Meint Trump eigentlich, den US Buergern einen Gefallen zu tun, wenn er dem zukuenftigen Praesidenten die Amtsuebernahme erschwert?

Biden moechte z.B. so schnell wie moeglich die Corona Krise in den Griff bekommen. Muss diesbzgl. ganz neu anfangen, da Trump's Administration anscheinend keinen Plan hat. Zugang zu vertraulichen Informationen werden verweigert, ebenso wie eine gesicherte Telefonleitung. Das bedroht die nationale Sicherheit der USA, da es gewissen Hackern die "Arbeit" leicht macht.

Kenne mich mit amerk. Gesetzen nicht aus. Gibt es keine legal verbindliche Grundlage, auf der eine Amtsuebergabe zu erfolgen hat? Alle US Verantwortlichen sagen gemeinsam, dass fuer einen Wahlbetrug keinerlei Beweise vorliegen, und Biden's Vorsprung uneinhohlbar ist. Selbst Republikaner ruecken ab von Trump, sogar in seiner eigenen Familie.

Wenn jetzt gewisse Usern meinen, es haette mich nichts anzugehen, was in den USA geschieht, so sei ihnen gesagt, es geht nicht nur mich, sondern die gesamte Welt was an.

8 Antworten

Bewertung
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Das ist ein sehr, sehr kranker Mann, alles schon pathologisch.

    Den kann niemand mehr wirklich ernst nehmen.

    Der glaubt das wirklich, was er da redet und twittert.

    Im Dezember tragen die den da raus.

  • jossip
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Nein, es geht weder dich noch mich noch sonstwen in der Welt außerhalb der USA etwas an !!!

    Wie du (diesmal ausnahmsweise) richtig festgestellt hast, kennst du dich in amerikanischen Gesetzen nicht aus.

    Sonst wüsstest du, dass es sehr wohl eine "legal verbindliche Grundlage" gibt wie eine Amtsübergabe zu erfolgen hat.

    Und GENAU DAS geschieht jetzt.

    Ein Wahlverlierer hat nun mal die Möglichkeit, wenn es (und wenn auch nur für ihn in seiner Denkweise) Indizien für Fälschungen und Betrug gibt, das nachprüfen zu lassen.

    DEMOKRATIE und RECHTSSTAAT nennt man das...ich weiß, ist dir als Moslem in deinem Muselstaat ein Grauen.

    Und wenn der Chef der US-Bundeswahlkommission Trey Trainor da Ungereimtheiten und Versäumnisse einräumt, dann MUSS dem auch nachgegangen werden.

    Der Ruch einer Präsidentschaft trotz einer nicht wirklich gewonnenen Wahl folgte auch George W. Bush seinerzeit.

    Hätte der in meinen Augen zu farblos  agierende Al Gore nach der Wahl mehr Mut und Engagement an den Tag gelegt, hätte das Ergebnis auch anders ausgehen können.

    So, wie du JEDEM moslemischen Straftäter, jedem Vergewaltiger, jedem Mörder und jedem Terrorist das Recht auf ein faires Gerichtsverfahren zugestehst, bei dem Anwälte alle Rechtsmittel ausschöpfen und alles versuchen, so hat auch hier der offensichtlich unterlegene Wahlkandidat das Recht, überprüfen zu lassen, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

    Und nochmal, bevor ausgerechnet DU dich über das Procedere einer Wahl und anschließenden Amtsübergabe in einem FREIEN und DEMOKRATISCHEN Land meinst, auslassen zu müssen, schau erstmal in DEIN Land und reiße DORT mal dein Maul auf, was Wahlen und Demokratie betrifft...

  • vor 2 Monaten

    "Kenne mich mit amerk. Gesetzen nicht aus" - wie du hier wieder eindrucksvoll beweist.

    Bis jetzt läuft die Amtsübergabe völlig legal und im gesetzl. Rahmen, wo ist da jetzt dein Problem?

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Immer wieder erstaunlich, welche Gedankengänge so eine absolut gelangweilte Mutter von angeblich vier Kindern plus Sklaven hat.

    Wieso meinst du eigentlich zu wissen, was Trump meint? Und wieso sollte das ausgerechnet der Wunsch sein, anderen Leuten "einen Gefallen tun"? 

    Kannst du nicht was NOCH BLÖDERES fragen, du bleede Wüstenschnepfen?

    Dabei müsstest gerade du ihn doch gut verstehen, eitel, dumm, geldgeil  und geltungsbedürftig, wie du bist.

    Solche Leute können Niederlagen nicht wegstecken, du oide, scheinheilige Kuh.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Remo
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Ja,  das meint er und etliche Bürger stehen weiterhin hinter ihm.

  • vor 2 Monaten

    darüber lohnt es sich nicht weiters mehr zu schreiben - er sollte somit einfach aus den Augen aus dem Sinn verschwinden, doch er wollte halt unbedingt in die Geschichte der Menschheit eingehen - wenn auch total negativ.

    Trump - ist einfach kein Präsident - er ist ein Scharlatan und wahrscheinlich leidet er an DEMENZ?

  • vor 2 Monaten

    Trump ist ein Mensch, der sich ausschließlich für sich selbst interessiert. Er will den Menschen also mit Sicherheit keinen Gefallen tun.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    so werden bevorstehende menschenrechtsverletzende Kriege verzögert,

    Danke Friedenspräsident Donald Trump für die 4 kriegsfreien Jahre

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.