Warum ist die Prostitution meist weiblich?

13 Antworten

Bewertung
  • vor 1 Monat

    Weil es weniger homosexuelle Männer gibt, als heterosexuelle.

  • vor 1 Monat

    Auch da gehören immer zwei dazu. 

  • Willy
    Lv 6
    vor 1 Monat

    Weil viele Männer besser sehen als denken können.

  • Weil wehr- und mittellose Frauen schon seit Ewigkeiten durch die verschiedensten Zeiten das einzige hergeben konnten...was sie besaßen: sich selber...

    Schau Dir die Seite und evtl. die unterschiedlichsten Links oder Filme an, dann wirst Du verstehen können...warum es so war

    https://www.bing.com/search?q=Film+Prostitution+im...

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 4 Wochen

    Das heißt ja noch nicht einmal DER Prostata.

  • vor 1 Monat

    Ist das so? Die Zeiten ändern sich 🤷‍♂️ 

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/in...

  • 😎
    Lv 4
    vor 1 Monat

    Weil man weibliche Kinder besser manipulieren kann.

  • vor 1 Woche

    Ich bin nicht nur sehr berühmt weil ich eine sehr schöne Nutte bin, sondern ich bin das tollste Weib von ganz Deutschland. Deutschland liebt mich! Das ist gut und schön für Deutschland. Ich bin wer! Ihr aber, seid nichts gegen mich. Ich bin die grösste! Ich bin die beste! Ich bin die Göttin Deutschland. Gut, dass es mich gibt.

  • vor 4 Wochen

    Erstens ist es eine schwere Sünde, die aufrichtige Umkehr erfordert. Dann folgen weibliche Sünden denen von Männern.

  • aeneas
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Ach, meinst Du?  

    Da befindest Dich mit Deiner Annahme aber gewaltig auf dem Holzweg! Auch Männer prostituieren sich schon so lange, wie das "älteste Gewerbe der Welt" existiert.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.