Wurden bei der Beerdigung der Clanmatrone alle behördlichen Anordnungen eingehalten...?

Anzahl.. .Abstand... Maskenpflicht... all das, womit wir derzeit drangsaliert werden... war die Polizei vor Ort...würde mich mal so interessieren...

6 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Du glaubst doch nicht dass die sich an irgendwas halten, das machen sie schon im normalen Leben nicht, warum dann jetzt? Man kann sich nur wünschen dass noch mehr Mitglieder dem Weg der Matrone folgen werden.

    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      DH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Das ist BERLIN, hier darf jeder machen, was er will. Egal ob Regierung, Konzerne, Firmen, Privat .... 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Und jossip, gibt es jetzt was aufs Maul?!

    • Paulvor 2 MonatenMelden

      Da muss er sich ja selber schlagen, der NRW J.....

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    is mir SORRY - total wurscht und somit egal.

    Gehe eh nicht gerne auf Beerdigungen - denn dann ist es eh für alles zu spät somit > man sollte ABSTAND nehmen von falschen BEILEIDSBEKUNDIGUNGEN - viele von denen Häuchlern machen es doch nur zum TROTZ und nicht aus ANSTAND, sonst würden sie ihre AUFRICHTIGE TRAUER auch mit dem nötigen RESPEKT wahren.

    Der Tod - ist somit für manche eine echte Erlösung, man sollte unbedingt loslassen können, trauern kann man auch im STILLEN GEDENKEN.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Monaten

    Nein. Die Leute kamen in 20er Gruppen rein - also mindestens 60, obwohl nur insgesamt 20 erlaubt waren.

    Es wurde kein Abstand eingehalten und Masken waren auch kaum zu sehen.

    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Was für Vollidioten hier DR geben...Kopfschüttel...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Nein ! Man hat die Ganoven in zwanziger Blocks ans Grab gelassen. Das wäre bei Nichtkriminellen untersagt worden.

    Ja, Berlin ist und bleibt ein Dreckmoloch. Ein Fotograf wurde angespuckt. Der Remmotäter wurde polizeilich erfaßt und bekommt eine entsprechende Strafe.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.