Sollte nicht auch noch der allerletzte Unwissende angesichts solcher Bilder begreifen, was auf ihn zukommt?

Update 2:

Diese Religion, diese Ideologie ist das schlimmste Übel nach der Sintflut, Pest und den Heuschrecken, was jemals über die Menschheit hereingebrochen ist. Diesem Armagedon gegenüber ist  j-e-g-l-i-c-h-e Toleranz fehl am Platz.  Etwas, das in der Lage ist, menschliche Wesen zu Massen von dummen gefährlichen Teufeln umfunktionieren zu können, gehört von diesem Planeten ein für alle Mal verbannt. 

11 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Wochen
    Beste Antwort

    Zurück in die Steinzeit, kann man da nur sagen. Viele hier freuen sich ja darauf, können das Ergebnis ihrer jahrzehntelangen Bemühungen um einen evolutionstechnischen Rückschritt, der seinesgleichen sucht und den es in der Geschichte der Menschheit noch nie gab, gar nicht früh genug erfahren. Es wird noch richtig rundgehen im Land der Bunten und Bekloppten, soviel ist sicher. Also, wer hat noch nicht, wer will nochmal? Alles einsteigen, die nächste Fahrt geht wieder rückwärts!

  • jossip
    Lv 7
    vor 4 Wochen

    Hundertprozentige Zustimmung !!!

    Bin gespannt, welche Ausredungen, Relativierungen, Verharmlosungen und Beschönigungen vom H und deren Irrglaubensgenossen jetzt wieder kommen...

    Am Beispiel Armenien-Nagornikarabach hat sie uns ja wieder die Welt erklärt...lach und kopfschüttel...

  • Anonym
    vor 4 Wochen

    Plan ist Plan !

  • Anonym
    vor 4 Wochen

    kann ich dir zustimmen und doch geschieht es weiterhin und leider jeden Tag.

    Die Welt wird irgendwann befreit sein davon, doch diesen Tag erlebe ich wahrscheinlich nicht mehr?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 4 Wochen

    @ H- seltsam, bei mir läuft das Video in seiner Gänze, wenn ich den Link anklicke. Und deinen Kommentar habe ich genauso erwartet. Du bist vollkommen blind, für das Unheil, dass aus dieser Religion erwächst, und wie ich auch schon hundertmal und mehr sagte: Deine islamische Ausnahme-Enklave, Dubai, als ein Argument ins Feld zu führen, um dem Islam auch nur die geringste Fortschrittlichkeit anzudichten, ist peinlich. Dort, wo du lebst, hat sich der Isalm NOTGEDRUNGEN den Schafspelz umgehangen, weil zu viel von der Kooperation mit nichtmuslimischen Ländern abhängt. Doch wieviel Millionen Dubaier, von denen die meisten noch von irgendwoher, auch aus nichtmuslimischen Ländern kommen, gibt es im Verhältnis zu den Milliarden steinzeitlich zurückgebliebener religiös-radikaler Irrer? Wenn der Islam siegt, vor dem ich pausenlos warne, dann wird Dubai zum Schafott. Wie ihr lebt, ist denen, von denen ich spreche- von der Mehrheit - ein gewaltiger Dorn im Auge. Euer Reichtum, und eure "gemäßigte" Islamauslegung betrachten sie als Blasphemie und obendrein mit Neid und Hass. Du, in deiner ganzen Oberflächlichkeit, begreifst das nicht. Ich denke nicht, dass du es verdrängst, du begreifst es nicht, weil es dich gegenwärrtig nicht tangiert. Also leb weiter dein Schlaraffenlandleben und bete, das es vor der Wende zuende ist.  

  • Hirnlose Wesen, die nur alleine den Sinn der Bepflanzungen schon nicht verstanden haben.

    Das Zerstören fremden Eigentums, die Achtung und der Respekt. das ganze Aufführen dieser Barbaren ist mir unverständlich..Darum dürfen unterschiedliche Kulturen gar nicht aufeinander treffen, wenn solch gravierende Disharmonien zu erwarten sind.

    So würden in früheren Kriege ausgelöst...denke man zum Beispiel an die Kelten und Römer....

    Eine zivilisiert weit fortgeschrittene *Menschheit*!!! dürfte darüber ja wohl genauestens Bescheid wissen.

