Unter welchen Voraussetzungen haben Frauen in muslimischen Ländern das Recht auf eine Abtreibung?

7 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Monat
    Beste Antwort

    Mit ungefähr 230 Millionen Muslimen stellt Indonesien den Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt. Dort gilt: In Indonesien wird bestraft, wer eine Abtreibung vornehmen lässt oder durchführt. Bis zu zehn Jahre müssen Frauen hinter Gitter. Ausnahmen gelten nur, wenn die Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung entstanden oder das Wohl der Frau gefährdet ist. Und auch dieses Recht steht nur verheirateten Frauen zu, und nur dann, wenn der Ehemann zustimmt.

    Laut Amnesty International gehen fünf bis elf Prozent aller Fälle von Müttersterblichkeit in Indonesien auf unsichere Abtreibungen zurück. Die Müttersterblichkeit ist eine der höchsten in der Region Ostasien.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Frauen dort haben weniger Rechte, als ein Schaf oder ein Hund.

  • vor 1 Monat

    Die Antwort auf so ziemlich alle Islam-Fragen: 

    .

    Attachment image
  • Remo
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Frauen haben in muslimischen Ländern gar keine Rechte außer, dass der Ehemann ihr was zu essen geben muss.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Berni
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Vergewaltigte Frauen werden in muslimischen Ländern zu Tode gesteinigt.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Wenn sie keinen Vater für das Kind gefunden hat.

  • H
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Da ich nicht die Gesetze aller muslimischen Laender kenne, kann ich nur fuer die UAE sprechen. Im Islam sind Abtreibungen generell verboten, und welche Ausnahmen dennoch bestehen, duerfte von Land zu Land unterschiedlich sein.

    In den UAE ist eine Abtreibung erlaubt, wenn durch die Schwangerschaft das Leben der Mutter in Gefahr ist. Bei Schaeden, die ein Baby aller Voraussicht nach nicht lange lebensfaehig erscheinen lassen, ist eine Abtreibung bis zur 17. Schwangerschaftswoche erlaubt. 

    Aerzte fordern diese Frist zu verlaengern, da manche Schaeden erst nach der 20. Woche sichtbar sind.

    Um vererbbare Schaeden schon im Vorfeld zu verhindern, ist es fuer Emiratis verpflichtend, sich vor der Heirat auf Erbkrankheiten untersuchen zu lassen. Wer aus anderen Gruenden eine Abtreibung vornehmen lassen moechte, geht zu einem westl. Arzt, und dann zur Abtreibung ins Ausland.

    @Remo: es verwundert mich immer wieder, dass gerade DU, der doch sicherlich schon unter Vorurteilen zu leiden hatte, mit diesen so freizuegig hausieren gehst. Wie kommst du darauf, ich haette keine Rechte?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.