Anonym
Anonym fragte in Wirtschaft & FinanzenPersönliche Finanzen · vor 2 Monaten

Wie meldet ihr Verstöße gegen das Kontaktverbot, Ausgangsbeschränkung und Mindestabstand?

Nutzt ihr dafür elektronische Geräte um die zuständigen Behörden zu informieren? Macht ihr das über soziale Netzwerke (Twitter, Facebook o Ä), nutzt ihr den Notruf oder sprecht ihr einen uniformierten Beamten im öffentlichen Raum direkt an um das Vergehen zu bekannt zu machen?

Update:

Greift in diesen Fällen das Jedermannsrecht? Darf ich Zusammenrottungen von mehr als 2 Personen eigenständig auflösen?

17 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten

    Ich bin kein Denunziant, - also melde ich keinerlei Verstoesse!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich bin für Lynch- und Selbstjustiz

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich bin für Lynch- und Selbstjustiz

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Ich bin weder die Stasi noch die Gestapo. Auch bin ich nicht der Blockward. Ich zecke doch meine Nachbarn nicht an, ob ich sie leiden kann oder nicht.

    Leider scheint es eine Menge Menschen mit zu geben, die diese Hinterlist zur Selbstbestätigung und Anerkennug brauchen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 2 Monaten

    Ich bin für Lynch- und Selbstjustiz

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Willy
      Lv 6
      vor 2 MonatenMelden

      Ruhig, Brauner.........nicht gleich durchdrehen weil das Valium alle ist.........

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Ich melde nichts. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Remo
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Also, da wo ich wohne, ist die Polizeipräsenz doch recht hoch. Da braucht man keinen Vorfall melden. Das sehen die von selbst.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    ja, es ist aber hier nicht zu sagen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Gar nicht, wenn solche Verstöße von Menschen mit "Sonderprivilegien" begangen wurden, denn das wäre schließlich politisch total unkorrekt, fremdenfeindlich, auch rassistisch und natürlich nationalsozialistisch.

    Läuft hier ja eh teilw. schon wie in Frankreich, da darf man sowas eben nicht so genau nehmen...

    Attachment image
    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      So und was lernen so manche daraus? wer ist denn nun der Mob? bestimmt nicht die FRANZOSEN - gehts noch?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Gar nicht, da ich weder Staatsspitzel, noch Petze noch Ratschkatl bin.

    Dafür ist die Polizei da und Sicherheitsleute und da misch ich mich nicht ein.

    Ich schau nur, dass ich Niemandem zu nahe komm und mir Derjenige auch nicht.

    Inanna

    Edit:

    Da es kaum bis gar keine Hefe mehr zu kaufen gibt, kümmere ich mich lieber um meine Hefe.

    Rezept für Alle, die keine Hefe mehr kriegen:

    Alles am Tag zuvor - am besten 12 Stunden vorher vorbereiten:

    100 ml Bier

    1 EL Mehl

    1 TL Zucker

    Alles in einem höheren Glas mischen und abgedeckt über Nacht stehen lassen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.