Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 2 Wochen

Jetzt ist klar warum es so viele Corona Tote gibt, wenn ein Oberarzt die Patienten totspritzt. Was ist los in Germanien?

15 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 2 Wochen
    Beste Antwort

    Hatte ich mir doch gleich gedacht, dass da jemand nachhilft!

  • Du bist ein Spinner. Die Staatsanwaltschaft spricht von 2 Menschen. 

  • vor 1 Woche

    In diesem Link zu ntv ist folgendes zu lesen:

    >>>  "Es besteht der Verdacht, dass der Mediziner in vermutlich zwei Fällen einem versterbenden Patienten in der letzten Sterbephase ein Mittel verabreicht hat, um den Tod unmittelbar herbeizuführen", ...<<<

    ............versterbenden Patienten in der letzten Sterbephase............

    diese Phase kann sich über Stunden hinziehen, und trotz optimaler Sedierung aufgrund von schwersten irreparablen systemischen Organschäden sehen wir immer wieder Reaktionen, die man nicht anders als mit Schmerzempfinden  deuten kann.

    Aus der letzten Sterbephase gibt es kein zurück! 

    Nur in einer völlig kranken Gesellschaft verlangen "Menschen", die vielleicht noch in der Lage sind Bibeltexte zu lesen- die sich aber selbst einen ethischen Anstrich verpassen - dass man zusehen muss, bis eventuell das Herz eines Sterbenden von allein aufhört zu schlagen.  Sie verlangen, dass ein andererer Mensch jede auch noch so entsetzliche Qual auszuhalten hat, über Stunden, über Tage.

    Das ist das wahre Verbrechen.

    Die Kirchen und ihre Verbände, die sich selbst den Heiligigenschein über die Köpfe halten, haben in Deutschland immer noch einen gewaltigen Einfluss. Dort im Ethikrat sitzt das, und spricht von Barmherzigkeit und davon, dass Ärzte Gott nicht ins Handwerk pfuschen dürfen. Keiner von diesen "Ethikern" war jemals in einer Intensivstation, noch hat er nur für 1 Cent Ahnung, was medizinisch möglich ist.

    Wenn es einen Gott gäbe - der, wie diese Heuchler behaupten - ein Gott der Liebe wäre, dann sorgte er dafür, dass diese Ethiker, die Menschen Qual verordnen, bestraft würden.

    In ihrer Sprache: Wenn "Gott" diese schrecklich leidenden Menschen zu sich rufen will, und ein paar kleine Menschlein mit biochemischen, pharmazeutischen Mittelchen, ECMO und Co., das zu verhindern suchen, dann sind jene es ,die "Gott" ins Handwerk pfuschen.

    Ich kann nur jedem raten seine Patientenverfügung gerichtsfest zu formulieren und gut auffindbar zu halten, wenn er nicht möchte, dass man ihn über Stunden und Tage "Höllenqualen!" ausetzt.

    Hätten diese beiden Sterbenden vorausverfügt, dass ihnen solche Qualen erspart bleiben, hätten sie wohl auch ihren Angehörigen die Seelenqual erspart, das mit ansehen zu müssen.

    Aber da sie jung waren, kam ihnen natürlich nicht in den Sinn, an ihr womöglich plötzliches Aufwachen(oder auch nicht) auf der Intensivstation zu denken.

    Sars-Cov-2 kann auch dafür sorgen, dass es geschieht. Und Sars-Cov-2 nimmt auch die, die Sars-Cov-2 leugnen.

    Der Arzt gehört freigesprochen. Er ist ein mitfühlender, verantwortungsvoller Mensch. Ihm gehört mein Respekt und meine Achtung.

    Ihm wird nur - zum gegenwärtigen Zeitpunkt - eine immer noch völlig unbefriedigende Ausleung eines humanen Sterbeprozesses zum Verhängnis. Eine wirkliche Schande in Deutschland- im Jahr 2020.

  • vor 2 Wochen

    2 todkranken Männern

    Vielleicht war es auch nur Sterbehilfe, weil sie sonst qualvoll erstickt wären.

    Ich finde Ärzte gut, die beim Sterbeprozess helfen und einen Menschen dabei nicht so leiden lassen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Wochen

    Du hast den Link vergessen. 

  • vor 1 Woche

    schau dir mal Filme von früher an - so Science-Fiction-Filme, fast alles kam genau so wie in den Filmen gezeigt wurde.

    Drehbuch der Zukunft......

  • Anonym
    vor 2 Wochen

    Wirklich? Erzähl doch mal! Hört sich wie eine Schlagzeile aus 'BILD am Sonntag" an.

    'So viele Corona Tote'. Wie hat er das denn hingekriegt?  War er bundesweit gleichzeitig allgegenwärtig und als Killer aktiv? 

    Wie viele Tote hat er denn auf dem Gewissen? 

    @Inanna: bei dir gehört auch einiges repariert. Nur zu blöd, dass deine Schäden angeboren und deshalb irreparabel sind.

    Nicht zum Aushalten, was du da wieder ausgekotzt hast.

  • Hast du einen Beweis oder einen Link dazu?

    Das was du da tust ist eine schwere Anschuldigung.

    Im realen Leben kann das sogar mit Haftstrafe für dich enden.

    Die Rufschädigung kann als üble Nachrede oder als Verleumdung ausgelegt werden. ... Wenn die üble Nachrede nicht-öffentlich stattfindet, dann kann die Haftstrafe ein Jahr betragen. Wenn die üble Nachrede öffentlich stattfindet oder durch Schriften verbreitet wird, dann kann die Haftstrafe zwei Jahre betragen.

    Von daher überleg dir in Zukunft, wenn du vor allem über Ärzte so einen Schmu schreibst.

    Sterben tun Leute nicht durch Spritzen der Ärzte, sondern wegen ihrer Lebensart.

    Zuerst in jungen Jahren gross Parties feiern, Komasaufen veranstalten (gab´s in den 50ern, 60ern usw. auch schon), dann den einen oder anderen Joint rauchen, Nikotin rauchen und sich dann wundern, wenn man mit 60, 70 Krebs usw. kriegt.

    Und da werden dann immer Ärzte beschuldigt, wenn sie dann keine Wunder vollbringen können um den Krebs wegzuzaubern.

    Oder bei einer kaputten Leber. Hätte der Patient mal weniger gesoffen, hätte er seine Leber noch.

    Aber der Arzt muss dann stundenlang im OP stehen und die Leber reparieren.

    Ist schon unverschämt von dir, Ärzte durch den Dreck zu ziehen.

    Inanna

  • Anonym
    vor 2 Wochen

    Ich fürchte, man hat dir auch was im Hirn gespritzt und nun löst es sich auf.

    Ach ja, wo liegt überhaupt dieses "Germanien"?

  • vor 1 Woche

    Vielleicht solltest du in Zukunft mehr als nur die Überschrift von dem Artikel lesen. Bestenfalls auch von anderen "Zeitungen" als der Bild.

    Solche Beiträge verunsichern die Menschen nur und führen im Endeffekt zu mehr Erkrankten und Toten und darauffolgend längerem Lockdown.

  • Anonym
    vor 2 Wochen

    Gar nix los. Wir machen nur wie in der Schweiz. Wir Deutschen brauchen nicht mehr dahin zu gehen um zu sterben.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.