Anonym
Anonym fragte in Politik & VerwaltungRecht & Ethik · vor 2 Monaten

Gehören Polizeieinsätze, bei denen jungen und alten Frauen grundlos die Arme umgedreht und fast gebrochen werden zu dieser Demokratie?

11 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Eine Herde wild gewordener Bullen gegen eine kleine Frau. Unfassbar! Es gibt kein Delikt, welches ein solches Vorgehen berechtigen könnte.

    Aber sieh Dir die Gesichter an! Hirnlose Kampfmaschinen im Einsatz gegen eine einzelne Frau!

    Das ist der Büttel, der darauf abgerichtet ist, gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen und bei Verbrechen gegen dieselbe wegzusehen .

    Mit "Polizei" hat dieser Abschaum nichts mehr zu tun. Der "Freund und Helfer" wurde in Merkel's "Demokratie" längst eliminiert und gegen Truppen wie diese ausgetauscht.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Anscheinend ja.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Bei richtigen Gegnern kneifen sie halt, weil es da Gegenwehr geben könnte, aber mit kleinen Frauen und Omas werden auch Feiglinge fertig, dann haben sie es denen "mal richtig gezeigt" und können sich wie "echte Männer" (...) vorkommen.

    Hier wäre schon der Einmarsch der Russen nötig, um noch was zu ändern, aber von innen heraus wäre es selbst dann schwer, wenn für wirkliche Gegenwehr genug Menschen aufgewacht wären. Die Menschen ließen es einfach zu weit kommen, schliefen in einer Demokratie ein und wachten in einer Diktatur auf, in der sie - wie man hier deutlich sieht - so friedlich sein können, wie sie wollen und einfach trotzdem drangsaliert werden was das Zeug hält, aber es ist klar, dass diese "Staatsmedien" sowas nicht zeigen, sondern lieber "ablenken" und erzählen, ein "Virus" wäre unser größtes Problem.

    Muss echt hart sein für einige Leute, erst jetzt "aufzuwachen", und wie hart wird es erst für diejenigen sein, die später aufwachen und bis dahin ihren Beitrag leisten, genau solche "Zustände" mit ihrer Wahl weiter zu fördern???

    Attachment image
    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • aeneas
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Der DH soll nicht nur als "symbolische Geste" verstanden werden, Khan. Ich sprach vom "doppelten Vergnügen".Mit anderen Worten, Deine Antwort fand selbstverständlich auch  meinen Beifall!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Nun ja - so sieht es dann wohl aus! 

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Maeve Dragon
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Hier noch etwas Nettes!

      https://www.youtube.com/watch?v=XvcyPpYX_g8&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0flF_n-tWx5JYnFYa3buV3dYEghC4Rmj3jOm0xCvlwu1eF7c_Eqc2rCjo

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Die Polizei erledigt dort nur ihre Arbeit.

    Vermutlich haben diese Personen nicht auf die Ansage der Polizei richtig reagiert.

    Und die Polizisten hatten gerade keinen Wasserwerfer zu Hand.

    Mir tun die Polizisten sehr leid, die sich mit solche Durchgeknallten so rumärgern mussen.

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ja, wenn gefakte YouTube Videos dies beweisen!!!

  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Interessant scheint, dass es wohl oft die Gruppenführer sind,

    die "härter durchgreifen" (Punkte auf dem  Rücken).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Interessant scheint, dass es wohl oft die Gruppenführer sind,

    die "härter durchgreifen" (Punkte auf dem  Rücken).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Interessant scheint, dass es wohl oft die Gruppenführer sind,

    die "härter durchgreifen" (Punkte auf dem  Rücken).

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Khan, was soll immer dieses krankhafte Gelaber? Vielleicht hilft dir eine medizinische Betreuung und die Einnahme von Medikamenten?!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.