Remo
Lv 7
Remo fragte in Politik & VerwaltungPolizei · vor 2 Monaten

Habt ihr auch den Eindruck, dass Polizisten immer schlechter ausgebildet werden?

18 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Das Problem liegt viel tiefer.

    Ich kann mich erinnern, dass die Anforderungen für diesen Beruf ziemlich hoch waren, ob es in schulischen Leistungen waren, in körperlicher Verfassung, aber auch von den psychischen Voraussetzungen aus.

    Da die Anforderungen im Bildungsbereich wesentlich niedriger sind als noch vor Jahren, musste man sie für die Berufe auch herunterschrauben, denn sonst hat man keinen Nachwuchs.

    Dazu kommt, dass heute in diese Beufe viele hinein wollen, auf die man früher lieber verzichtet hätte.

    Außerdem hat die Polizei wenig Hinterhalt von der Regierung her.

    Früher galt die Polizei fast als unangreifbare Autorität.

    Heutzutage wird sie von der Politik ziemlich allein gelassen.

    Wenn sie mal durchgreifen, sich gegen Vermummte, Steineschmeißer,, tätliche Angreifer wehren, dann kommt als erstes aus der grünen oder linken Ecke der Vorwurf, dass sie die Leute mit ihrer Anwesenheit provoziert hätten, oder ihre Gegenwehr nicht verhältnismäßig gewesen wäre.

    Die Polizei hat dank der Politik in unserem Land ihr Ansehen verloren.

    Und dann ist das kein Wunder, dass sie ihre Anforderungen zurückschrauben, damit sie überhaupt noch Nachwuchs bekommen, und das sind dann manchmal nicht die, die sie bräuchten.

    Das Problem der Polizei ist eigentlich ein politisches Problem.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Da ich die Abläufe der Ausbildung nicht kenne, will ich erlaube mir kein Urteil darüber bilden...

    Ich habe immer ein entspanntes Verhältnis zur Polizei gehabt.

    Durch ein unschönes Erlebnis aber, an dem auch die Polizisten negativ beteiligt waren, die vorher ganz angenehm rüberkamen, bin ich doch etwas distanzierter geworden.. .

    Einfach, weil denen bei dem Fall das Recht im Endeffekt egal war, weil sie sich gezwungen sahen zu ihren Kumpeln zu halten. Seit dem ist das entspannte Verhältnis zu Misstrauen geworden...

    Das ist schade!

    Bei dem Vorfall musste ich an den Spruch denken, dass im Alter von 20 Jahren manche Polizisten werden und manche offen kriminell...

    Auch das finde ich verdammt schade...

    Über den Vorfall in dem Video sage ich mal nichts, außer, dass nichts, aber auch gar nichts diese Reaktion rechtfertigt...

    Auch kein vorheriges  Pöbeln oder sonst was. Selbst wenn sie Steine geworfen hat, hat die Polizei sie nur festzunehmen .

    Und das dürfte bei den Figuren wohl ein Leichtes gewesen sein...

    Sicher, auch sie sind nur Menschen mit Emotionen, aber diese Typen sollten sich im Griff haben, weshalb ich meine, dass zumindest in der psychologischen Ausbildung einiges zu wünschen übrig lässt, denn das war kein Deeskalieren......

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Wieso, solange ein Baum von einem Polizisten eine fast nur halb so große Frau noch im Hand-, oder besser gesagt Armumdrehen überwältigt bekommt, scheint die Ausbildung noch ausreichend für das, was an großen Veränderungen ansteht. Der "Freund und Helfer", das war wohl mal.

    https://www.youtube.com/watch?v=9RfvtwfMjys

    Youtube thumbnail

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • pı¨¨03
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Natürlich sieht man nicht die ganze Situation, aber das brutale Vorgehen gegen ganz normale Bürger, die gerade ihre Grundrechte flöten gehen sehen, macht wirklich nicht gerade Mut für die Zukunft. Und das war ja nur ein Fall von vielen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Ich kann nicht sagen, wie es in Deutschland ist, aber die Wiener Polizei ist schlimm (dämlich und schlecht ausgebildet). Auf jeden Fall die meisten ...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Kommt ganz darauf an, "wofür" sie gerade ausgebildet werden und welchen "Zweck" der (ehemalige) "Freund und Helfer" in diesem Regime künftig erfüllen soll.

    Attachment image
    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      nach einer Führerscheinprüfung für ältere Mitbürger wird geradezu geschrien, nur für eine weitere Ausbildungsprüfung für ältere Polizisten - da will keiner was wissen, die kommen ja nicht mal ner Schnecke mehr hinterher.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Polizisten nach "Grünen" Vorbild ohne Bildung

    was verlangst du ??

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    nein, abschreiben koennen sie nicht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Das Problem liegt viel tiefer.

    Ich kann mich erinnern, dass die Anforderungen für diesen Beruf ziemlich hoch waren, ob es in schulischen Leistungen waren, in körperlicher Verfassung, aber auch von den psychischen Voraussetzungen aus.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Die Ausbildung halte ich immer noch für gut,

    nur die Verhaltensanweisungen scheinen verändert.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    die Ausbildung ist schwer und hart - doch wenn diese Ausbildung bestanden ist, wird in den nächsten JAHREN nichts mehr eingefordert und dies ist der Schwachpunkt.

    Mein NACHBAR ist schon seit 25 JAHREN bei der Polizei, den können diese nur noch im Innendienst sitzen lassen, da er mit seiner Ausdauer keinem Verbrecher mehr gefährlich werden könnte.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.