Anonym
Anonym fragte in Unterhaltung & MusikUmfragen & Abstimmungen · vor 2 Monaten

Habt ihr euch als Kind/Jugendlicher mal ernsthaft geprügelt und wurdet gehindert? Wie war das für euch?

Also als Erwachsene, Aufsichtspersonen plötzlich eure Auseinandersetzung beendet oder unterbrochen haben. 

3 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Typen wie @Willy haben täglich von mir(auch ohne Grund) auf die Fresse bekommen ☺☺☺

    ha ha h ah aaa war das geiiiil

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Als Erste hab ich nie angegriffen. Ganz im Gegenteil: ich hab gute 2 Mal gewarnt und gebeten mich in Ruhe zu lassen und die Fingern von mir zu nehmen.

    Das 3. Mal wurde ich dann verbal zorniger und lauter in Ermahnung.

    Half Alles nichts, hab ich ordentlich ausgeteilt nach Art: "Wer nicht hören will, muss fühlen."

    Und wenn Erwachsene dabei waren, hab ich mich natürlich zusammen gerissen und die Wut inne gehalten.

    Und je nachdem, um was es ging: Manchmal hab ich nach gelassen und nur gedacht, dass das ein Depp ist und hab ich schlichtwegs nur ignoriert.

    Doch gab es Dinge, die konnte ich nicht auf mir sitzen lassen - insbesondere wenn Derjenige meine Eltern in seinen Mund nahm.

    Der bekam seine ordentliche Portion dann, wenn ich ihn allein erwischte -und waren es Wochen danach.

    Aber bekommen hat er, was er verdient hat und das hab ich ihm auch gesagt, warum er die Tracht bekommen hat, falls er sich nach Wochen nicht mehr dran erinnern konnte was er mir vor Wochen angetan hat.

    Inanna

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Monaten

    Ich bevorzugte als Kind immer, die Sachen mit Worten zu regeln bevor es zu Taten kommen musste, ich war viel zu faul für übermäßig Bewegung, Unruhe, Streit oder Wettkämpfe.

    Bewegen lassen war immer noch viel cooler als selbst bewegen, arbeiten lassen war besser als Arbeiten.

    Hat mit der Faulheit gut geklappt, ich bin zufrieden  ;)    .

    Schlauer als Streiten war es im Übrigen, selbst z.B. im Bus schnell ein paar Groschen einzusammeln und damit Wetten abzuschließen (und dadurch gut "Taschengeld Erweitern" üben zu können   ;)    ).

    Wenn wir gewollt hätten, uns miteinander zu raufen, hätte niemand uns zurückhalten können.

    An "externen" Feinden mangelte es in der damals relativ friedlichen Zeit allerdings, wir hielten lieber alle zusammen wenn´s mal "außerhalb" ging.

    Ich wurde einige Jahre später nur einmal in eine "echte" Schlägerei vorm Dorfkino verwickelt.

    Ein mir unbekannter Typ in einer ach so "coolen" Lederjacke wurde irgend wie etwas zu frech und zu pampig für meinen Geschmack. Später behauptete jemand, der sei "einer von den Rockern" gewesen.

    Er bekam kurz und schnell seine Lektion und alles war wieder gut, ich sah den Typen danach nie wieder.

    Sonst hatte ich nie ernsthafte Probleme, von pubertäten Streitigkeiten um die Vorherrschaft auf der Möchtegern-Tuningszene ("wer hat den schnellsten Motor, wer gewinnt die Rennen u.s.w. ?") mal abgesehen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.