Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 2 Monaten

Kann man die Wahrheit einfach wie gewohnt aussitzen, egal was dem Volke schadet?

Update:

"Meuthen antwortet auf Merkels Rede zur EU-Ratspräsidentschaft im EU-Parlament"

Update 2:

@aeneas "das Meuthen's Worte sie gar nicht erreicht haben"

Sie nicht erreichen dürfen, es scheint sie hat einen Auftrag

(nicht vom Volk)

5 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    genau, der Kohl hat unser Volk schon verraten und verkauft und Frau noch BK Merkel setzt es fort.

    Die Wahrheit möchte keiner gerne schlucken und man könnte meinen die spielen dort alle "BLINDE KUH"?

  • vor 2 Monaten

    Das kommt immer auf den Verblödungsgrad des Volkes an. Wenn keine nennenswerte Gegenwehr zu erwarten ist, kann man alles aussitzen bis zum großen finalen Knall. Leider redet Meuthen, brillant und auf den Punkt wie immer, in der EU-Anstalt stets gegen eine Betonwand aus Ignoranz, Borniertheit und ideologischem Größenwahn an. So wird es unweigerlich weiter bergab gehen mit Europa. Auch die Titanic war ab einem gewissen Punkt nicht mehr vom Untergang abzuhalten. Diesen Punkt haben wir längst überschritten, auch wenn die vielen Klavierspieler im EU-Parlament noch so fröhlich die "Ode an die Freude" weiterklimpern.

  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Man kann. Kohl konnte es bereits und Merkel hat diese Form der Ignoranz zur Hochkultur erhoben.

     Das Pikante daran ist, dass sie von der ebenso ignoranten Masse, welche diese Infamie stumpfsinnig ablehnt, zur Kenntnis zu nehmen, nun schon seit fast 16 Jahren unterstützt wird.Danke für diesen Link. Meuthen bringt die ungeschminkte Wahrheit aus den Punkt. - Ein Blick in Merkels tote Augen macht jedoch deutlich, das Meuthen's Worte sie gar nicht erreicht haben. Die sind nicht einmal hinter ihre Maske gedrungen; geschweige denn, hinter ihre Stirn. Ein deutlicheres Signal, dass sie gar nicht daran denkt, ihren Kurs zu ändern, kann es kaum geben.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Es hängt von Sicherheitsdienst ab. Das ist die Wahlheit.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Sehens- und hörenswert wie immer, danke.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.