Anonym
Anonym fragte in Freunde & FamilieFamilie · vor 2 Monaten

Soll man Kontakt zu den Eltern aufnehmen? ?

Meine Eltern haben mich misshandelt, vor allem seelisch. Sobald es gesetzlich besser passte vom Alter, nahm der Missbrauch zu. Alle nur erdenklichen Aggressionen hat die Mutter nur an mir ausgelassen, auch absurde Lügen walten lassen. Meine Schwester hat das sehr genossen und den größten Teil zum Lügen beigetragen.

Ich war damals ein weinende Spielball der nur im Vergebung pausenlos gebettelt hatte und um Gnade und Vergebung, obwohl ich gar nichts Böses getan hatte. Das war verrückt, aber genau so war es. Immer wieder entschuldigte ich mich mit großem Tröänenbad, da ich unschuldig war und nichts Böses getan hätte, weil ich meine Eltern so wahnsinnig liebe und ich sehnte mich so brutal danach meine Liebe ausleben zu können, schöne Dinge sagen und tun zu dürfen. Aber es gelang nicht, Ich würde pausenlos "böse" hingestellt während ich das Gegenteil tat, so wie schon immer. Ich war noch nie böse, noch niemals so bösartig wie es meine Schwester ist. Auch beschwerte ich mich nie darüber was sie Böses tat. 

Trotzdem endete es so Und mein Vater sagte vor mehr als 10 Jahren: "Wir möchten mit dir nichts mehr zu tun haben." 

Mein Vater ist im August 70 Jahre geworden, er weiß nicht wo ich bin. Aber er freut sich auch bestimmt darüber  aber vielleicht auch nicht? 

Wenn er nur wüsste, dass meine Seele zerstückelt ist, solange ich nicht bei denen sein darf, durch eine Kontaktaufnahme. 

Auf der anderen Seite waren die so grausam dass meine Angst vor meinen eigenen Eltern mich hindert. 

Update:

P.S. ich habe noch keinen Menschen so sejr geliebt wie meine Eltern. Und ich liebe meinen Vater immer noch, egal wie grausam er zu mir ist. 

Er war zu niemanden so grausam wie zu mir. Zu wirklich niemandem. 

Trotzdem liebe ich ihn. Ich kann es nicht abstellen. Schon als Kind sagte ich ihm immer wie sehr ich ihn liebe. 

Ich sorge mich um ihn und möchte dass es ihm gut geht. Aber ich darf es nicht. Und dass er aufhört die Lügen der Mutter zu glauben dass ich eine schlechte wertlose Frau bin.

Update 2:

Ich bin dadurch dass meine Familie mich misshandelt, immer ohne Beziehung/Freund geblieben. 

Bis heute und mit Sicherheit bis an mein Ende. 😢 

Besonders die ganzen Misshandlungen durch den Bruder, der wahnsinnig Schadenfreude und voller Hass auf mich zeigte, das prägt mich des halb klappt es nicht mit einem Mann. 

Update 3:

Wenn ich nur ein EINZIGES Mal im Leben den Schutz meiner Familie bekommen hätte gegen den extrem hasserfüllten schadenfrohen Bruder, dann hätte ich Selbstvertrauen aufbauen können. Aber ich bekam das absolute Gegenteil.

Update 4:

Die freuten sich wenn er den letzten Tropfen selbstbewusstsein den ich damals irgendwann als Kind vielleicht noch hatte, kaputt machte. 

Ich habe noch niemals im Leben Schutz erfahren wenn Schutz vor Gewalt nötig war. Ich sehnte mich bestialisch danach auch im.spöterem Leben einmal so ein Schutzgefühl zu bekommen, bekam es aber nie. 

Update 5:

Bekam es nie von einem Menschen der mit mir verbunden wäre. 

Das Gesetz und Gericht kann Schutz oder wenigstens ähnlich wie Schutz aufschreiben oder zumindest den Schein wahren, oder es mit ironischem Unterton herstellen. 

