jossip
Lv 7
jossip fragte in Wirtschaft & FinanzenFinanzierung · vor 2 Monaten

Gibts in Japan derzeit keine anderen Probleme...s.D. ?

„Tierschützer“ schlagen Alarm wegen Corona-Haustierkrise in Japan...

7 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Du hattest gewiss eine schwere Kindheit 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Der Sudanesische Dinar war die offizielle Währung Sudans von 1992 bis 2007. In einer Übergangszeit vom 9. Januar bis zum 30. Juni 2007 wurde er im Verhältnis 100 zu 1 durch das neue sudanesische Pfund ersetzt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Tierschützer schlagen immer und überall ALARM, was mich so stutzig macht - wo ist GRETA?

    in Japan ist somit alles im Griff - nur in Norwegen nie nicht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    halz maul du aaschloch

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Monaten

    Alle anderen Probleme laufen doch parallel auch weiter.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Das Problem mit den ungewollten Haustieren haben die sonst auch. Nur jetzt ist es eben kaum möglich neue Besitzer zu suchen, weil keine Interessenten mehr in die Auffangstationen dürfen. Ergo werden noch mehr Tiere als sonst schon abgemurkst und entsorgt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    In Japan, gibt es keine anderen Probleme. Sie sagen nicht einmals NEIN zu einander. Bundsliga ist ihr egal.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.