Frau Merkel hat gesagt, dass die Bürger zu Hause bleiben sollen. Was sagen die Arbeitgeber dazu?

Update:

Quelle: Tagesschau

Update 2:

Oh, da hab ich ja wieder was losgetreten. 🙃

Das war übrigens die Überschrift bei Tagesschau.de

Ich nehme die Medien halt beim Wort. Was spricht dagegen?

10 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 1 Woche

    Du könntest deinen Arbeitgeber fragen. Ach, ich vergaß, du hockst ja nur zuhause herum und stellst dumme Fragen im Internet.

  • Doris
    Lv 6
    vor 1 Woche

    die sagen sicher dasselbe.

    Keine unnötigen Menchenversammlungen. Sich auf das Wesentliche konzentrieren. Einkaufen, Schule, Arbeit, Sport oder Spaziergänge in der eigenen Region.

    So schwer zu verstehen? Muss man dir jede Nachrichtenzeile übersetzen und deuten? Da ist wohl früher schon was mächtig schief gegangen. :)

  • vor 1 Woche

    Die Arbeitgeber sind glücklich darüber, denn Krankenstand kostet.

  • vor 1 Woche

    Die Arbeitgeber sagen: die Merkel mach die Gesetze

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • H
    Lv 7
    vor 1 Woche

    DH fuer Doris. 

    Nachtrag: In ihrem Statement richtet sich Merkel ganz eindeutig an evtl. Urlaubsplaner, und nicht an die arbeitende Bevoelkerung. Was hat ein Arbeitgeber zu tun mit der Urlaubsplanung seines Angestellten?

    Nur Schlagzeilen zu lesen ist selten angebracht:))                               

  • vor 1 Woche

    manche wären froh, wenn so einige Arbeitnehmer nicht mehr ins Geschäft oder Büro kommen würden, ha.

  • vor 1 Woche

    Arbeiten darf der Steuerzahler schon,nicht jeder ist in der glücklichen Lage dies ins Homeoffice zu verlagern.NUR Urlaub und Freizeit sind in den eigenen vier Wänden mit möglichst wenigen Personen erforderlich!

  • Berni
    Lv 7
    vor 1 Woche

    Warum verkürzt du die Aussagwe von Frau Merkel, bis zur Sinnentstellung ?

    Leuten,´wie dir, sollte man aufs Maul schlagen

  • Anonym
    vor 1 Woche

    Sie hörren zu. Danach werden viel Euro geben.

  • Anonym
    vor 1 Woche

    Ausnahmsweise glaube ich, dass Frau M. hier überinterpretiert wurde. Denn das wäre ja schon der allseits befürchtete zweite Lockdown, den einstweilen keiner möchte.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.