, Astraea!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.