Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 1 Monat

Wieviele Rollen Klopapier sollte man pro Person zur Sicherheit im Haushalt haben?

Kann sein, dass man im Moment gar keine kriegt. Aber wenn es wieder genügend gibt und man sich einen Vorrat für den nächsten Katastrophenfall (egal ob Corona oder was anderes) anschafft, wie groß sollte der Vorrat dann sein? Bitte nennt die Zahl von Klorollen (3-lagig, a 200 Blatt), die man pro Person im Haushalt haben sollte!

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Monat
    Beste Antwort

    Für zwei Wochen Quarantäne  sollte das Klopapier schon reichen.

    Und sonst muss jeder selber rechnen, wie oft er täglich auf Klo muss, vielleicht auch noch nachts, und wie oft jemand Dünnschiss hat.

    Eine starre Regel gibt es da nicht.

    Und einige Männer pinkeln auch einfach draußen  hinter einen Baum, ganz ohne Klopapier

    oder gehen vorm Feierabend noch schnell im Büro aufs Klo, um Zuhause Klopapier zu sparen und es dadurch auch als Arbeitszeit angerechnet zu bekommen. :-)

    Für mich bitte 14 Rollen für 14 Tage! . Ich möchte wirklich nicht sparsam sein müssen.:-)))))

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Als Faustregel gilt: Eine Rolle pro Person und Woche. Singles sollten also nur eine Packung à 8 bis 10 Rollen kaufen, die dann für mehr als zwei Monate ausreicht. Eine vierköpfige Familie kommt mit zwei Standard-Packungen einen ganzen Monat aus. Mehrere Großpackungen mit 24 Rollen oder gar Jumbopackungen mit 48 Rollen sind in den seltensten Fällen notwendig.

  • Khan
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Nicht immer ist es die Menge, die zählt, manchmal kommt es nur auf die Größe an.

    Attachment image
  • vor 1 Monat

    so etwa 1 bis 2, falls doch noch Besuch kommt. Ansonsten benutzen Sie bitte Wasser und Shampoo, das in allen Haeusern zur Verfuegung steht !

    Quelle(n): Erfahrung
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Monat

    Im "Katastrophenfall" hab ich sicherlich ganz andere Sorgen (Lebensmittel, Trinkwasser, medizinische Grundausstattung, Batterien für Radio Taschenlampen usw, Benzin Heizöl Kaminholz und und und und).

    Den Hintern bekommt man immer irgendwie sauber, egal ob unter der Dusche oder mit nem alten Socken...

  • Anonym
    vor 1 Monat

    ja                            

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Sagen wir es mal so, ich habe eine Doppelgarage

    und beide Autos stehen nicht drin.

  • H
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Das laesst sich pauschal nicht beantworten. Es gibt sowohl Berufstaetige, die ganztaetig aushaeusig sind, als auch Aeltere, die des Oefteren auf die Toilette gehen. Dann besteht da noch eine Diskrepanz zwischen den Geschlechtern, da Maenner nach dem Urinieren kein Toilettenpapier benutzen, Frauen aber schon.

    Wenn man kein normales Toilettenpapier bekommt, steigt man halt um auf Feuchttuecher/Babywipes, oder waescht sich. Zur ot tun es auch Papiertuecher (Zewa Wisch un Weg:)). 

    Wer in Zeiten einer Pandamie, verbunden mit Hamsterkaeufen, sich um seine Sauberkeit nach dem Toilettengang sorgt, soll doch zu Wascglappen, Seife und Wasser greifen. Ein Ausverkauf diesbzgl. ist mir unbekannt.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    In allen Richtungen bilden sich lange Autoschlangen. "Wie lange dauert das denn noch?", meckert ein junger Mann eine an. Der Pkw eines Seniorenpaares aus Hennigsdorf steht an erster Stelle vor der Kreuzung aus Richtung Leegebruch und muss am längsten warten. "Ich habe volles Verständnis für die Radfahrer", sagt der Mann. "Jeder Radfahrer, der weg von der Straße ist, ist gut für die Sicherheit." Minutenlanges Klingeln unterstreicht die Forderungen.

  • Remo
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Die Regierung sagte letztes Jahr, dass man für mindestens 10 Tage Rücklagen schaffen sollte. Ob das noch aktuell ist? 🤷🏻‍♂️

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.