Erinnert die verlogene Verehrung jetzt systemrelevanten Arbeitshelden,das Leckerliwerfen von Politikern und Profitgeiern an Kriegsheldentum?

Vor der Grippe hat sich kein Großkopf für Sie interessiert und wenn dann wurden sie verschaukelt und danach wirds erst interessant. Der Bayernsöder

verteilt nun salbungsvoll paar Euro an die Helden. Als ob es von seinem Privatkonto käme.

Wenn all die Ackermänner/ Piechtse/Protschkes/Quarks und Kladdels und  hunderte Querpfeifen, die von der Politik in die Wirtschaft gerutscht sind und abgesahnt haben (oder umgedreht) die Hälfte ihres gierig durch Betrug an anderen errafften zurück erstatten würden, dann könnte man sich jetzt diese Billigblechordenverteilung auf Steuerzahlerkosten nach verlorener Schlacht ersparen.

Makaber und fast so zynisch wie die Eisernen Kreuze die über dem Kessel von Stalingrad abgeworfen wurden.

Die Masse unserer Politiker hat sich aber immer für fette Managergehälter und Kapitalisten und Renditen verkauft. (Seltenst für den dummen Kämpfer.)

Die Generalität des gierigen Kapitals war systemrelevant auch wenn fast immer, nachdem die Geier den Schlund und Kropf voll hatten, die Sintflut und der Einbruch kam.

Jetzt hockt das ganze listige Menschen-Gelumpe auch schon in Friedensgrippezeiten in Ihren Führerbunkern und verteilt die Blechmedaillien

und die Extralebensmittelmarke.

Und irgendwo in abgeschirmten Paradiesen kochen die Großkapitalverbrecher mit Ihren Millionen und Milliarden die nächste Finanz und Verteilungskrise zusammen .

Bis es knallt und dann lohnt sich das Geschäftle oft noch mehr fürs meiste

Elenditenpack.

1 Antwort

Bewertung
  • vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Schon! 

    Du hast doch bestimmt auch nichts anderes erwartet!?Das folgt dem Drehbuch von Obrigkeit und Untertanentum. 

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.