Remo
Lv 7
Remo fragte in Freizeit & SpieleHobbys · vor 3 Monaten

Wieso fühlen sich so viele Privatpersonen in Bus, Bahn + Geschäften dazu berufen, die Maskenpflicht durch lautstarkes Pöbeln durchzusetzen?

Sehen die sich als Hilfspolizisten oder Vertretung der Regierung auf der Straße?

13 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Monaten

    Sie sehen sich nicht als Hilfspolizisten, denn es geht nicht um irgendeine abstrakte Regierungsanordnung, sondern akute Gefahrenabwehr. Maskenverweigerer gefährden vorsätzlich das Leben aller Leute im Umkreis von mind. 2 Metern. Das lässt sich niemand gern gefallen und wehrt sich - zuerst nur verbal. Dann robuster. Das ist in Asien schon seit Jahrzehnten üblich.

  • vor 3 Monaten

    dies mache ich so nie nicht - nur wenn mir einer (meistens Männer) zu nahe kommt an der Kasse beim bezahlen, dann melde ich mich mit den Worten:

    "Bitte ABSTAND einhalten." DANKE

  • vor 5 Tagen

    Wieso haben manche Personen ein Problem damit, sich an Regeln zu halten???

    Wir haben momentan halt eine außergewöhnliche Situation und da dürfte es nicht zuviel verlangt sein, sich und andere zu schützen!

  • aeneas
    Lv 7
    vor 6 Tagen

    Poebeln ist die Natur des Poebels. Selbst in der Bredouille aber nicht den Hintern in der Hose, sich die gleiche Freiheit, wie andere zu nehmen, fühlen sie sich zu Hilfssheriffs berufen.Auf diese Weise können sie ihren Frust, welchen sie a] selbst empfinden, weil sie eine Maske tragen müssen und b] den Frust über ihre eigene Feigheit loswerden. 

    Später, am Stammtisch, erzählen sie sich dann gegenseitig, welche Heldentaten sie an diesem Tag wieder vollbracht haben. - Diese "Massnahmen" fördern  - zumindest in DE, dem Land der Obrigkeitshoerigen und Denunzianten - augenscheinlich die uebelsten Charaktereigenschaften zutage, wie's aussieht. Das wird noch schlimmer; wirst sehen. 

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Berni
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Weil Gesindel es absolut nicht begreifen will und sie sich sehr rücksichtslos verhalten. Ob andere sterben, ist ihnen völlig egal.

  • H
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Ich habe gerade mit meiner Freundin in Muenchen telefoniert, und genau darueber hat sie sich beschwert, wie sorglos viele Leute in DE mit dem Thema Corona umgehen. Sie erzaehlte mir, erst heute beim Einkaufen, kam ihr an der Kasse ein aeltere Mann unmaskiert zu nahe. Da ihr "boeser" Blick in seine Richtung keinen Erfolg zeigte, liess sie ihn vor. 

    Wenn ich mich in solch einer Situation befinden wuerde, waeren keine Poebeleien angebracht, sondern ein kraeftiger Schritt rueckwaerts, mit dem Absatz auf den Fuss des Herrn, oder die Frage an die Kassierin nach dem Filialleiter. 

    In Bus und Bahn wuerde ich mich ans Personal wenden und darauf bestehen, dass sie taetig werden. Werden sie es nicht, gibts eine offizielle Beschwerde.

    Es ist doch nicht einzusehen, dass Ignoranten wissentlich zu einer Ansteckungsgefahr fuer Andere werden, zumal in DE ja noch nicht einmal flaechendeckend getestet wird. Man kann anscheinend nicht an etwas appelieren, was bei Vielen einfach nicht vorhanden ist. Nennt sich Verstand.

    In China wurde festgestellt, dass der erneute Anstieg von Covid-19 Infektionen auf die hohe Anzahl von Infizierten ohne Symptome zurueckzufuehren ist.

  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Lass mich raten, du hast die freundliche Bitte eine Maske aufzusetzen ignoriert und was von Freiheit und Überwachungsstaat fabuliert, da würde mir auch der Geduldsfaden reißen. Mein Tipp: Trag ne Maske, hat auch optische Vorteile.

  • jossip
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Das sind so die typisch deutschen Wichtigmacher, die sich offenbar dringend danach sehen, was auf die Fresse zu bekommen.

    Ich schlage prinzipiell keine Frau. Deshalb hat neulich auch so eine Wichtigtuertusse von mir was nur zu hören bekommen, als ich einen Kumpel nach einem Arbeitsunfall aus der Klinik abholte...er stand unten im Foyer, im Wartebereich, in dem sich noch zwei, drei andere Leute aufhielten.

    Sie stand draussen vor der Tür und unterhielt sich, Maske vorm Maul mit einer anderen und wollte mir jetzt einen erzählen...

  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Wieso merkst du nicht von selbst, dass es sich gehört, Rücksicht auf andere zu nehmen und sich an Vorschriften zu halten, so dass gar nicht erst gepöbelt wird??? :-) Es sind die Rücksichtslosen, die alles in die Länge ziehen und verschlimmern, sich aber gleichzeitig über alles echauffieren!

    Quelle(n): Wie gesagt, es sollte sich jeder daran halten und so eine Maske ist doch nun wirklich nicht schlimm und nur für eine begrenzte Aufenthaltsdauer notwendig.
  • vor 1 Woche

    Die Corona-Pandemie war keine. Sie ist eine normale Grippewelle, die allerdings bestens ins Konzept der Macher der Neuen Weltordnung passte, um sie als die seit Jahrzehnten geplante große Krise dafür zu nutzen, um in ihrem Windschatten eine globale Diktatur zu errichten.  Corona hatte – wenige haben das bemerkt – quasi über Nacht die bis dato rund-um-die-Uhr geführte Klima-Kampagne abgelöst. Zu viele Klimawissenschaftler, die noch nicht von den Hintermännern gekauft oder anderweitig bestochen wurden, haben die alltäglichen Kassandra-Rufe der globalen Medien als eine wissenschaftliche Lüge entlarvt. Das ist die wahre Realität. Wir Deutschen sind nicht nur pervers, sondern auch saudumm, komplett verblödet, abartig und leichtgläubig.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.