Wer hat den Werbeslogan "USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten" erfunden?

6 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Wie immer waren's die Schweizer.

  • ?
    Lv 6
    vor 10 Monaten

    Walt Disney 

     

  • Anonym
    vor 10 Monaten

    Es war James Truslow Adam (1931). Aber wer hat denn die Uebersetzung fuer dich gemacht? Es ist " America: the Land of Opportunity" Unbegrenzten ist schon zu viel hier.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • aeneas
    Lv 7
    vor 10 Monaten

    Es heißt "Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten" und ist keineswegs ein "Werbeslogan". Das Land hat zu keiner Zeit um Einwanderer "geworben", sondern der Satz ist das, was unter "geflügelte Worte" rangiert und benamt, was man in den Staaten als "The American Dream" bezeichnete; und zwar zu einer Zeit, als man es durch Fleiss noch von Null bis zum Millionär bringen konnte. Theoretisch, wie praktisch.

    Dies  war auch die Motivation vieler Deutscher, die ja durch ihren sprichwörtlichen Fleiss bekannt waren, nach Amerika auszuwandern. Und nicht nur Deutsche. Auch Iren, Italiener, Franzosen, Schweden, Holländer usw. [der erste Name New York's war New Amsterdam].

    Der Traum ist bereits seit

    fast 60 Jahren ausgetraeumt, auch für die Amerikaner. Die Deutschen sind behäbig geworden und Leute, wie Deinereiner halten diesen berühmten aber längst überholten  Spruch für einen "Werbeslogan".

    @Anjaree: Nonsense! Erstens hiess der Mann "AdamS", zweitens war er kein Erfinder sondern Schriftsteller und Historiker und drittens hat er den Begriff "The American Dream" in seinem Buch "The Epic of America" 

    GEPRÄGT.  NICHT vom "Land of Opportunity". Dies bedeutet auf Deutsch "Land der Möglichkeit".  [Länder mit der einen oder anderen Möglichkeit gibt's auf der ganzen Welt. Schon allein deshalb ist Deine Übersetzung hirnrissig.]

    Der Jammer ist, dass Du weder Deutsch noch Englisch kannst und zudem auch nichts weisst. Too bad!

    Und: eine Redewendung eines Schriftstellers, welche er in einem Roman gebraucht, ist weder eine "Erfindung", noch ein "Werbeslogan", Du hohle Nuss!

  • Keine Ahnung.

    Aber man geht davon aus, dass man sich frei entfalten kann, das arbeiten kann was man will und so leben kann wie man will in USA.

    Die meisten Illuminati, die vom Vatikan aus Deutschland, Europa vertrieben wurden flohen ja über England nach Amerika und können heute noch ihre Religion/ Weltanschauung dort ausleben.

    Siehe den Dollarschein mit dem allsehenden Auge.

    USA wird grösstenteils von Illuminaten, Freimaurern gelenkt und regiert.

    Weiter geht es mit Filmen usw.

    In vielen Ländern ist nur ein simpler Kuss in einer Filmszene verpöhnt, während Hollywood die grösste Pornoindustrie der Welt wurde.

    Auch ist´s für Amis kaum schlimm, wenn eine fast pudelnackte Miley Cyrus mit gerade mal 18 Jahren auf einer Kugel sich hin und herschwingt.

    Und im Normalleben: in USA gibt es unter anderem die höchste Mordrate weltweit.

    Ich sage nur: Lebensversicherung.

    Mich würde nur interessieren wie viele Mordfälle es dort geben würde, wenn es KEINE Lebensversicherungen geben würde.

    Inanna

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.