John DD fragte in Politik & VerwaltungPolizei · vor 4 Monaten

Warum verbreiten Medien die Einzelmeinung eines rechten Polizisten zu Hanau als offizielle BKA-Linie?

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat klargestellt, dass es den Anschlag von Hanau unverändert für rassistisch motiviert hält. "Das BKA bewertet die Tat als eindeutig rechtsextremistisch. Die Tatbegehung beruhte auf rassistischen Motiven", twitterte BKA-Präsident Holger Münch. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/202...

6 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Eines würd' ich gerne wissen:

    Wer hat dem John ins Hirn gesch...?

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • jossip
      Lv 7
      vor 3 MonatenMelden

      Das Resthirn jenes John ist schlauchmässig mit seinem Darm verbunden...das macht er also schon selber...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Tupelo
    Lv 7
    vor 4 Monaten

    So wie kein Linker, sondern nur radikale Verbrecher sich damals mit der RAF identifizierten, so identifiziert sich heute kein Patriot und Regimekritiker mit einem rechtsradikalen Verbrechen...

    Wo ist also das Problem...?

    Was rechts- und linksradikal und verbrecherischen ist, sollte doch mittlerweile hinreichend geklärt sein...

    Qui bono...?

    Nur Leuten wie dir...

    Jedenfalls glauben sie, dass sie mit dieser Untat weiter gegen User hetzen zu können, die damit nicht das geringste zu tun haben...

    Nicht nur das, auch scheint dein Blick getrübt, denn niemand tolerierte das...

    Du sagst rechts... andere geistesgestört...Ist das wirklich dein ganzes Problem..?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Ich frage mich, Herr Hohn DD, was sie hier wohl für einen

    politischen Auftrag haben.

    Ich schrub ihnen schon mal von meiner Begeisterung,

    wie hartnäckig sie doch am Glauben festhalten,

    daß sie ernst genommen werden.

    Das hat allerdings auch etwas von Tragikkomik.

    PS: Selbst alle ihre größten Anstrengungen können letztendlich

    die politische Leistung IHRER Präferenz nicht im mindesten

    positivieren oder gar vertuschen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Monaten

    Tja - das war ja sogar bei der tagesschau zu lesen: "Nach Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung" - und die sind ja wohl keine rechten Gesinnungsgenossen.

    Irgendwas wird dran sein, irgendwer will was irgendwie aussehen lassen... wie immer halt.

    Erstens ist ein Rassist nicht unbedingt ein Rechtsextremist. Das sind zwei verschiedene Dinge, die dauernd in einen Topf geworfen werden. Und zweitens war der Betreffende im richtigen Leben "draußen" scheinbar kein Rassist. Er war auch nicht politisch interessiert.

    Es war einfach ein bekloppter Idiot, der gemerkt hat, dass man die Bundesdeutschen am höchsten springen lassen kann, wenn man sich explizit an Migranten/Ausländern usw. vergreift. Hat ja offensichtlich auch geklappt.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Du wirst hier kaum vernünftige Antworten bekommen, ein paar anonyme und der YC Stammtisch werden sich an deiner Person abarbeiten und kein bisschen auf deine Frage eingehen. Denen hat jemand einen Knochen hingeworfen (der rechtsextreme Anschlag sei nicht rechtsextrem gewesen). Diesen Knochen werden sie wie ein ausgehungerter Hund verteidigen.

    Zur Frage: Medien wie die Bild bedienen ein Klientel, das es nicht so genau nimmt mit der Wahrheit solange es zum aufregen reicht und die eigene Ideologie tätschelt. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Ich frage mich immer öfter was du davon hast.

    • jossip
      Lv 7
      vor 3 MonatenMelden

      Aufmerksamkeit, Beachtung sind die Stichworte

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.