Anonym
Anonym fragte in GesundheitSonstiges - Gesundheit · vor 1 Monat

Wird Thema Triage im Winter in Deutschland Thema werden?

Ein paar Worte zum Thema "Triage" und die drohende Überlastung des Gesundheitssystems:

1. Ich möchte keine Angst oder Panik schüren, aber...

2. Klar, noch haben wir im Durchschnitt einige freie Betten.

3. Jedoch können schon jetzt, 20 % der normal vorhandenen Intensvibetten nicht durch qualifiziertes Personal betreut werden. Erst recht ist dies der Fall, bei den 12.000 Betten, welche man anscheinend zusätzlich schaffen könnte.

4. Dies kann dazu führen, dass wieder geplante OPs, die eine postoperative Intensivbehandlung erfordert, verschoben werden müssen, was für einige Patienten den Outcome verschlechtern wird. Das ist irgendwie schon eine Art "Triage", also Patienten erstmal nicht zu versorgen, die jetzt nicht unbedingt versorgt werden müssen.

5. Es kann aber auch dazu führen, dass nicht (ausreichend) qualifiziertes Personal, auf Intensivstationen Patienten betreuen müssen, was die Qualität der Versorgung weiter reduziert.

6. Auch das Krankenhauspersonal wird sich wieder vermehrt anstecken und fällt dann aus, oder muss evtl., wie derzeit in Belgien, trotz positivem Test arbeiten, auch wenn sie leichte Symptome haben.

4 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Monat

    7. Meines Wissens landen durchschnittlich 2 % der positiv getesteten auf einer Intensivstation. So kann man sich relativ gut ausrechnen, wie die Belegung in X Tagen aussehen wird. Dies ist natürlich davon abhängig, welches Klientel sich infiziert. Der Altersdurchschnitt geht jedoch wieder nach oben und damit sicher auch die Hospitalisierung.

    8. Schon jetzt hat sich die Zahl der Intensivpatienten in 10 Tagen verdoppelt.

    9. Okay, die Gesundheitssysteme sind nicht zu vergleichen, aber trotzdem lohnt sich ein Blick nach Belgien, Holland, England, Frankreich,... um sich ein Bild davon zu machen, wie es hier auch sein könnte, wenn wir nicht die Kurve bekommen, auch wenn wir mehr Ressourcen haben.

    10. Schon seit Jahren, haben wir mit unserem so gelobten System, hochqualifiziertes, erfahrenes Personal (Ärzte und Pflegeperson) vergrault, die entweder ins Ausland gegangen sind oder den Beruf gewechselt haben. Nichts hat man unternommen. Jetzt jammern gilt nicht!

    11. Es wird wahrscheinlich auch zu einer zunehmenden Verdichtung der Arbeit kommen, wo die Anzahl der sehr schwer erkrankten Patienten auf einer ICU zunehmen werden und die etwas leichteren Fälle, die sonst eigentlich auch auf einer ICU behandelt würden, dann auf einer IMC oder gar Normalstationen landen.

    12. Das Personal wird sich schwerer erholen können. Aus meiner Zeit als Intensivpfleger weiß ich, dass man mal für ein paar Wochen auch sehr kritische, aufwendige Fälle betreuen kann, dann aber auch mal wieder sich bei den "normalen" Intensivpatienten "erholen" sollte. Wenn das nicht mehr möglich ist...

    13. Covid-19-Patienten sind nicht irgendwelche "normalen" Intensivpatienten, sondern erfordern häufig eine noch (personal)intensive Betreuung, angefangen von den Schutzmaßnahmen, bis hin zu komplizierteren Beatmungsverfahren, oder gar ECMO, Dialyse, MOF,...

    Tja, besser wir bekommen die Kurve;-)

    Gerne lade ich, vor allem Ärzte oder Pfleger/Schwestern in dieser Gruppe, ein, diesen Post zu ergänzen bzw. zu kommentieren. Vielleicht liege ich ja mit irgendwelchen Einschätzungen voll danehmen oder habe etwas vergessen. Schließlich arbeite ich seit 11 Jahren nicht mehr in dem Bereich.

    Egbert Griebeling

    Mitglied von Pro TEAM Dr. Drosten

    seit 2. September 2020

  • vor 1 Monat

    Masken schützen nicht vor dem Virus, nur der abstand von mindestens zwei Meter. 

    Bei uns in Deutschland versterben jedes Jahr zweihunderttausend durch Suff und neunhunderttausend durch Rauchen, ohne dass man Saufen oder Rauchen verbietet. Was soll diese Panikmache Scheissdreck mit der Corona Maske in Deutschland?

  • Anonym
    vor 1 Monat

    ja                                   

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Uns wird, gefühlt, immer weiß gemacht, das die Intensivstationen

    NUR von C-Patienten belegt werden, dabei ist das nur der geringste Teil

    und auch nur ein geringer Teil von C-Erkrankten müssen überhaupt beatmet werden

    und ein verschindend geringer Teil der Infizierten wird überhaupt erkranken !!!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.