Ist dies nicht eine zutreffende Analogie zum Verhalten der Corona-Demonstranten?

Wenn ein paar Tausend Verschwörungstheoretiker durch Berliner Straßen ziehen, soll eine Öffentlichkeit wieder "endlich zuhören". Es ist allerdings völlig unklar, warum.

Ein kurzes fiktives Beispiel: Im Literarischen Quartett haben drei Leute einen aktuellen Familienroman gelesen und diskutieren kontrovers darüber. Ein Vierter kennt das Buch nicht und ruft unentwegt "Hanuta!" oder "Ich bin ein Habicht!" dazwischen, bis ihn die anderen fragen, ob er den Roman denn gelesen habe, woraufhin er sich beschwert, seine geäußerte Meinung zum Roman werde von einer Geheimregierung unterdrückt. Sonst passiert ihm eigentlich nichts. (Aus der ZEIT)

15 Antworten

Bewertung
  • ?
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Nein, diese Analogie ist ziemlich merkwürdig, auch wenn sie für dich mit deiner sehr eigenen Art zu denken sicher einen Sinn ergeben wird.

    Falls du sehr alt bist, solltest du dich lieber nicht so reinsteigern und einen Herzinfarkt riskieren, sondern versuchen runterzukommen und an etwas anderes zu denken, ist einfach gesünder als hier total durchzudrehen.

    Attachment image
  • ?
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Apropos Hanuta, mal sehen ob ich nicht noch irgendwo Schoki hab... :)

    Gibts von dir eigentlich auch irgendwann noch "eine Analogie zum Verhalten der BLM-Demonstranten"? :)

    Aber zu dem Verhalten der Corona-Demonstranten:

    Kein Abstand ist natürlich nicht wirklich gut, passiert aber ganz genauso in jedem Biergarten, in jedem Supermarkt und und und...

    Und wie erklären sich die Menschen die immer noch ganz tapfer eisern daran glauben dass dieser Fetzen Papier in ihrem Gesicht irgendwelche Viren "rausfiltern" würde eigentlich, dass auch diese Gesichtsschilder völlig legitim und gesetzeskonform sind, obwohl da die Atem- und Ausatemluft völlig "ungefiltert" vorbeigeht?

    aahhh, Schoki gefunden... :)

  • Remo
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Ich frage mich, warum du hier schreibst.

  • ?
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Den Ausdruck „an den Haaren herbei gezogen“ wirst du wohl kennen...

    Dümmlich, hilflos und bescheuert...wie all dein hohles Gelaber...

    Zu mehr, als aus der ZEIT zu kopieren, reicht es bei dir auch nicht.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 6 Monaten

    Johnny-Boy, ich hoffe wirklich für dich, dass du für deine Postings hier bezahlt wirst... otherwise i'm really sorry 4 you bro!

    Attachment image
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Wenn es 1.000.000 Verschwörungstheoretiker und

    1.000 Anti-Verschwörungstheoretiker gibt, wer ist dann

    tatsächlich der Verschwörungstheoretiker ?

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Angela, das Volk ist da.

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Es werden mehr und mehr, noch ist Zeit für dich 

    zur Seite der Wahrheit zu wechseln.

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Am 29.08.2020 findet übrigens die nächste Demo statt.

    Reih Dich ein lieber John und zeig Gesicht für unsere Freiheit!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vers...

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Sag mal, kanst du auch noch an anderes denken, als immer nur an Politik?! So wie du rum lamentierst, können dich nur alle verlassen und dich alleine zurückgelassen haben! Wer soll das denn aushalten!

    Quelle(n): Yes, it isnt!
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.