Astraea fragte in Schule & BildungSchule · vor 2 Monaten

Gibt es einen Terrorismus, der als einziger erlaubt ist?

Update:

Wir könnten dazu mal einen befragen, der das ganz genau weiß. Er heißt:

Sheikh Issam Amira. Zusatzfrage: könnt ihr euch vorstellen, was er dazu sagte? 

Update 2:

Lach, In Anna, DU  Servierkraft hast natürlich mehr Ahnung vom Islam als der palästinensische Islamwissenschaftler. der sagte: Die Enthauptung des französischen Lehrers ist eine Groiße Ehre für alle Muslime.https://philosophia-perennis.com/2020/11/05/sheikh...

Update 3:

Demnach mussten alle Muslime sich gegen den französischen Lehrer "selbstverteidigen" indem man ihn enthauptete, der Massenmörder im gestohlenen Truck, vom Weihnachtsmarkt in Berlin, musste sich gegen die Marktbudenbesitzer und ihre Besucher "selbstverteidigen", dito in Nizza, der Schlachter des Pfarrers, in Frankreich, kam in den Gottesdienst und musste sich dort gegen den Prediger

Update 4:

"selbstverteidigen", tausend andere Schlachter, die auf Straßen und Plätzen Passanten meuchelten, mussten sich gegen diese "selbstverteidigen". Die Zerstörer der antiken Kunstschätze im Namen Allahs mussten sich sich auch gegen die Steinfiguren selbstverteidigen, die vermummten Basarbomberinnen mit den Sprengstoffgürteln, mussten sich gegen die Basarbesucher "selbstverteidigen"

Update 5:

In Anna, du meinst du kennst den Islam, weil du seit 30 Jahren ab und zu mal einen muslimischen Trockengrottenolm in dir hast ? Allmächtiger!

Update 6:

Bevor du dummes Zeug über Kreuzzüge und ihren Anlass laberst, schua erst mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Jerus...

Update 7:

Der link wird aber auf funktionslose Masse treffen, also lass es .

5 Antworten

Bewertung
  • jossip
    Lv 7
    vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Sheik lssam Amira: "Der Islam hat überhaupt nichts mit dem Begriff ‚Terrorismus‘ zu tun, außer um seinen Feinden Furcht und Schrecken einzujagen. Der Koran sagt: ‚Bereite alle Kräfte und Kriegsrosse vor, über die du verfügst, um Furcht und Schrecken in die Herzen der Feinde Allahs und in dein eigenes zu verpflanzen sowie in die Herzen anderer, die du vielleicht nicht kennst, die aber Allah kennt. Terrorismus ist somit ein Grund für das militärische Gewappnetsein. Mit anderen Worten, er rechtfertigt militärische Vorbereitungen. Was die Leute ‚Terrorismus‘ nennen … Als ein Muslim tschetschenischer Herkunft einen Ungläubigen enthauptete, der den Propheten Mohammed verleumdete, nannten die Leute das ‚Terrorismus‘ … Nun, es ist eine große Ehre für ihn und für alle Muslime, dass es so einen jungen Mann gab, der den Propheten Mohammed verteidigte. Er gleicht den Männern und Frauen, die im Laufe der Geschichte den Propheten Mohammed, seine Heiligkeit und seine Ehre verteidigt haben. Alle diese Begriffe werden eine neue Bedeutung erlangen, sobald das Wort Allahs über das Wort der Ungläubigen herrscht.“

    PS. mit welcher Dummdreistigkeit dieses Spinanna hier wieder rumlügt, wird eigentlich nur noch vom H übertroffen. Komisch, dass das bisher sein Musellügenmaul noch nicht aufgemacht hat.

    Die Kreuzzüge, das steht in JEDEM Almanach, in JEDEM Lexikon, in JEDEM Geschichtsbuch, waren nun mal die Reaktion des Abendlandes auf die Eroberung des Hl. Landes und Jerusalems durch arabische Muselhorden.

    Ohne die moslemischen imperialistischen Raubkriege hätte es NIE auch nur einen Kreuzzug gegeben.

    Das bis dahin noch christliche Oströmische Reich, das von moslemischen Seldschuken mehr und mehr bedrängt wurde, hatte den Westen um Hilfe gebeten. Auch das war ein Grund zur Durchführung des Kreuzzuges.

    WAS hat der lslam in Jerusalem verloren ???

    Jerusalem war eine JÜDISCHE Stadt und es waren wiederum JUDEN, die sich von ihrem mosaischen Glauben abwandten und Christen wurden. DAS ALLES fand im Land der JUDEN statt und NICHT IN ROM !!!

    Jerusalem war also immer eine JÜDISCHE Stadt, in der dann orthodoxe Juden und christliche Juden lebten. Es waren alles JUDEN, die dort friedlich miteinander lebten. Die einen warteten noch auf den im Alten Testament angekündigten Messias und für die anderen war er in Gestalt von Jesus von Nazareth eben schon da gewesen.

