Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 2 Monaten

Wie früh vor dem 18. Geburtstag kann man eine Vorsorgevollmacht verfassen? (Welche ins Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer kommt)?

Wie früh vor dem 18. Geburtstag kann man vorsorglich eine Vorsorgevollmacht verfassen (Welche ins Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer kommt)?

Die Vorsorgevollmacht enthält auch die Betreuungsverfügung. Sie muss inkludiert sein. So ist es gesetzlich vorgesehen. 

Es ist auch gesetzlich vorgesehen eine solche Vollmacht dann zu verfassen, BEVOR man in der Situation ist dass man es selber nicht mehr tun könnte oder wenn man weiß, ab wann man es benötigt. 

Daher kann es wichtig sein, es vor einer Lähmung, Schlaganfall , schwere Operation etc zu verfassen, wenn man weiß dass die Krankheit dazu führt zum Beispiel oder die gefährliche OP geplant ist. 

Auch wenn man zum Beispiel als Jugendlicher Behinderter weiß, dass man ab 18 Jahre diese Vorsorgevollmacht benötigt oder möchte, weil an 18 Jahre die Eltern das nicht mehr automatisch übernehmen dürfen. 

So kann auch ein geistig Behinderter mit seinem freien Willen dies verfassen, um sicher zu stellen, dass die Person ihn ab 18 Jahre betreut, die er frei auswählt. (Zum Beispiel Mutter oder Vater). 

Meine Frage: 

Ab wann kann ein Jugendlicher sich vorsorglich darum kümmern? 

Ab 18 kann es schon zu spät sein oder eben nicht so wie er es gerne hätte. Unkompliziert und vor allem abgesichert. 

Gerade Behinderte können diesbezüglich sehr große Angst haben. 

Daher gibt das absolut kein Recht, sich darüber lustig zu machen. Und solche behindertenfeindliche Kommentare werde ich ignorieren und gar nicht zu Ende lesen. 

2 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Verfassen - das kannst du sobald du schreiben kannst.

    Die Vollmacht abgeben erst mit Eintritt der Geschäftsfähigkeit.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    ja                   

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.