Anonym

Links, das Neue Rechts?

Verfassungsschutz sieht „Gefahr eines neuen Linksterrorismus“

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/verf...

9 Antworten

Bewertung
  • Khan
    Lv 7
    vor 1 Monat

    In unser aller Lebensrealität ist das so, während die mediale Parallel-Realität alles genau andersrum darstellt, wo anständige Menschen, die für Ordnung sorgen wollen kriminalisiert werden, wo man Verbrecher als arme Opfer darstellt und Menschen, die von ihren Grundrechten Gebrauch machen dafür als gemeingefährlich einstuft.

    Wirklich traurig, dass dieser Zustand in dieser "Wertegemeinschaft" (...) schon seit etlichen Jahren "Normalzustand" ist und sich immer weiter zuspitzt.

    Attachment image
  • vor 1 Monat

    Na, das ist ja beruhigend, dass der Verfassungsschutz das auch mal erkannt hat. Lang genug hat's ja gedauert. Da braucht es auch keine 22-seitige Analyse, es reicht, mit offenen Augen und klarem Verstand durchs Leben zu gehen. Aber solange Linksterrorismus sogar noch mit Steuergeldern finanziert wird und SPD, SED und Grüne sogar noch mehr dafür fordern, kann von einer Erkenntnis seitens der Politik wohl noch lange nicht die Rede sein.

  • jossip
    Lv 7
    vor 1 Monat

    Der Neue Faschismus ist auf dem Wege, sich die demokratische Gesellschaft zu erobern.

    Freilich ist er nicht so dumm jetzt und sagt:"Ich bin der Neue Faschismsus."

    Nein, er sagt:"Ich bin der Antifaschismus.", weil er weiß, dass darauf die ideologisch vernagelten Dummbratzen wie wild abfahren.

    Lange vor der Coronoia Plandemie begann er schon, sich zu maskieren.

    Er propagierte ( zunächst noch ) eine Rechtmäßigkeit von Gewalt gegen Sachen.

    Zerstören von Schaufensterscheiben, Plündern von Geschäften, Anzünden von Autos ( die niemals irgendwelchen Bonzen oder Politfunktionären gehörten, sondern einfachen Arbeitern, Angestellten, Studenten, etc...)...das ganze Programm spult der Linksgrünfaschismus vollkommen selbstverständlich ab.

    Molotowcocktails, Zwillen und andere Wurfgeschosse waren und sind schon immer Bestandteil linker Wissensvermittlung in Sachen Politik.

  • vor 1 Monat

    Da werden sich sicher gleich mal John, Herzdame, Alex und so zu äußern :)

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 1 Monat

    Und vergiss nicht die neue Mitte, aus der sich der Zentralterrorismus rekrutiert!

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Ja, aber auch Uni-Professoren, die die weiße Mehrheit immer kritisieren, weil angeblich nur diese rassistisch und sexistisch sein kann. Aber wenn man mal sagt, dass man als Deutscher auch rassistisch beleidigt wurde, dann zählt das nicht mehr und wird schöngeredet oder man wird sogar angegriffen.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    naja sagen wir mal so !!

    erst Rechts, dann Links und dann gegen den Rest ☺☺☺☺

    und dann ??? ach ja, Sklaven haben nichts zu melden

  • Daisy
    Lv 4
    vor 1 Monat

    Lach.....diese Antiwürg mit ihren Verschwörungstheorien, Hass und Hetze. Die gab es schon immer.....bezahlt vom braven Bürgen, denn finanziert vom Staat - HMMMMM - hatten wir doch schon mal oder? Geistig gestörte Typen, mit IQ eines Regenwurms????? Gesta....irgendwas.......aber das wissen die Hurrarufer doch, nicht wahr?

    Interessant wären noch: die blaue Partei möchte die anerkannte Terrororganisation Antifa verbieten und die radikalen Parteien (alle anderen) sehen die Terroristen als legitim an.....SCHÖN MERKEN BEI DER NÄCHSTEN WAHL.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Na, das ist ja beruhigend, dass der Verfassungsschutz das auch mal erkannt hat. Lang genug hat's ja gedauert. Da braucht es auch keine 22-seitige Analyse, es reicht, mit offenen Augen und klarem Verstand durchs Leben zu gehen. Aber solange Linksterrorismus sogar noch mit Steuergeldern finanziert wird und SPD, SED und Grüne sogar noch mehr dafür fordern, kann von einer Erkenntnis seitens der Politik wohl noch

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.