Wie sieht es aus mit dem Pappbecher-Verbot?

Jetzt haben sich alle diese Plastik-Thermobecher mit einem Dieselfrachter aus Bangladesch kommen lassen und die Pappbecher gibts immer noch.

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Monat

    Pappe ist ein umweltverträgliches Naturprodukt! Was ist daran auszusetzen???

    Kurt ist übrigens die Pappe los!

    Attachment image
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Naja, Pappbecher sind eigentlich gar nicht so schlimm, jedenfalls wenn sie vernünftig entsorgt werden.

    Aber dem ist wohl McDoof nicht gerade zugeneigt.Was die an Müll produzieren, der die Strasen und Botanik verdreckt, weiß wohl jeder.Ahnliches gilt sogar für Plastikbehälter.Jedenfalls, wenn man auch darauf Pfand erheben würde.Alleine was in sauberen Badezimmern an Shampoo- und Duschgelflaschen zusammenkommt, ist enormOder Küchen und und und...Gilt auch für anderes Plastikzeug.Was beim Flaschenpfand möglich war, sollte bei anderen Plastik-Materialien doch auch möglich sein...Aber darauf kommt die grüne Fraktion leider nicht, wohl, weil es eine zu einfache Lösung ist......

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Nur weil (d)ein sogenannter "Dieselfrachter" aus Bangladesch mit Plastik-Thermobecher kommt, bedeutet das nicht, dass sich die auf Vorrat produzierten Pappbecher dadurch in Luft auflösen! Die Herstellung dieser Pappbecher hat auch jede Menge Energie gekostet. Schon mal daran gedacht??? Was wäre denn dein Vorschlag? Diese Becher schreddern und vernichten??? Denk doch mal nach!

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Monat

    Vielleicht noch Restbestände. Plastikbesteck und Trinkhalme gibts ja auch immernoch.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Falls das ein Versuch war, dich lächerlich zu machen, dann ist dir das gerade mit Bravour gelungen! Du hast den Vogel abgeschossen und erhältst dafür diesen schönen Award-Pokal! Congratulations! & weiter so!

    Attachment image
    Quelle(n): Rettet das Ziel! Trefft daneben!
  • Anonym
    vor 1 Monat

    ja                        

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.