Werden die Quatschköpfe bei Anne Will, mit vollkommen überdimensioniertem Wohn und Eigentumsverhältnissen Flüchtlinge bei sich unterbringen?

Wenn man das mal verfolgt ,dann sind die Leute in der Quatschkopfrunde,

durch die Bank in der Lage mindestens 10 Flüchtlinge , sowohl mit Wohnraum als auch Finanzen und Nahrung aus zu statten.

Wer mal etwas nachforscht, wird feststellen das die arme grüne  Annalena Baerbockauf  auf Grund ihrer Geschichte schon mindestens Platz und Nahrung  für zehn haben müsste.

Im Verbund mit dem Suppenstar Dill Schweiger oder ähnlichen verlogenen Figuren müsste es für hunderte reichen. Diese Kasper fordern sogar tausende !

Warum nimmt die Baerbock -Grüne  für sich keine Flüchtlinge auf ?

10 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Tagen
    Beste Antwort

    Nein, die können nur völlig realitätsferne Forderungen stellen, immer noch und noch mehr Versorgungssuchende aufzunehmen, bis dieses Land und sein gesamtes Sozialsystem endgültig aus allen Nähten platzt. Ausbaden, finanzieren und zum Teil auch mit dem Leben oder zumindest der körperlichen Unversehrtheit bezahlen muss diese irrsinnigen Forderungen wie immer die Allgemeinheit. Das typische Erkennungsmerkmal der selbstgerechten, buntbraunen Gutmenschen und Hypermoralapostel, die privat alles daran setzen, niemals auch nur in die Nähe der Zustände zu geraten, die sie selbst geschaffen haben.

  • Khan
    Lv 7
    vor 4 Tagen

    Natürlich nicht!

    Wenn deine Eltern zusammengeschlagen werden, jemand Geschwister von dir ersticht oder deine Tochter Opfer einer Massenvergewaltigung durch Invasoren wird, was im Krieg gegen eine andere Kultur nicht unüblich ist, dann musst du das als Teil des normalsterblichen Pöbels eben so hinnehmen und bist ein "Nazi", wenn du dich darüber beschwerst, während diese ganzen Politiker, Journalisten und "Stars" (...) zu den "wichtigen Menschen" gehören, denen im Gegensatz zu dir und deinen Liebsten nichts passieren darf!

    Ok, um fair zu sein gibt es noch Promis im einstelligen Prozentbereich, die nicht einfach "mitlaufen" und diese Unmenschlichkeit unterstützen, um ohne Mühe im Gegenzug ein gemütliches Leben auf Kosten der einfachen Bevölkerung führen zu können, aber das sind leider nur Ausnahmen, welche die Regel bestätigen.

    Attachment image
  • vor 4 Tagen

    Diese Sendungen braucht man sich gar nicht anzuschauen (was ich auch schon seit Jahren nicht mehr tue), um zu wissen wer dort was worüber am quatschen ist. Im Tierreich gibt es Wiederkäuer, wir haben Talkshows...

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/tv-wahrheiten-...

    Es ist auch nichts neues, dass die in der etablierten Filterblase der Herrschenden, Wohlhabenden und Meinungsmacher gepflegte Hypermoral erstens scheinheilig und selektiv ist, und zweitens keinerlei Niederschlag im persönlichen Alltag der moralisierenden Herr- und Frauschaften findet. Da lebt man in schicken Jugendstilvillen im Speckgürtel von Berlin oder Hamburg, schickt seine Kinder auf Privatschulen und Internate, und predigt Tag ein Tag aus, dass Deutschland noch viel mehr Einwanderung braucht und massenweise Flüchtlinge aufnehmen muss.

    Warum auch nicht, die Multikulti-Brennpunktstadtteile sind für diese Leute weit weg, dafür hat man internationales, buntes (und billiges) Dienstpersonal. Flüchtlinge nimmt da keiner bei sich auf, auch wenn sie es problemlos könnten. Im Gegenteil, sollte tatsächlich mal ein Flüchtlingsheim in der Nähe dieser guten Menschen geplant werden (wie in Blankenese geschehen), wird dagegen geklagt bis die Schwarte kracht.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article2132...

  • vor 4 Tagen

    Mit Sicherheit nicht. Stattdessen werden sie alle Leute mit einem Zimmer mehr, als unbedingt gebraucht wird dazu verdonnern wollen, Flüchtlinge in ihren 4 Wänden aufzunehmen.

    Da sollte dann wohl unbedingt mal eine großangelegte Weigerungskampagne von allen Haus-und Wohnungsbesitzern in Leben gerufen werden, falls solche frechen Vorschläge von der Politik-Riege aufgegriffen werden sollten.

    Solche Forderungen sind nämlich schlicht eine Unverschämtheit.

    Wer selber niemanden aufnehmen will, darf das auch nicht von anderen erwarten.

    Und überhaupt - fordern darf so etwas keiner. Vorsichtig fragen und die Antwort, egal, wie sie ausfällt akzeptieren, DAS kann gemacht werden.

    Darüber hinaus geht gar nichts.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 4 Tagen

    Je nach Persönlichkeit, sozialem Umfeld, aber auch dann nicht uneigennützig! Es wurde seit 2015/6 von aufmerksamen Nachbarn beobachtet: aus menschlich-sexueller Vereinsamung Europas werden Flüchtlinge aus den MuckiBuden ausgelesen und besonders leicht das Abschleppen in den „Sprachcafés“. Die unbegleiteten Minderjährigen zum erleichtertem Familiennachzug sind leider nicht alle wirklich Minderjährig. Omi sagte, so etwas steht natürlich in keiner Zeitung!

  • Anonym
    vor 5 Tagen

    Dill, Annalena und die meisten Grünen/CDU/SPD-Politiker mögen keine Ausländer in ihrer Nähe, werden auch durch Polizeikräfte davor geschützt,

    das soll das Niedere Volk übernehmen → sich vergewaltigen lassen, ermorden lassen, ausrauben lassen

  • vor 4 Tagen

    konnte es nicht mehr anschauen, bin zu Bett gegangen, da sich alles im Kreis dreht, weiter kommt da wohl keiner von denen.

    Ein klares NEIN.

  • Anonym
    vor 3 Tagen

    Es muss erst schlimmer kommen, bis es besser wird.

    Es gibt Obdachlosigkeit zuhauf in diesem Land. Jeder der neu hinzukommt sorgt für einen Obdachlosen mehr. Denn sie bringen ja keine Wohnungen mit.

    Jeder kann Obdachlos werden, es braucht nur mal zu brennen...

    Und Brandstifter scheinen ja auch zu kommen....

  • Remo
    Lv 7
    vor 5 Tagen

    Du willst hier ernsthaft eine Frage zu einer reinen Unterhaltungssendung stellen?

  • Anonym
    vor 4 Tagen

    Das weiß ich nicht.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.