John DD fragte in GesundheitPsyche · vor 4 Monaten

Maskenverweigerung = Meinungsfreiheit?

Die freie Meinung, die damit ausgedrückt wird, lautet "Eure Gesundheit ist mir wurscht!"

Das ist rücksichtslose und vorsätzliche Gefährdung anderer. Jeder weiß, dass Masken zum Schutz der Umstehenden getragen werden sollen - nur völlige Vollpfosten können (wollen?) das missverstehen.

Update:

NACHTRAG: Wir besuchen nur Restaurants mit Außengastronomie

15 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Monaten

    Wenn Leute wie du dich an die Abstandsregeln halten würden bräuchte ich nicht mit einem nutzlosen Papierstreifen im Gesicht rumlaufen, schon mal in die Richtung nachgedacht?

    Ach und da fällt mir ja grad noch was ein...

    Du hast doch hier letztens erwähnt dass du im Restaurant warst. Sicher nicht mit Maske am Tisch. Mal wieder schön deine Aerosole im ganzen Raum verteilt und alle anderen Gäste damit vorsätzlich und mutwillig gefährdet, nur weil dir aus lauter Rücksichtslosigkeit dein eigener Luxus wichtiger ist als die Gesundheit anderer.

    Und nu spielst dich hier als Apostel auf mit chronisch erhobenen Zeigefinger? Da musst jetzt selbst lachen, oder? :))))

    Zu deinem Nachtrag:

    Bei deiner Restaurantfrage war es in D kalt und nass. Bei 15° mit Schirm gesellig am nassen Tisch? Respekt! ;)

  • vor 4 Monaten

    Überzeugt bin ich nicht, dass die Maske schützt. Aber ich folge den Anweisungen.

  • vor 4 Monaten

    John DD at his best :-)))

    "Das ist rücksichtslose und vorsätzliche Gefährdung anderer."  :

    Wer glaubst Du zu sein, anderen Leuten eine gesundheitl. Gefährung via Rückatmung von CO² (Folgen: verminderte kognitive Fähigkeiten, Gehirnnebel aufgrund zu viel CO² im Blut, folglich zu wenig O² im Blut) vorschreiben zu dürfen?

    Wer glaubst Du zu sein, anderen Leuten eine gesundheitl. Gefährdung via dem Wiedereinatmen von Keimen, die sich in dieser Dreckschleuder auch noch vermehren (feucht-warmes Milieu, Brutstätte) und also fortgesetzte Schwächung des Immunsystems vorschreiben zu wollen?? = schwere Körperverletzung ! ! !

    "Das ist rücksichtslose und vorsätzliche Gefährdung anderer." :

    Schon mal dran gedacht, daß wir Maulkorbverweigerer durch Euch, die Ihr wollt, daß alle Maske tragen, gefährdet werden (wie oben ausgeführt)?

    Nun, das mit dem Denken....nun ja..bei manchen..zu vielen..ist da hHopfen und Malz verloren  :-/

    Quelle(n): Verstand. Verstand. Verstand. Scheint nicht sehr verbreitet zu sein.
  • vor 4 Monaten

    Keine Ahnung, was die selektive Maskenpflicht im öffentlichen Raum überhaupt bringen soll? Jetzt sollen die Schüler nach den Ferien die ganze Zeit während des Unterrichts die Maske auf behalten, obwohl nach spätestens einer halben Stunde keine Schutzwirkung mehr besteht. Andererseits werden politisch genehme Demonstrationen (BLM) auch dann geduldet, wenn die "Hygienevorschriften" nicht eingehalten werden.

    Bei solchen offensichtlichen Widersprüchen sollte die Regierung sich nicht wundern, wenn Bürger beginnen, gegen die Corona-Auflagen zu rebellieren. Sich dagegen auszusprechen gehört auf jeden Fall zur Meinungsfreiheit.

    Offensive Maskenverweigerung geht (wie bei der Verweigerung der GEZ Zwangsgebühr) mit einem staatlichen Sanktionsrisiko einher. Das muss jeder für sich abwägen!

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • aeneas
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    Auch wenn Du es noch so oft wiederholst: es ist und bleibt Gesabbel, was Du da von Dir gibst.

    Keineswegs hat die Weigerung, eine Maske zu tragen, etwas mit "Meinungsfreiheit" zu tun; ein Umstand, der Deine Unterstellung, was diese 

    " Meinungsfreiheit" wohl bedeuten müsse, doppelt lächerlich macht.

    Auch Dein Geschwafel in Sachen "Rücksichtslosigkeit", mit welchem Du Dich mittlerweile im Rhythmus einer Gebetsmuehle wiederholst hat langsam nur noch Peinliches....und zwar allein schon aus dem einen Grund, nämlich, weil die herkömmlichen Masken, welche die meisten Leute tragen, weder ihren  Träger, noch sein Gegenüber schützen....

    Das wurde hier doch auch schon bis zum Erbrechen abgehandelt. DU hast dies offenbar nicht einmal zur Kenntnis genommen...

  • Anonym
    vor 1 Woche

    Ich bin ganz verrückt auf deine idiotischen Schlussfolgerungen. Kann gar nicht genug davon kriegen!!!

  • H
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    In punkto Abstandsregelung gebe ich Karl Recht, doch laesst sich ein Abstand beim Einkaufen zwischen den Regalen nicht immer einhalten. Und wenn die herkoemmlichen Papiermasken auch keinen absoluten Schutz vor Infektionen bieten, grenzen sie das Risiko von herumfliegenden Troepfchen beim Niessen, Husten und Sprechen doch sehr wohl ein. Auch fasst man sich nicht mit den Haenden an ungeschuetzten Mund/Nase, was man ansonsten zig mal automatisch tut.

    Es waere wuenschenswert, wenn in Zeiten einer Pandemie weniger an die "Freiheit" des Einzelnen gedacht wuerde, als an Ruecksichtnahme Allen gegenueber. Und wenn das vom Verstand her nicht klappt, muessen eben wieder haertere Massnahmen veranlasst werden. 

    Wer verantwortungsvoll seine Meinung kundtun moechte, kann dass mit Mundschutz genau so tun. 

  • Remo
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    Du hast dich da in was verrannt.

  • Anonym
    vor 4 Monaten

    @"Hohn DD" Reicht es bei ihnen nur aus, den ganzen Protest auf das Thema Maske herunterzubrechen ?

    Das klingt nach Rudimentärstfunktionen.

  • vor 3 Monaten

    Bei uns in Deutschland versterben jedes Jahr zwei Millionen durch Suff und neunhunderttausend durch Rauchen, ohne dass man Saufen oder Rauchen verbietet. Was soll dieser Scheissdreck mit der Corona Maske in Deutschland?

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.