Ist es nicht ganz normal daß der ,,Balla-Kaiser" Beckenbauer keine Sklaven in Katar gesehen hat als er die Balla-WM dahin verscherbelte?

Wenn ein großer Krösus oder Herrscher auftritt, dann war es doch schon immer

so, daß die elenden Sklaven, Pöbel ,Mob davor davon getrieben und versteckt wurden . Oder sie mussten streng bewacht und kontrolliert jubeln sonst gab es Kloppe oder Peitsche oder gleich noch Schlimmeres.

Obendrein brachte der große schlaue Ballamann ja reichlich Geschenke für die Herrscher da mit.

Ich habe es auch nicht anders auf der Daimler- Baustelle am Potsdamer Platz

mit den polnischen und portugiesischen Sklavenkollegen erlebt. 1999 als der große Daimler - Kaiser kam . (Ich glaube der hieß damals Zetsche ? )

Da wurde die ganze Milliardenbaustelle schön verhüllt und blank geputzt für

zig-tausende D-Mark und wir dummen Bauarbeitersklaven (die jeden Monat ihrem Geld nachrennen konnten oder gleich mal gar nicht bekamen) mussten draußen bleiben. Oder in ihren 16-Mann- Zimmer Etablissiments mit einer Dusche kalt für

60 Sklaven.

Dann wurde er empfangen vom , Max Bögelbau-Clan" und den Politik-Elenditen.

Mit blitzblanken Bauarbeiterhelmen und paar blitzblanke Caapos durften fröhliche Bauarbeiter spielen.

DIe ,,Max- Bögelbau" als Generalunternehmer  beschäftigte da nur paar durchgeknallte Capos und Architekten. Der Rest war Sub und Sub-sub-sup...

Wie soll denn da erst der arme humane Menschenfreund und  Kaiser Franz Beckenbauer  in Katar Sklaven gesehen haben ?

Er hatte nicht viel Zeit und musste auch oft auf seine Rolex gucken. Sein Augenlicht getrübt vom vielen schweren Fußballspiel.

Update:

John DD, lieber Freund,

Nein ,wenn dann nur Zorn sehr dummen Volkes .Und den von Bayern Ulliknulli

dem Schweinewurstverkäufer und Steuerbetrüger( Der beim Elfmeter am besten 11 Meter über das Tor schießen konnte)

Oder den Zorn des  Uhren/ Teppichschmugglers Rummenigge.

Also nur Dummvolkzorn oder den eines längst verkauften bayrischen Vereins

mit krimineller Mafiaenergie. Bei großen Konzernen und Vereinen wird das juristisch nicht verfolgt. War schon immer und überall so. Deutsche Justiz voran .

Update 2:

Torsten:

Die wackeln aber wenig und sind noch weniger fleissig als Beckenbauer.

Schaffen produktiv noch weniger Werte. Die ausgestoßene Kaste der vermeindlich Gescheiterten ! Das unterscheidet Sie von den schuftenden fleissigen Sklaven , die Beckenbauer und Konsorten gern übersehen. Obwohl Sie DEREN Werte schaffen.

Nur gut daß auch die Beckenbauers bald nur Staub und Asche sein werden.

Und man wird Sie übersehen. Da hilft auf Dauer kein Mausoleum und kein Stein.

Update 3:

Torsten:

Nach den noch kleineren rasenden Kasperkoppgiganten wie M. Schuhmacher fragt schon lebend keiner mehr. Der war zu eindimensional mit seiner Autoraserei im Kreise. Unwichtig wie ein Obdachloser auf der Frankfurter Zeil. Asche zu Asche

Staub zu Staub. Im Endeffekt hat er es möglicherweise wegen mehr Ehrlichkeit

nicht zu so großer Kurzberühmtheit wie der Kaiser Midas Franz Beckenbauer gebracht. Als reiner Ballaspieler und als Kasperraser bringt mans nicht so weit !

Wohin eigentlich ?

Update 4:

H

Das überzeugt mich davon daß du körperlich noch nie eine Arbeit verrichtet haben kannst die über zwei Stunden stricken oder Kartoffel schälen hinaus geht.

Und geistig bist du genauso zurück haltend oder ein recht klebrieger Falschmünzer.

Update 5:

H

Überzeugung ? Man merkt dir an daß du nicht mal in Deutschland harte Arbeit unter prekären Bedingungen kennen gelernt hast. Ich habe das jahrzentelang

direkt erlebt und scharf beobachtet. Unter anderem mitten in Berlin Potsdamer Platz / Milliarden - Daimler- Baustelle. Du wüsstest was erst in anderen Ländern oder gar auf anderen Erdteilen möglich ist und gemacht wird, wenn du es erlebt hättest.

Wahrscheinlich bist du sogar von der Fraktion der direkten Blutsauger .

Update 6:

H

Oder du bist auch so ein lächelnder, sich taub und blind stellender Unterparasit

wie Beckenbauer (Selfmademan/Seifenmadenwurm, Jedermanns).

Wenn das so ist dann gut. Ich wünsche solchem Zeug immer einen sehr langsamen schmerzhaften Tod. Trifft beides nicht zu dann quatscht du sinnloses

Zeug ohne Erleben und Fakten . Auch schlimm !!!

6 Antworten

Bewertung
  • H
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Beckenbauer mag in Qatar Bauarbeiter gesehen haben. Warum sollten diese "Sklaven" sein? Diese Leute sind alle legal im Land, haben ein Dach ueberm Kopf, Essen auf dem Tisch, freie med. Versorgung, und ernaehren ihre Familien daheim vom Lohn. (von einigen schwarzen Schafen in der Branche mal abgesehen). 

    @Philo: abgesehen davon, dass ich tatsaechlich noch nie auf dem Bau gearbeitet habe, wie kommst du zu deiner Ueberzeugung? 

    @Philo: du musst dich schon entscheiden, reden wir hier von Baustellen in Berlin, anderen Erdteilen, oder von Qatar, auf was sich meine Antwort einzig und allein bezieht. Du hast deine Erfahrungen in Berlin, ich meine in den Emiraten.

  • vor 2 Wochen

    Katar ist ein muslimisches Land.

  • Anonym
    vor 4 Wochen

    also, da müsste er schon zu fielmann gehen

  • vor 1 Monat

    Du riskierst Volkszorn wegen Majestätsbeleidigung. Ich bete für dich 

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 1 Monat

    Wenn ich über die Zeil in Frankfurt / Main laufe, sehe ich die Obdachlosen am Bahnhof auch nicht.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Die Sonne scheint durch´s Schlüsselloch. Ach lass sie doch, ach lass sie doch!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.