Dann hat man ein gesetzl Papier, das habe ich schon erlebt. 

Aber noch niemals von einem ehrlichen Menschen. 😢 das bekam ich nie und es fehlt seit Kindertagen. Seit ich 5/6 war. Meine große Schwester begann mich zu vernichten seitdem und bekam immer volle Zusprache.

Update 6:

Die gesamte Familie mit Schwester behaupteten ich sei ein böser Mensch, nichtmal ein Baby fühle sich wohl bei mir wenn ich dachte "was für ein süßes baby" mit 5 Jahren! Da war ich gerade 5 und voller Liebe u d man behauptete dann schon ich sei böse und ein Baby hasst mich! 

Das taten die mit Erfolg und führten dem perversen Gedanke erfolgreich weiter, in weitere Taten. 

Update 7:

Meine gute Kinder- Seele wurde zertrampelt . Es wurde behauptet ich sei ein bösartiger Mensch mit 5 und ich konnte mich nicht dagegen wehren. Meine Schwester schaffte es mit ihren lügen damals schon wo ich 5 war. 

Ich war immer "erwachseb". Ich war gerade 12 und sagte zu mir ich sei erwachsen. Und ich fphleäte mich wie eine ältere bösartige Frau, obwohl ich wusste dass ich nicht bösartig war !!!!!! Ich wusste das immer genau. Aber dass ich nicht erwachsen war, das vergaß ich dadurch wirklich. 

Update 8:

Als junges Mädchen hatte ich dann das Gefühl ich habe graue Haare. Da ich als alte närrische bösartige Frau dargestellt wurde. Das wurde mir von der Familie eingetrichtert. Die betonten immer sehr stark was ich für eine "alte Kuh sei. 

Auch heute noch tut es mir so so sehr weh, dass ich mir ein Mädchen sein dürfte. Ich wurde nur böse Frau genannt. Niemals Mädchen. Dabei war ich ein gutherzoges Junges Mädchen das nur starkes Leid mit sich trug und nicht zu zeigen versuchte. 

Update 9:

Da ich das leid in mir tragen musste, das die Familie mir täglich antat. 

Trotzdem lächelte ich mit roten Wangen und spielte das glückliche Mädchen egal wohin wir gingen. 

Trotzdem wurde mir nie zugestanden dass ich ein Mädchen bin. 

Ich sollte eine bösartige alte Frau sein. 

12 Antworten

Bewertung
  • C
    Lv 6
    vor 2 Monaten

    Eine krasse Geschichte! Ich würde keinen Kontakt zu den Eltern aufnehmen. Ein klarer Fall für mich. Für dich wahrscheinlich nicht.

    Du machst doch hoffentlich eine Therapie? Du hast nämlich nichts darüber geschrieben.

  • Der erste Absatz vom Text reicht.

    Und meine Antwort lautet:

    NEIN  - sollst du nicht und musst du auch nicht.

    Wenn du volljährig bist darfst du selbst entscheiden mit wem du etwas zu tun haben willst und mit wem nicht.

    Wende dich von deiner Familie und Schwester ab, schau nach vorne und leb dein eigenes Leben und versuch die Leute zu vergessen.

    Was anderes kann man da nicht raten.

    Alles Gute.

    Inanna

  • vor 2 Monaten

    Ob du Kontakt aufnehmen sollst, kann bei einer solchen Familie nicht die Frage sein. 

    Was du tust, unterliegt deiner Verantwortung, denn es geht um deine Selbstachtung und im Allgemeinen um dein eigenes Wohlbefinden.

    Wenn du meinst, du könntest dich gegen diese Familie durchsetzen, ohne dass du wieder einmal verletzt wirst, dann besuche die Leute.

    Aber deine Aktualisierungen zeigen mir, dass du noch nicht so weit bist.

    Wenn du also wirklich irgendwann Kontakt aufnehmen willst, dann mache erst einmal eine Therapie, um diese hässlichen Kindheitserinnerungen zu verarbeiten und deine Familie "loszulassen".