  • H
    Lv 7
    vor 4 Wochen

    Keine Antwort auf deine Frage, da ich FBmaessig nicht unterwegs bin, aber eine Klarstellung. Ich habe fuer Graeultaten im Namen des Islam's nie, weder eine Entschuldigung, Verharmlosung oder Beschoenigung geliefert. Das ist eine boeswillige, unwahre Unterstellung. Ich habe lediglich immer wieder Pauschalisierungen beanstandet. 

    Von dem eingestellten Video ist fuer mich 1 Sek. sichtbar. Weiss nicht, wo dieses aufgenommen wurde, und worum es dabei geht. Daher enthalte ich mich jeden Kommentars. 

    Was immer muslimisch vernagelte Hinterwaeldler in irgendeinem Land tun, ist nicht "der" Islam. Es gibt genuegend Gegenbeispiele, wie fortschrittlich islamische Laender sein koennen.

    Wenn Jossip den wieder aufflammenden Konflikt um Karabach zu einem Religionskrieg erklaert, ist das nichts als seine pers. Interpretation. 

  • vor 4 Wochen

    Eine Religion kann keinen Schaden anrichten. Nur Menschen können das tun. Dass es momentan Menschen gibt, die schaden anrichten und sich auf eine Bestimmte Religion beziehen weiß jeder. Leider ist das schon seit Jahrtausenden so. Es gibt keine mir bekannte Religion in deren Namen noch kein Krieg geführt wurde. Nicht einmal der Buddhismus, von dem ich es am allermeisten erwartet habe ist davon verschont geblieben. (Entschuldigt, dass ich die Quelle, die ich vor Jahren gefunden habe auf die schnelle nicht mehr finde).

    Momentan wird leider meist der Islam von einigen Leuten durch den Dreck gezogen. Das ist sehr schade. Vor ein paar Jahrhunderten war es das Christentum.

    Vielleicht ist es in ein paar hundert Jahren wieder eine ganz andere Religion, die von Menschen missbraucht wird.

    Und ja, ich kann euch sogar verstehen, dass Angst grassiert. Schließlich ist durch die Kreuzzüge und auch die Reformation und ihr blutiges Ausmaß eine ganz neue Weltordnung entstanden.

    Aber wenn man sieht, was heute daraus geworden ist...

    Da wurden im Namen einer totalitären Religion wie dem Christentum Millionen von Menschen versklavt, misshandelt, unterdrückt und getötet. Doch leben wir heute in einer relativ freien Gesellschaft.

    Also ist die Angst nicht ganz berechtigt. Denn wenn hier Menschen jetzt im Namen des Islam wieder andere Menschen unterdrücken wird am Ende dennoch der Freiheitsdrang der Menschen größer sein.

    Das wird die Welt auch noch erfahren wenn es mal nicht um Religion, sondern um was ganz anderes geht (aber davon brauchen wir in dieser Antwort nicht reden).

    Und am Ende wird es den Islam weiter geben aber eben so wie er gedacht war. Denn wie wir wissen existiert das Christentum noch immer auch friedlich.

    Mal davon abgesehen dass es leider immer noch ein paar gibt die weiterhin völlig unchristlich und unislamisch das Christentum missbrauchen.

    Somit wird das nicht auf mich zukommen. Und der Satz dass das Pflanzen von Bäumen gegen den Islam sein soll. Das hat doch irgend jemand da hineingeschrieben. Du weißt gar nicht wirklich worum es in dem Video geht. Und wenn das wirklich einer behauptet hat, dann wäre das völliger Quatsch. Hat einfach null mit Religion zu tun. Also das Video ist irgendwo entstanden. Keiner weiß worum es geht, aber man behauptet halt mal was. - Es ist oft ganz anders als man denkt.

    Warst du vor Ort? Hast du mit den Leuten gesprochen? Mit Sicherheit nicht.

    Vielleicht fällt mir ja auch mal ein Video von dir in die Hände. Ich erfinde einfach eine Story dazu und dann ab nach YahooClever damit. Mal sehen wie du dann darüber denkst.

    Eine Buchempfehlung hätte ich: Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen von Stephan Orth

    Ach ich schreib nichts dazu. Wer sich die Mühe macht dieses wirklich tolle Buch zu lesen wird sehen was ich meine.

  • vor 4 Wochen

    dies gestaltet sich wahrscheinlich schwierig, da das Böse sich immer in den Vordergrund stellt und leider oft genug die Oberhand gewinnt.

    Doch am Ende gleicht sich alles aus - das Gute hebt das Böse irgendwann für immer auf.

  • Anonym
    vor 4 Wochen

    Hunde und Katzen an die Macht!

    Attachment image
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.