T - das A....loch fragte in TiereHunde · vor 4 Monaten

Hat mein süsser Yorkshire Terrier Corona oder ... ?

Mein süsser Yorkshire Terrier röchelt zur Zeit, ist immer Müde und Schlapp, frisst nicht, hat Fieber und Durchfall.

Update:

Wo kann man ihn testen lassen?

Update 2:

Dafür liebe ich Dich, aeneas. 

Update 3:

Lilo ist privat versichert. Im Spital wollte man sie nicht untersuchen.

Update 4:

Richtig, aeneas. Aber ich will mich bessern. 

Update 5:

Na Ossi-Lilo wieder am saufen mit deinem Mann?

9 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 4 Monaten
    Beste Antwort

    ....und Dich hat er auch schon angesteckt, der "Suesse". 😏

    Nachtrag: dachte ich mir schon...denn Du und ich wissen ganz genau, weshalb Du diese Frage gepostet hast, nicht wahr? 

    Nur die Dauerschläfer nehmen sie ernst.

  • vor 4 Monaten
  • jossip
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    Deine ebenso wie du bescheuerte Töle spielt dir was vor, um Aufmerksamkeit und Verwöhngedöns zu erheischen.

    Ne richtige Tracht Prügel und das Vieh tickt wieder richtig, wetten ???

  • Hallo Torsten

    Wo Tiere getestet werden würden...weiss ich nicht.

    .

    Aber für die *krankheit* kann ich Dir pur gekochten Reis empfehlen...mit einer ganz kleinen Prise Salz und einem Hauch von Butter.../ oder Leberwurst...falls Dein Hund nicht ohne Appetitanregung essen mag..

    Ich wünsche allen Usern beste Gesundheit....

    Quelle(n): WER zum Kukcukc ist Ossi-Lilo? hab ich was verpasst?
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Fred
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    Es gibt doch bestimmt auch in deiner Gegend irgendwo ein Tierarzt. Den kannst du doch fragen.

  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Du hast doch gar keinen Yorki. Oder irre ich mich da?

  • vor 2 Monaten

    Ich habe beim recherchieren im Internet folgendes gefunden :

    "Bei den infizierten Hunden handelt es sich bislang um Einzelfälle. Erste Studien haben gezeigt, dass Hunde sich zwar durchaus mit dem SARS-CoV-2-Virus anstecken können, aber dennoch wenig empfänglich für diesen sind. Die meisten Vierbeiner stecken sich bei ihren Besitzern an, mit denen sie naturgemäß eng zusammenleben.

    Leider gibt es immer noch keine gesicherten Erkenntnisse, ob bei den infizierten Hunden tatsächlich schon einmal die Lungenkrankheit Covid-19 ausgebrochen ist oder sie nur das Virus in sich tragen. Auch gibt es keine belastbaren Aussagen über sonstige gesundheitliche Folge einer Infektion. Des Weiteren fehlen wissenschaftliche Belege dafür, ob Hunde das Virus auch auf den Menschen oder auf Artgenossen übertragen können.

    Für Hundebesitzer gilt also weiterhin: Achten Sie auch bei Ihrem Haustier darauf, die grundlegenden Hygieneregeln einzuhalten. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, niesen Sie in die Armbeuge und reinigen Sie regelmäßig die Oberflächen in Ihrer Wohnung. Versuchen Sie außerdem, einen besonders engen Kontakt zu Ihrem Vierbeiner zu vermeiden und lassen Sie sich nicht von Ihrem Tier ablecken. So können Sie das Risiko für sich und Ihr Tier weiterhin reduzieren."

    https://www.zooplus.de/magazin/hund/hundegesundhei...

  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Er hat kein Corona, Torsten.

    Du bist es! Ha ha ha...Ich trink auf mich. Prost, Torsten.

  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Hört sich an, wie Krebs im Endstadium... Kann aber auch etwas ganz Anderes sein. Geh zum Tierarzt!

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.