Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 2 Monaten

Wo ist die Grenze der Meinungsfreiheit? Darf man Idioten auch Idioten nennen?

10 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Darf man, solange die so angesprochenen Leute weder Schwarze, Moslems, Migranten oder tatsächlich mental retardiert sind. Dann nicht.

  • vor 2 Monaten

    Ja, denke schon. Aber ich versuche das zur Sicherheit immer etwas netter auszudrücken!

  • Anonym
    vor 2 Monaten
  • Remo
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Das kommt auf den Standpunkt an.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Monaten

    dies sollte wohl jeder für sich selber somit entscheiden - manchmal sollte man sich einfach seinen Teil denken und gut ist.

    // Kommentare Bingi 7:

    denken kann man alles - nur sagen sollte man nicht alles was man weiß und vor allem einige Mitmenschen so nehmen wie sie halt sind - beleidigen sollte man eigentlich niemanden.

    // Intelligenz ist die Fähigkeit > seine Umwelt so zu nehmen wie sie ist.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich würds tun. 

  • vor 2 Monaten

    Schimpfworte fallen unter "Beleidigung" und sind somit von der Meinungsfreiheit ausgeschlossen. Man kann so gut wie alles aber auch ohne "böse Worte" zum Ausdruck bringen. Einfach mal vor dem Sprechen überlegen.

  • Berni
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Ja, darf man- Du gehörst dazu.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Nein, leider nicht. Wenn die Idioten in Blau versteckt, dann  trefft es sich alle Blauen. Es ist nicht die Freiheit, sondern Dummheit in diesem Fall. 

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    ja, wer an die Corona Krise glaubt, ist ein Idiot

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.