Anonym
Anonym fragte in Nachrichten & MedienAktuelle Themen · vor 5 Monaten

Heißt es jetzt "familiär verbundene Bande" statt Clan?

"RTL-Team in Köln bei Dreharbeiten attackiert"

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/rtl...

11 Antworten

Bewertung
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 5 Monaten
    Beste Antwort

    Es war also ein Clan aus dem ehemaligen Jugoslawien...

    Schwer zu beurteilen, weil erst einmal

    die Religionszugehörigkeit der Familie geklärt werden muss...

    Ist es ein muslimischer Clan, verbietet

    sich selbstverständlich jegliche Kritik, denn die sind grundsätzlich unschuldig und negative Äußerungen und Bewertungen wären mit rassistischnoch unzulänglich umschrieben...

    War es kein muslimischer Clan, musserst geklärt werden, ob dieser zumweißen Trash gehört.

    Dann, und nur dann ist verhaltene Kritik erlaubt, denn trotz Trashzugehörigkeit sind es immerhin keine deutschen  Kriminellen... und nur diesen darf mit harscher Kritik begegnet werden...

    Nebenbei:

    Dass die demokratische Gruppierung Antifa selbstverständlich nicht zu den gewöhnliche Kriminellen zu sehen ist, versteht sich von selbst, denn deren Umtriebigkeit ist entweder pure Notwehr oder dient ausschließlich der  Verschönerung bzw. der Säuberung faschistisch geprägter Städte...

    Wer das anders sieht, ist ein verdammter Nazi und Rassist!

    Aber das wird sicher noch alles vonRTL geklärt werden...

    Vielleicht klären sie ja auch die Frage,

    wie viele männliche Genitalien ein gewöhnlicher Stricher und 4DR-Junkie in mündlicher Bearbeitung gehabt haben muss, um eine repräsentative Beurteilung über die Qualität von ihm nicht betatschter Hoden abgeben zu können......

  • aeneas
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    Ja, ich bin über diese Formulierung auch etwas überrascht... Aber immerhin, es wird zugegeben, dass es sich um eine Bande handelt... Der Begriff "Clan" ist ja nicht grundsätzlich negativ besetzt, das ist in Deutschland erst seit jüngerer Zeit üblich.

    Die Schotten z.B. ist seit Jahrhunderten das Land der grossen Familienclans schlechthin und jeder Clan hat seineTextilie mit eigenem Schottenmuster, an welchen Eingeweihte zu erkennen vermögen, wer zu welchem Clan gehört. 

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_schottisch...

    Das ist nicht nur interessant, sondern auch sehr praktisch: auf diese Weise weiss jeder Schotte, wer schon seit Jahrhunderten zu seinen Erbfeinden gehört und kann - ohne ein Wort mit seinem Gegenüber zu wechseln oder sonstwie in Streit zu geraten - alte Feindschaften nahtlos weiterhin pflegen. 🙂

    Weshalb also sollte man also eine ganz ordinäre, Bande von gewalttaetigen, ehrlosen, familiär verknuepften Asozialen mit der Bezeichnung "Clan" auszeichnen?  -

    Alles eine Sacht des Aspekts, siehst Du? 😊

    Im übrigen liegt in der Bezeichnung Bande, sehr viel mehr Abwertendes, als man heute in Deutschland in das Wort "Clan" hineinzuinterpretieren versucht, denn diesem haftet nach wie vor eine Mischung von Macht und Respekt an. Respekt, der solchem Gesindel, wie in dem Link dargestellt, nicht zukommt. 

    Aber mal was ganz anderes: ein RTL-Team wurde angegriffen, heisst es im Bericht. Vielleicht hatten ja diese "Kulturbereicherer" einfach etwas am Programm des Senders auszusetzen?  Wer weiss? 

    Dass diese Spezies anders ihre Unzufriedenheit als zivilisierte Menschen zum Ausdruck bringen, daran müsstest Ihr doch eigentlich  mittlerweile schon gewöhnt sein... *Ironie aus!*

     

  • Remo
    Lv 7
    vor 5 Monaten

    Das hört sich weniger schlimm an.

  • vor 5 Monaten

    Ja, genau! Das Wort "Familinclan" hat so einen schlecht/bösen Beigeschmack bekommen.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Ich kenne auch ein paar Beispiele von "Neu-Framing":

    Straftat = Fehltritt

    Niedergang und Armut = Negative Zuwachsraten

    Entsorgungspark = Giftmülldeponie

    Letale Entnahme = Abschuß überschüssiger Wölfe

    Verbrenner = PKW

    Collateralschaden = zivile Opfer

    Weiche Ziele = getötete Menschen

    Starkregenereignis = Gewitter

    familiär verbundene Bande = Clankriminalität

  • Anonym
    vor 5 Monaten

    familiäre kriminelle Vereinigung heißt es in Berlin

  • vor 5 Monaten

    Neusprech eben. Hoffen wir mal, dass es keine Event-Manager waren. 

  • vor 4 Monaten

    Leider geht es in Deutschland heute schon gleich sowie in Frankreich vor 10 Jahren. Und so wird es hier auch bald auch geschrieben :

    Ein volkstümliches Viertel anstatt ein No-go Viertel ;

    Eine Glück-für-Deutschland Familie anstatt eine kriminelle Vereinigung ;

    Ein zudringlicher übergriffiger Eindringling anstatt ein Rettungsassistent wenn der in den Banlieue man retten muss.

    Jungs anstatt hoch-gewalttätige Verbrecher mit Migrationshintergrund.

  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Einfach mal bei YouTube schauen, die haben immer eine Lösung.

  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Ich kenne auch ein paar Beispiele von "Neu-Framing":

    Straftat = Fehltritt

    Niedergang und Armut = Negative Zuwachsraten

    Entsorgungspark = Giftmülldeponie

    Letale Entnahme = Abschuß überschüssiger Wölfe

    Verbrenner = PKW

    Collateralschaden = zivile Opfer

    Weiche Ziele = getötete Menschen

    Starkregenereignis = Gewitter

    familiär verbundene Bande = Clankriminalität

    ...Mehr anzeigen

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.