Anonym
Anonym fragte in UnterhaltungselektronikHeimkino · vor 10 Monaten

Gibt es noch saudämlichere Satzanfänge, als "Von daher"?

8 Antworten

Bewertung
  • ?
    Lv 7
    vor 10 Monaten
    Beste Antwort

    Ja. "Jetzt auch" ist auch ein toller Satzanfang ;)

  • aeneas
    Lv 7
    vor 10 Monaten

    Gibt es. Manche Leute beginnen ihre Sätze mit "Weil". DAS ist daemlich!

  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Selbstherrliche selbstverliebte Leute die jeden zweiten Satz mit "Ich" anfangen und sich durch Prädikate auszeichnen wollen, die sie selbst nicht ihr Eigen nennen!

    oder:: "Wie beschreibt man sich selber?"

    oder: "Ich habe meine Rundungen und bin somit nicht schlank."

    oder:"Was mein Aussehen angeht,bildet euch selbst eine Meinung."

    oder:"Ich bin ein ehr schüchterner und zurrückhaltender Mensch."

    oder:"Bin unkompliziert,tageslichttauglich, eine adrette und ausgesprochen liebenswerte Person. Denk ich mal. *zwinker* "

    oder:"Ich überlasse anderen gern den ersten Schritt."

    oder: "Ich freue mich auf neue Bekanntschaften."oder:"Suche keine Männer die in einer Beziehung oder ähnlichem sind. - bin aber selbst in einer Beziehung!"oder:"Das mag ich : Schöne Augenblicke, Leute, die erfrischend anders sind und natürliche Personen lege ich Wert."oder:"Ein gesundes Maß an Höflichkeit anderen gegenüber halte ich für selbstverständlich." oder:"Ich mag es, verführt zu werden." Oder:"Liebe romantische Abende bei Kerzenschein und einen guten Glas Wein - trinke aber selbst nicht!"oder:"Ich mag spontane Menschen, Dinge für den besonderen Kick, Leute, auf die man sich verlassen kann und ehrliche Zeitgenossen - bin selbst aber durch und durch verlogen!"oder:"Das mag ich nicht - Leute, die nicht ehrlich sein können und Schmerzen." bla!

  • Anonym
    vor 10 Monaten

    lecker ist ein dämliches Wort

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 10 Monaten

    Koalabär   

       

  • Anonym
    vor 10 Monaten

    Auf jeden Fall, zum Beispiel "Gibt es"

  • Anonym
    vor 10 Monaten

    "Gibt es noch" steht im Verdacht der Anfang einer saudämlichen Frage auf YC zu sein ;-)

  • vor 8 Monaten

    Als souveräner Staat wickelt der Vatikan seine Finanzgeschäfte in Pharmazie, Waffenindustrie und Autoindustrie eigenständig in Aktien ab. 

    Das Institut für Religiöse Werke, besser bekannt als Vatikanbank, wurde 1962 von Papst Pius XII. gegründet. Die Bank wird von Ettore Gotti Tedeschi geführt und von einer Kardinalskommission kontrolliert. Eigentümer dieser Einrichtung ist der Heilige Stuhl, der auch Anspruch auf ihre sehr hohe Gewinne hat. 

    Zu den Haupteinnahmequellen des Vatikans gehören, abgesehen von den Einnahmen aus Immobilien, die Geschäfte innerhalb des Vatikans. Die Umsätze des Supermarktes ebenso wie die Einnahmen der Vatikantankstelle, der Apotheke und des Bekleidungsgeschäftes fließen in die Staatskasse. 

    Weitere Haupteinnahmen werden von Souvenirständen und durch freiwillige Spenden erzielt. Jährlich werden im Schnitt etwa 985 Millionen Euro an den Vatikan gespendet. Andere Einnahmequellen sind der Verkauf von vatikanischen Euromünzen und Sonderprägungen sowie Briefmarken an Sammler. Die Vermietung von rund 592.400 Häusern außerhalb des Vatikans garantiert ebenfalls ein regelmäßiges Einkommen. 

    Zudem besitzt der Vatikan Gold, das er in New York lagert, gut 98.500 Immobilien im geschätzten Wert von 48,5 Milliarden Euro sowie Kunstschätze, von denen der frühere Papst Johannes Paul II. sagte: „Sie sind unverkäuflich, sie gehören alle uns.“

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.