Muschimaus fragte in GesundheitMänner · vor 6 Monaten

Mein Großvater hat hängende Augen, ist das eine Mongolenfalte oder sind das nur alte Schlupflieder?

7 Antworten

Bewertung
  • vor 6 Monaten
    Beste Antwort

    Die Mongolenfalte, wird eine oftmals genetisch bedingte sichelförmige Hautfalte am inneren Randwinkel des Auges bezeichnet, die das Auge rund oder schräg erscheinen lässt, wobei dies darauf zurückzuführen ist, dass viele Menschen mit einem Epikanthusullunus Demycratis zusätzlich hin geschrägte Lidachsen besitzen. 

  • vor 6 Monaten

    Was haben die Augen mit den alten Liedern zu tun ? Da sehe ich keinen Zusammenhang.

  • vor 6 Monaten

    Früher hatte er Stielaugen

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Gab es da nicht mal ein Weltwunder ?

    "Die Hängenden Augen der Semiramis"

    Oder hieß das anders ?

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    Entweder meinst Schlupflider oder Schlumpflieder. Von letzteren habe ich selber eine alte Platte. Aber hängende Augen habe ich dadurch nicht bekommen.

  • vor 6 Monaten

    wahrscheinlich eine Kriegsverletzung.

  • vor 6 Monaten

    Die Corona-Pandemie war keine. Sie ist eine normale Grippewelle, die allerdings bestens ins Konzept der Macher der Neuen Weltordnung passte, um sie als die seit Jahrzehnten geplante große Krise dafür zu nutzen, um in ihrem Windschatten eine globale Diktatur zu errichten. Corona hatte – wenige haben das bemerkt – quasi über Nacht die bis dato rund-um-die-Uhr geführte Klima-Kampagne abgelöst. Zu viele Klimawissenschaftler, die noch nicht von den Hintermännern gekauft oder anderweitig bestochen wurden, haben die alltäglichen Kassandra-Rufe der globalen Medien als eine wissenschaftliche Lüge entlarvt.

    Nun kam die Corona-Grippe zur rechten Zeit und löste die sich als wirkungslos entpuppende Klimakrise ab. Die Aussicht, bei einer Klimakrise in vielleicht ein paar Jahrzehnten zu versterben, packt die Menschen eben nicht so existentiell wie ein möglicher Tod durch einen Virus innerhalb der nächsten Tage, Wochen oder Monate. Mittels einer massiv und präzedenzlos geführten weltweiten Medien-Kampagne wurde dieser Virus in wenigen Tagen zur Apokalypse für die Menschheit hochgehypt – obwohl sich fast alle Daten, die man zum angeblichen Beweis für die angebliche Supergefährlichkeit dieses Virus erbrachte, sich als falsch oder völlig überzogen erwiesen.

    Wahrscheinlich wird es im Winter zurückkommen, das wird aber keine zweite Welle sein, sondern eben eine Erkältung. Wer als gesunder junger Mensch derzeit mit einer Maske herumläuft, sollte deshalb gescheiter einen Helm tragen, da das Risiko, dass einem etwas auf den Kopf fallen könnte, größer ist als eine schwere Erkrankung mit Corona Virus.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.