John DD fragte in Freunde & FamilieFamilie · vor 6 Monaten

Stimmt das tatsächlich: "Es ist zwecklos Verschwörungstheorien mit Fakten beikommen zu wollen. Es gibt kein Argument, ...?

... das nicht wirr genug ist, dafür instrumentalisiert zu werden."

Findet wirklich niemand ein Argument, das sogar für eingefleischte Verschwörungstheoretiker zu bekloppt ist ???

Update:

 

13 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Leider gibt es kein Argument. Verschwörungstheoretiker lassen nicht mit sich reden.

    Die Behauptung ist einer der Grundsätze der Verschwörungstheoretiker: Ihr glaubt alles, wir wenigen wissen aber Bescheid. Wer dann nach Belegen für ihre Behauptungen fragt, bekommt zur Antwort: Dass es keine Beweise gibt, beweist erst recht, wie mächtig die Verschwörung ist.

    Man kann nicht erwarten, jemanden überzeugen zu können, der seit langem an solche Zusammenhänge glaubt. Dazu wäre einfach ihre oder seine persönliche Fallhöhe zu groß. Dabei gilt, grob vereinfacht, die Regel: je älter, desto verbohrter. Die einzigen, die sich von einem Irrglauben, ob Verschwörungsmythen oder in Sekten, wieder abwandten, waren alle unter 40.

    Männer oder Frauen, wer neigt Verschwörungstheorien eher zu?

    „Frauen neigen wohl eher den pharma-kritischen, vermeintlich naturzugewandten Ansichten zu. Männer tendieren zu gewaltbefürwortenden, fremdenfeindlichen Ansätzen.“

    Woher rührt eigentlich die Nähe von Verschwörungstheoretikern zur rechtsextremen und Reichsbürgerszene?

    „Die sogenannten Reichsbürger sehen den Staat eh als bösen Unterdrücker. Und die Rechten halten sich selbst für die einzige, wahre Opposition.“ 

    Fazit: „Verschwörungsmythen. Wie wir mit verdrehten Fakten für dumm verkauft werden.“

    Quelle(n): hessenschau.de
  • H
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Es gibt in der Vergangenheit tatsaechlich Einiges, was erst als Verschwoerungstheorie abgetan wurde, sich dann aber spaeter doch als erwiesen und richtig herausstellte. Dabei handelte es sich jedoch vornehmlich um politische Theorien bzgl. CIA, KGB, US Army, etc., wo man beim Hoeren einer solchen Verschwoerungstheorie haette sagen koennen: koennte was dran sein.

    Dann gibt es aber die irrwizigsten Verschwoerungsspekulationen, wo jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand nur den Kopf schuetteln kann. 

    Z.B., dass Elvis noch lebt, dass Reptiloide die Erde unterwandern, dass AIDS nichts mit HIV zu tun hat, die Errichtung einer NWO, etc. und last but alas, die Leugnung von Corona und die Herkunft des Virus. In Aegypten wird behauptet, die Juden seien Schuld, in Indien sind die Muslime dafuer verantwortlich, das Virus wurde von den Chinesen absichtlich auf die Reise geschickt, etc., etc.

    Einem eingefleischten Verschwoerungsspekulaten mit Fakten und Argumenten beizukommen, ist schwieriger, als den Pabst zum Leugnen Gottes zu veranlassen.

    Im Moment warte ich nur noch auf die "Theorie", der Ursprung von Rassismus sei bei den Schwarzen zu suchen:)).

  • jossip
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Als vor etlichen Jahren die ersten Stimmen laut wurden und von Drogengeschäften der CIA und der Iran-Contra-Affäre "gemunkelt" wurde, hat man auch mit der Verschwörungskeule um sich gedroschen.

    Ein US-Untersuchungsausschuss hat dann das alles bestätigt, was niemand für möglich gehalten hätte !!!

    Wer in den 70ern vor Masseneinwanderungen moslemischer Pseudoflüchtlinge unter dem Deckmantel des Asylrechts sprach, bekam die Verschwörungskeule ebenso um die Ohren gehauen.

    Wer später Umsiedlungspläne der UNO ins Gespräch brachte, war auch nur ein Verschwörungstheoretiker...

    Es gibt viele krude Hypothesen und viele Spinner, das ist mal Fakt, siehe Reichsbürger, etc...

    Aber aus Hypothesen werden Thesen und Theorien, wenn sich mehr und mehr Anhaltspunkte finden.

  • Remo
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Das sagen andere Personen auch über deine Theorien. 

    ... und so redet jeder an anderen Personen vorbei. Es ist sozusagen eine win-win Situation.

    Da das Nazi Argument etwas in die Jahre gekommen ist, bedient man sich jetzt den Verschwörungstheorien.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 6 Monaten

    Das Argument wird sich zeigen,

    es heißt :

    WAHRHEIT

  • aeneas
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Das solltest DU, der die krudesten  Ideen vertritt und keiner vernünftigen Argumentation zugänglich ist, sondern, wenn er nicht "wechseln" kann, sich mit daemlichen Nazi-Beschuldigungen zu behaupten versucht, doch am besten wissen. Noch bekloppter geht's doch kaum!

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Man darf nicht alles über einen Kamm scheren. Vielen Verschwörungstheorien liegt ein wahrer Kern zugrunde. Oftmals können sie nicht so einfach abgetan werden, wie es sogenannte Debunkers tun, die ihre Behauptungen mehr nach psychologischer Wirksamkeit aufbauen und am Ende der Kette eines ihrer schwächsten Glieder als alles zerschmetternden Hammer präsentieren.

  • vor 6 Monaten

    Mir fällt da auch nichts ein, aber es wird jetzt weniger für eine "Flache Erde" argumentiert. Von Chemtrailgläubigen kommen auch weniger Posts auf dieser Welle.

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Schau die politische Entwicklung der letzten Jahre,

    ganz besonders in Deutschland / Europa und du wirst sehen müssen

    es gibt keine Verschwörungstheorien mehr, sie sind alle wahr geworden.

  • vor 6 Monaten

    Jesus kommt und die Entrückung ist nahe. Tut Buße und glaubt an das Evangelium. Empfange Jesus, gehorche der Bibel und du wirst gerettet werden.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.