    Den Abstand wirst du brauchen. Wenn du nämlich bei diesen Leuten wieder so unterwürfig reagierst, wie in der Vergangenheit als Kind (wo du wohl keine andere Wahl hattest) dann werden deine Eltern wieder ebenso auf dir herumhacken, wie früher.

    Mit anderen Worten: Ich würde es lassen!

    Eine Therapie zur Verarbeitung alter Wunden kann dir aber auf jeden Fall helfen. Wenn du dich selbst nicht findest und deine Selbstachtung nicht aufbaust, wirst du niemals erfahren, wie stark und selbstständig du bist. Und das  bist du.

    Wenn du schwach wärst, dann hättest du so eine hässliche Kindheit niemals einigermaßen heil überstanden.

    Wenn du es schaffst, für dich selbst einzustehen und deiner Familie gelassen die Stirn bieten kannst, dann kannst du auch Kontakt aufnehmen, ohne dir selbst damit zu schaden.

    Bis dahin - lass es lieber - es ist besser für dich und du bist die einzige Person, der gegenüber du jetzt die Verantwortung hast.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Du lügst doch wie gedruckt!

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 5 Tagen

    Das tut mir sehr! Das klingt gar nicht gut. 

    Es klingt sehr danach, dass du mit einem Therapeuten in Kontakt treten solltest. Das klingt so, als müsstest du sehr viel aufarbeiten und verarbeiten. 

    Ich kann dir sagen, dass es manchmal Überwindung braucht, mit jemandem in Kontakt zu treten. Hat man aber die richtige Person gefunden, kann einem wirklich geholfen werden! 

  • vor 6 Tagen

    Hey, das hört sich ja alles ziemlich heftig an. Ich muss den Meinungen hier zustimmen und würde dir von einer Kontaktaufnahme abraten. Du leidest ja jetzt noch stark wegen den Vorfällen. Bleib stark und lasse dich da nicht nochmal drauf ein.. 

    LG Nina 

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Du brauchst eine Therapie. 

    Suche nach Familienaufstellung nach Bert Hellinger - du brauchst niemandenvon deiner Familie dabei zu haben.

  • vor 2 Monaten

    Unglaublich.

    Willst du uns verarschen?Wann erscheint das Buch im Handel?

  • vor 4 Wochen

    Hallo Liebes,

    Du bist ein toller Mensch!

    Und nein, zum gegenwärtigen Zeitpunkt solltest du auf gar keinen Fall Kontakt zu deinen Eltern aufnehmen. Das wäre für eine persönliche Entwicklung nicht förderlich und könnte dich in ein neues Loch werfen.

    Du bist über das was passiert ist nicht im geringsten hinweg und hast es auch nicht aufgearbeitet.

    Um Kontakt mit deinen Eltern zu haben musst du es geschafft haben neutral zu dem zu stehen was vorgefallen ist und drüber stehen können, wenn erneut negatives passiert.

    Du bist super und keineswegs verrückt. Aber es würde dir helfen, wenn du in einer z.B. Gesprächstherapie mit einem Therapeuten mal alles aufarbeiten würdest. Glaub mir, der Klos der dir jetzt noch im Hals steckt will irgendwann mal geschluckt werden und am Ende wieder ausgeschieden werden.

    Dass du deine Eltern liebst egal was sie dir getan haben ist ganz normal. Das kannst du auch. Dennoch musst du erst verarbeiten bevor ein Kontakt entstehen kann.

    Was auch oft hilft ist Familienstellen. Darüber kannst du dich im Internet auch einmal  informieren. Vielleicht mal ausprobieren zur Gesprächstherapie.

    Und du musst dein Selbstbewusstsein finden, aufbauen und pflegen und Hegen.

    Wenn du es geschafft hast, dich selbst uneingeschränkt zu lieben und dein Trauma einigermaßen verarbeitet hast, dann kann es Zeit sein wieder Kontakt aufzunehmen, vorausgesetzt du willst das dann noch.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    DU DEN!!!!!

    DUdenn?.-))) wieder

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.