Was bietet Ihre Religion an, um den Armen zu helfen und wie oft?

Update:

Zum Beispiel: monatlich oder jährlich und von welcher Organisation?

Update 2:

Was und Ihre Moral, auch ohne Religion, um den Armen zu helfen?

9 Antworten

Bewertung
  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Rein religoes ist nur der Zakat Fund, in den wir jaehrlich einzahlen. Monatl. Unterstuetzung erhalten Emiratis von Regierungsstellen. Ansonsten gibt es in den UAE unzaehlige Charity Organisationen, und spendable muslimische Privatleute, die finanziell in Not geratenen Auslaendern helfen. Und das ungeachtet ihrer Religionsangehoerigkeit. (Soviel zum Hass auf Kouffare).

    Sich moralisch verpflichtet zu fuehlen zu helfen, hat weniger mit Religion zu tun, als viel mehr mit Erziehung. 

     

  • Nur das carikative würd ich mal sagen.

    Meine Ex-Religion suhlt sich jedoch dermaßen in Reichtum, dass sie ganz Afrika sättigen und auch modernisieren könnte.

    Nur plündert sie lieber jeden Sonntag die Geldbörsen der Gläubigen, in dem ein Spendenkörbchen während Orgelmusik herumgereicht wird.

    Und zum Schluss gelangt das Geld sowieso nur wieder in den Taschen der Geistlichen oder wird zu Renovierungsarbeiten hergenommen.

    Oder man kauft sich, insofern das Auto kaputt ist lieber ein tolles Auto davon.

    Tja, und so geht es in allen Religionen zu, nicht nur in meiner Ex-Religion.

    Jeder Geistliche bereicherte sich schon auf dem Rücken der Bevölkerung und sogar der Adeligen.

    Mit anderen Worten: sie hilft, verlangt aber auch etwas zurück. Die Kirchensteuer zum Beispiel.

    Nichts da mit bedingungsloser Nächstenliebe.

    Inanna

  • vor 1 Monat

    Dies und das Hin und wieder. 

  • vor 1 Monat

    Sich moralisch verpflichtet zu fuehlen zu helfen, hat weniger mit Religion oder Politik zu tun, als viel mehr mit Erziehung und extreme Potenz. 

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Monaten

    Unterbezahlte Jobs über Hartz-4 Einkommen

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich habe keine Religion. Gott sei Dank ... ähm ...

  • vor 2 Monaten

    Mit meinen Armen helfe ich mir selbst.

  • vor 2 Monaten

    Ich bin eine Kommunistische Atheistin.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

          Berechnung der Hypothek für ein Haus

     Erwerbskosten Betrag

       Kaufpreis Immobilie Neu / Gebraucht: G 150.000 €

       Grundstückswert 0 €

       Grunderwerbssteuer 3,50% 5.250,00 €

       Notar-/Gerichtskosten 2,00% 3.000 €

       Maklerkosten [j/n]: J 3,48% 5.220 €

       Erschließungskosten 0 €

       Renovierung-/Modernisierung 10.000 €

             Summe 173.470 €

       Eigenkapital (bar) 100.000 €

            Finanzierungsbedarf 73.470 €

     Berechnung der anfänglichen Zinskosten

       Bank Laufz. Darlehn Zins (nom.) Fest-schreibung Zins (eff.) Mtl. Belastung

      1 Bank1 27 50.000 € 4,50% 15 4,59% 188 €

      2 Bank2 (KfW?) 35 23.470 € 4,00% 10 4,07% 78 €

      3 Bank3 0 0 € 0,00% 0,00% 0 €

      4 Bank4 0 0 € 0,00% 0,00% 0 €

          73.470,00 € Summe Zinsen 265,73 €

     Berechnung der anfänglichen Tilgungsaufwendungen

         ca. Laufz. Tilgung

      1 Bank1 27 2,00% 83,33 €

      2 Bank2 (KfW?) 35 1,37% 27 €

      3 Bank3 0 10,00% 0 €

      4 Bank4 0 5,00% 0 €

            Summe Tilgung 110 €

            Summe Belastung mtl. 376 €

     Steuerl. Entlastung

       Eigenheimzul.j/n J 2.045,17 € 16.361,36 € 170 €

       Anzahl Kinder 1

            Eff. Belastung 205 €

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.