Anonym
Anonym fragte in SozialwissenschaftPsychologie · vor 2 Monaten

Warum rauben mir meine 2 Kinder, den letzten Nerv?

Ich liebe sie. Freue mich im Gegensatz, wenn der Große in die Schule kommt und der Kleine wieder in den Kindergarten gehen kann. Bin ich deshalb ein Rabenvater?

14 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Schwachmatengelaber!!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    schau, da setzt man Kinder in die WELT und wenn es drauf ankommt, ist man sich erst bewusst was so manche an Kindermiterziehung leisten.

    Tja, es steht hier nicht in FRAGE, dass DU deine Kinder lieb hast, da kann man mal einmal mehr erkennen - Liebe alleinig reicht nicht aus, man sollte auch für die Kinder da sein = immer, da ELTERN sein nie nicht aufhört, auch nicht wenn du 80 ig bist und Deine KINDER um die 50 ig..... KINDER bleiben eben immer DEINE Kinder, ein Leben lang.

    // FANG was damit an - Kinder nerven nicht, Kinder brauchen Sicherheit und Beschäftigung - weiß ja nicht wieviel ZEIT du vorher mit deinen Kindern verbracht hast - jetzt wäre einfach die GELEGENHEIT diese Zeit so zu nutzen damit ihr ALLE was voneinander habt.

    Gartenarbeit - ein kleines Gemüsebeet anlegen, oder durch den WALD spazierengehen Blätter oder Blumen sammeln und was daraus basteln.

    Einge bemalen gerade STEINE und legen es am WALDWEG ab am RAND versteht sich - RADFAHREN tun gerade eh alle - doch man kann ja bald wieder ins FREIBAD oder in ZOO und und und

    die ZEIT mit Kindern ist so kostbar und geht so schnell vorbei, ich sehe es an meinen Söhnen, nutz die ZEIT.

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      ob du ein RABENVATER bist? kann ich von der FERNE so nicht beurteilen, dies wissen deine FRAU und Kinder somit besser und im inneren du selber auch.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Hast du auch den letzten Nerv verloren bei Sex?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Es sind Kinder und die sollten dir nicht den Nerv rauben, vor allem wenn es die eigenen sind. Jetzt merkst du erstmal wie es deiner Frau geht, die das jeden Tag schon viel länger als du ertragen muss.

    • Klaus Grinsky
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Ganz recht! 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Du scheinst momentan überfordert zu sein. Das ist ganz normal, gerade in dieser Zeit. Versuche es gelassener zu nehmen und denke immer daran, du bist ein Vorbild für deine Kinder. Zwei Kinder, fast im gleichen Alter, können sich auch eine Weile selbst beschäftigen, somit hast du auch Ruhepausen. Vorausdenken, also Pläne schmieden kann auch helfen. Dann weißt du vorher, was auf dich zukommt und gehst es gelassener an. Alles Gute und bleibt schön gesund.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Gegen den "letzten Nerv rauben" gibt es einen ganz einfachen Trick. Stell dir vor, deine Kinder saessen im Rollstuhl, waeren taubstumm oder sonst wie behindert. Und schon bist du froh, dass sie rumtoben und in der Lage sind, dir auf die Nerven zu gehen. Biete Kindern altersgemaess interessante Beschaeftigung an und/oder lass sie draussen rumtoben. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Natürlich bist du kein Rabenvater, wenn du genervt bist. Wenn alle die ganze Zeit zusammen hocken und keine Möglichkeit haben, sich anders als mit den Sachen in der Wohnung zu beschäftigen, dann liegen die Nerven irgendwann einmal blank.

    Du solltest nur sehr genau beachten, dass es sowohl deiner Frau als auch den Kindern ebenso geht.

    Also hockt euch zusammen und brütet ein paar Regeln aus, die das Familienleben entspannter machen können.

    Man kann z.B. spazieren gehen, die Kinder toben lassen (draußen) und selber auch raus gehen, ohne jemanden mitzunehmen.

    Der Frau dann die gleiche Möglichkeit verschaffen. Dann achtest du auf den Nachwuchs.

    In einer Familie schaut niemand ausschließlich auf das eigene Nervenkostüm, sondern alle zusammen müssen nach Lösungen suchen, um zu heftiges Generve zu vermeiden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Du bist überfordert und kannst Dich in Kinder nicht hineinversetzen, dann töte Deine Kinder. Erschießen, erhängen, ertränken oder vergiften.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Du bist überfordert und kannst Dich in Kinder nicht hineinversetzen. Die Kinder merken genau, dass Du genervt bist und dann nerven sie noch mehr. Überlege Dir  was Interessantes zu spielen, oder mit ihnen was Tolles zu unternehmen, dann weicht der Druck.

    • George Clooney
      Lv 6
      vor 1 MonatMelden

      Du bist überfordert und kannst Dich in Kinder nicht hineinversetzen, dann töte Deine Kinder.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.

    Kinder nerven nur, wenn man mit ihnen nichts anfangen kann, da man die eigene Kindheit vergessen hat.

    So einfach.

    Würdest du dich ausreichend mit deinen - DEINEN Kindern beschäftigen, so dass sie abends ausgepowert sind, würden sie friedlich und müde um 20 Uhr schon Schäfchen zählen und du hättest noch ein Haufen Zeit für dich und deine Partnerin.

    Alternativ wäre die Möglichkeit, du gehst (wieder) arbeiten. So siehst du die Kinder den ganzen Tag nicht.

    Dann können sie dir nicht den letzten Nerv rauben, da nämlich dann du abends nach dem Abendessen müde ins Bett sinkst.

    Mit anderen Worten: Such das Kind in dir und fang was mit deinen Kindern an. Dann nerven sie dich auch nicht mehr.

    Inanna

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.