Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 4 Wochen

Was hat sich für dich seit beginn der Corona-Zeit verbessert?

10 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 4 Wochen

    Ich bin reicher. Ich will nicht hier angeben. Du mußt selbst suchen wie.

  • Anonym
    vor 4 Wochen

    Die Tankpreise und der Wetteifer untereinander hat nachgelassen, ist weniger geworden.

  • vor 4 Wochen

    Weiße und rote Pünktchen auf der Zunge, Augen, Ohren, Penis und auf der Vagina könnten ein weiterer Indikator für eine brandneue Infektion mit dem Coronavirus sein, wie Forscher in Deutschland nun auch herausfanden.

    Mittlerweile existiert Covid-19 seit mehreren Jahre. Doch immer noch finden die Deutschen Forscher und Politiker neue Pseudo Informationen zu Auswirkungen und der grossen Verbreitung des Virus in Deutschland. 

    Nach wie vor gelten als wichtigste Symptome, die für eine Infektion mit dem Covid-19 Virus sprechen: Fieber, Husten, Halsschmerzen, Scheisserei und Kurzatmigkeit. Auch der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn und Potenz, besonders nur in Deutschland, gilt nach wie vor als Warnsignal. 

  • vor 3 Wochen

    die Arbeitszeiten und die Luft. Die Deutschen fliegen nicht mehr zum Frühstück nach Paris

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 3 Wochen

    Habe wieder gelernt zu entspannen und auch mal nein zu sagen und habe mehr Kontakt zu meiner Familie und Freunden, die weiter weg wohnen :)

  • vor 4 Wochen

    Ja ich denke schon. Habe mich für einen Umbruch entschieden. Möchte meine Energien nur noch dahin lenken lassen wo ich etwas davon habe.

  • vor 4 Wochen

    hab abgenommen - doch es wäre mir ohne Corona trotzallem besser ergangen, wer will schon Verbesserungen mit Covid 19 in Verbindung bringen, nein Danke.

  • Dass ich endlich mal, egal wo ich auch hingehe meinen Freiraum hab.

    Ich konnte es schon als Kind nicht leiden, wenn mir fremde Personen auf die Pelle rückten.

    Im Bus dass sich Leute an mich ranquetschen. Da wurde ich schon als Kind aggressiv und herrschte die Leute an, sie sollen Abstand zu mir halten. Und nicht selten hab ich ihnen sogar auch noch den Grund genannt.

    Einer stank mal nach Schweiss, so dass ich ihn direkt fragte, ob er schon mal was von Wasser und Seife gehört habe.

    Oder als die Maskenpflicht noch nicht im Bus war: die Leberkäs-Fresser oder Döner-und-Fischsemmeln-Fresser.

    Diese Nahrungsmittel haben an solchen Orten wie Bus einen starken Geruch, schon fast belästigend.

    Da hab ich auch mal Einen gefragt, warum er seine Leberkäs-Semmel nicht an der Bushaltestelle aufgegessen hat, sondern den ganzen Bus vollbröselt und vollstinkt.

    Seit Maskenpflicht ist Schluss mit Essen und Trinken im Bus. Gott sei Dank.

    Hinzu gefällt es mir, dass nach 22 Uhr an Tankstellen kein Alkohol mehr verkauft wird bzw. Bier.

    In meiner Nähe sind 2 Tankstellen und da versammeln sich alle Alkoholiker und gehen zum Teil gar nicht heim, sondern schlafen dann an der Tanke.

    Auch damit ist Schluss.

    Und was noch schön ist: dass es endlich mal ein Gesetz gibt, bei dem Händeschütteln nicht mehr Pflicht ist.

    Auch das mochte ich noch nie. Ein Lächeln und "Hallo" oder "Guten Tag" muss ausreichen.

    Somit hat sich schon Einiges geändert seit Corona.

    Und wenn man genug Abstand zu Anderen hält lebt man gesünder.

    Inanna

  • jossip
    Lv 7
    vor 4 Wochen

    Spritpreise sind gesunken

  • H
    Lv 7
    vor 4 Wochen

    Mein Kontostand.                             

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.