    Die militärische Eroberung der ganzen Region ging von MOSLEMS aus, die, wie wir alle wissen, ihren Imperialismus auf ganz Nordafrika, die Levante, das Oströmische Reich, den Balkan und im Osten bis weit nach Kasachstan durchführten.

    Das Prinzip des lslam beruht auf Beherrschung und Unterwerfung. Wer sich nicht freiwillig unterwerfen will, soll mit Gewalt dazu gezwungen werden. Und dabei ist jedes Mittel recht, den Kouffaren (="Un"gläubigen) zu zeigen, wer hier das Sagen hat.

    NICHT EIN EINZIGES islamisches Land auf der Welt ist eine Demokratie mit rechtsstaatlichen Strukturen.

    ÜBERALL, wo der lslam die Macht hat, gibt es Kriege, Bürgerkriege, Stammeskriege, ob auf dem Balkan ( bis heute noch ), im Kaukasus ( jetzt gerade wieder ), in Afrika, im Nahen Osten, in Asien.

    Friedlich ist es nur dort, wo dem lslam seine Grenzen aufgezeigt werden: in Nord- und Südamerika, in Australien, in Osteuropa.

    PPS: "UNGEBILDETHEIT": genau richtig, das Wort. SO steht es im DUDEN, du ungebildetes Stück, das immer noch nicht weiß, wie das "@" richtig verwendet und gesetzt wird...

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Nein, wir toten sie alle aus.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ja, bei Counter Strike        

  • Wenn man keine Ahnung über den Islam hat sollte man besser schweigen und nicht irgendwas aus eigenem Kopf zusammenfantasieren.

    Selbst du nicht @jossip.

    Oder hast du den Koran in deinem Leben schon mal in deinen Händen gehalten und gelesen?

    Da glaub ich dir kein einziges Wort, falls du dies bejahen solltest.

    Du kopierst nur islamophobe Texte aus dem Internet und setzt sie dann als Antwort rein.

    Ich kenne den Islam seit fast 30 Jahren und es gibt defacto keinen Terrorismus im Islam.

    Nicht mal der Prophet Mohammed hat Jemanden umbringen lassen, wenn man ihn als hässlich usw. bezeichnet hatte.

    Er schwieg.

    Aber wer ihn körperlich oder seine Leute angriff, der bekam ihn dann zu spüren.

    Während im Christentum gelehrt wird, dass man, wenn man Eine auf die Wange gklatscht kriegt, auch noch die andere Wange hinhalten soll, ist im Islam Selbstverteidigung erlaubt.

    Und? Was dagegen?

    Was Selbstmord angeht: Niemand darf sich den Ort, den Zeitpunkt oder die Art seines Todes selbst aussuchen. Denn nur Gott schenkt und nimmt das Leben.

    Das Töten ist nur zur Selbstverteidigung oder in Notwehr erlaubt. Selbst im Kontext des Krieges gilt: Wer sich nicht an der Kampfhandlung beteiligt, ist zu verschonen (Beispiel: Zivilisten).

    Oder hätten die Araber etwa 1096 stillhalten sollen beim ersten Kreuzzug gegen sie?

    Und tut mir ja nicht so scheinheilig daher, dass ausgerechnet Römer usw. Christen im Nahen Osten verteidigen wollten. Ok?

    Warum haben sie dann den Juden Jerusalem weggenommen und es als Christenstadt erklärt und aus einer einstigen Synagoge eine Kirche gemacht?

    Auf diesem Platz stand nämlich zuerst der Herodianische Tempel der von Römern (Christen) zerstört wurde.

    Dann liess Justinian die "Selige Jungfrau" also eine byzantische Kirche drauf bauen.

    Und Araber haben sich halt denn die selige Jungfrau unter den Nagel gerissen.

    Mir ist´s immer noch lieber, Araber und Juden würden endlich Frieden schliessen und als Brüder durch die Welt gehen.

    Denn sie haben einen gemeinsamen Urvater - Abraham.

    Abraham hatte 2 Söhne: Isaak wurde später der Urvater der Juden und Ismael wurde der Urvater aller Muslime.

    Das Christentum ist nur eine Erfindung Roms und hat mit Yeshua Ben Yosef überhaupt nix zu tun.

    Somit, durch die Belagerung Massadas und Jerusalems sieht man ja schon seit Urzeiten, wer die wahren Terroristen sind.

    Nicht wahr?

    Und heute wird der Islam bespuckt und permanent von dir und @jossip angegriffen.

    Aber macht nur so weiter. Irgendwann wird auch dem terroristischem Christentum ein Riegel vorgeschoben.

    Inanna

    Edit:

    @Anoym(es) Ars...ch.....lo....ch:

    Ungebildetheit? Was ist das denn für ein Deutsch?

    Lern erst einmal die deutsche Rechtschreibung, ehe du andere beschimpfst. Ok?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    @۪I۫۰۪d۰۪i۰۪o۰۪t۰۪a۫۰

    du hast doch nun wirklich von ganz viel keine Ahnung, auch bei deinen anderen Accounts-Antworten merkt man deine Ungebildetheit

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.