Warum bekommt der C.A.R.E.-Diesel keine Zulassung...wessen finanzielle oder ideologische Interessen stecken da wieder hinter ?

4 Antworten

Bewertung
  • Khan
    Lv 7
    vor 8 Monaten
    Beste Antwort

    Da gibt es wohl keine so zahlungswillige "Lobby" für, während das bei E-Autos ganz anders aussieht.

    Natürlich geht es "offiziell" immer um die Umwelt, aber halt "nur" offiziell...

    Attachment image
  • vor 8 Monaten

    Es ist grundsätzlich auszuschließen, dass der Verbrennungsmotor eine Zukunft hat.

    Da können neue technische Erkenntnisse oder Entwicklungen nichts mehr daran ändern.

    Unbeirrbarkeit heißt die politische Devise!  Koste es was es wolle!

    Zu viele Leute müssten sonst zugeben, auf das falsche Pferd geetzt zu haben.

  • Anonym
    vor 8 Monaten

    Das wird dir aeneas bestimmt gleich erklären☺

  • vor 8 Monaten

    Ich schließe mich Khan an. Ginge es tatsächlich um die Umwelt, hätten deutsche fähige Autobauer, schon seit X-Jahren das Monopol auf Brennstofftechnik/C.A.R.E Diesel, es wären auf jedem Dach deutsche Solardachziegel(die gibt es nämlich!), es existierten längst unterirdische Stromtrassen von den Windstromanlagen in Norddeutschland, oder es existierten dezentrale Blockspeicher in jedem boon dock.

    Stattdessen verhindert man geniale Erfindungen zu nutzen, weil sie der Öl/Energiewirtschaft das Geschäft ruinieren könnten. Man braucht sich nur anzuschauen, welche Truppenteile in den jeweiligen Aufsichtsräten anzutreffen sind.

    Da kommen minderbemittelte Quäker mit der Intelligenz von Strohballen gerade zur rechten Zeit, um sie zu benutzen, damit man ihren Eltern das Fell über die Ohren ziehen kann, ohne als Metzger dazustehn. 

    Die selbstgemachten Schlagzeilen von dem Volk, dass noch nie so zufrieden mit seiner Regierung wäre- ca. 1000 Befragte-tztz- sprechen eine beredte Sprache.  

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.