Wird der Euro das nächste Opfer der Pandemie werden?

9 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Geld sollte gerade wohl nicht das größte Problem darstellen - zuerst sollten wir mal alle wieder gesund werden und bleiben, sowie die Kontaktsperre aufgehoben werden, damit auch die Geschäfte sowie die BETRIEBE ihrer Arbeit wieder nachkommen können, dann rollt der RUBEL auch wieder.

    // in drei bis fünf JAHREN sollte es geschafft sein - hoffe ich zumindestens....

  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    "Opfer", nämlich dazu verdammt - im Vergleich zur DM - eine äußerst instabile Währung zu sein, ist der Euro bereits seit dem ersten Tag, da er im Umlauf ist. Da bedarf es keiner

    Pandemie.

    Das eigentliche Problem ist, dass das Virus die Wirtschaft, Handel und Wandel quasi zum Stillstand gebracht hat und zwar mehr oder weniger weltweit. Das ist, was auch Währungen mehr als ohnehin schon zum Abtrudeln bringt. Nicht nur den Euro.

    Das Schiff namens "

    Pandemie " steuert auf 

    schnurgeradem  Kurs auf

    einen Eisberg in Form einer neuen Weltwirtschaftskrise zu...und es ist derzeit kein rettendes Land in Sicht, verdammt nochmal!

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • aeneas
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Letzteres könnte ich mir vorstellen, zumal alles sehr nach Weltwirtschaftskrise aussieht. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Das ist doch nicht Sinn und Zweck der Übung. Keiner will sich selbst ins Knie schiessen, auch wenn es noch so schön für manche wäre. Den Euro wird es leider noch etwas länger geben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Nein, ich denke nicht.

    Die kleinen Geschäfte und Betriebe sind die Opfer. Es werden jetzt schon Angestellte entlassen und die Kurzarbeiter können kaum ihre laufenden Kosten decken.

    Arbeitslose können nicht zum Arbeitsamt gehen - die haben zu.

    Mieten und Energiekosten bleiben neben dem täglichen Bedarf erhalten und die Leute wissen nicht, wie sie das bezahlen sollen oder ob sie als neue Arbeitslose demnächst Geld bekommen.

    Die Menschen sind die Opfer. 

    • H
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      OMG. Sind denn Kuendigungsfristen z,Zt. ausgesetzt? Und wenn Jemandem  fristlos wg. der Krises gekuendigt wurde, wo bekommt er dann seinen Antrag auf Arbeitslosengeld bearbeitet, wenn das Arbeitsamt zu ist?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    im Radio habe ich schon gehört

    vom Gewinner und Verlierer des Wirtschafts zusammenbruchs

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Alle großen Währungen sind gleichermaßen davon betroffen.

    • aeneas
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Genauso ist es.  Auch der USD, der zwar immer noch Leitwaehrung, aber schon lange nicht mehr das Papier wert ist, auf dem er gedruckt wird.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Opfer werden die Bürger sein und sie werden sicher nicht direkt vom Virus

    geschädigt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Das sagte die Regierung in Italien heute. Und die Leute in Portugal, Spanien, Griechenland und Ireland haben zwei Finger gegeben.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Wenn das nicht der Grund war.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.