Sollte Deutschland genauso wie GB aus der EU austreten?

Welche Vor- bzw. Nachteile hätte das?

13 Antworten

Bewertung
  • vor 3 Monaten
    Beste Antwort

    Fakt ist dass D mit gewaltigem Abstand der größte Nettoeinzahler in der EU ist, d.h. WIR finanzieren diesen ganzen Mist an dem sich andere bereichern und der uns keinerlei Vorteile bringt. Im Gegenteil, ständig haben wir uns auch noch völlig wirren und unsinnigen EU-Vorgaben zu unterwerfen die uns weitere Millionen und Milliarden kosten.

    Ein Austritt ist lange lange lange überfällig, da würden aber alle anderen ziemlich doof gucken und der ein oder andere Staatshaushalt ohne die vielen deutschen Milliarden mehr als Bankrott dastehen...

    Attachment image
    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Unterm Strich zahlt Deutschland drauf...jedenfalls seine einfachen Bürger und Steuerzahler. Profite macht die privatkapitalistisch organisierte Wirtschaft und sonst keiner.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Gerade für Deutschland als DIE Export-Nation ist die EU Gold wert. Freier Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Arbeitskraft innerhalb der gesamten EU-Staaten, keine Zölle, keine Wechselkursverluste (zwischen den Euro-Ländern), Reisefreiheit ohne Visum. Das alles sind unendliche Vorteile, die uns die EU bietet.

    Dafür tritt jedes Mitgliedsland einen bestimmten Teil der eigenen Souveränität und der Finanzmittel an die EU ab. Das wird dann von der EU zentral verwaltet und gesteuert. Teils verbindlich, teils unverbindlich.

    Öffentliche Aufträge werden zum Großteil EU-weit ausgeschrieben. Das heißt wenn z.B. in Spanien in einigen Städten neue LED-Straßenlaternen beschafft und verbaut werden sollen, können sich auch deutsche Fachfirmen um solche Aufträge bewerben und so grenzübergreifend tätig werden. Ohne EU wären solche Ausschreibungen nur auf nationaler Ebene erfolgt, also irgendein spanisches Unternehmen hätte den Auftrag ausgeführt. Das hat für die deutsche Wirtschaft gigantische Auswirkungen und am Ende profitieren nahezu alle davon. In dem Beispiel mit den Straßenlaternen profitiert Deutschlands Wirtschaft von dem Auftrag und die Spanischen Städte profitieren von der deutschen Expertise in dem Bereich.

    Also Deutschland sollte tunlichst an der EU festhalten und im eigenen Interesse alles daran setzen, dass die EU nicht auseinander bröckelt.

    Ein EU-Austritt Deutschlands wäre eine absolut unverzeihliche Dummheit.

    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Die privatkapitalistisch organisierte Wirtschaft profitiert zweifelsfrei. Unter dem Strich zahlen wir Deutsche drauf. Wir einfachen Bürger und Steuerzahler sind es, die von ständig neuen EU-bürokratischen Schikanen gegängelt und ausgepresst werden.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Auf jeden Fall und das ist schon überfällig. Die Bürger haben von der EU nichts, sondern nur die Konzerne und die Banken haben was davon. Die dummen Bürger müssen sich ausbeuten lassen, Steuern zahlen, während sie von ihrer Arbeit nicht leben kann um Griechenland oder Portugal zu retten oder für die Flüchtlinge in der Türkei. Deutschland verursacht selber flüchtlingskrisen, indem sie Rüstungsexporte in die unsichere Länder verkaufen und eine Mitschuld an die Kriege tragen. Deutschland ist China Europas und sollte Austreten aus der EU und sich nicht von Brüssel beeinflussen lassen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Solange noch zivilisierte und demokratische Menschen mit Charakter und Hirn in unserem Land das Sagen haben, wird das nicht passieren.

    Wenn es natürlich dem Abschaum wieder einmal gelingen sollte die Macht an sich zu reißen, dann würden auch nationalistische, rassistische, chauvinistische und ähnlich ekelerregende Gewaltphantasien wieder das friedliche Zusammenleben der europäischen Gesellschaften zerstören. Und Deutschland erneut in's Unglück stürzen! 

    Wohl schon vergessen wer die waren, die unserem Land das dunkelste Kapitel seiner Geschichte beschert hatten...!? 

    Die Europäische Union ist das nachhaltigste Friedensprojekt, welches unser Kontinent gesehen hat. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Nachteile.......fallen mir jetzt nicht ein !

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Berni
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Du gehörst also zum ungebildeten Teil der Bevölkerung, der nicht begriffen hat, dass Deutschland der größte Profiteur der EU ist !

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      Das deutsche privat organisierte Grosskapital ist der Profiteur. Das Land  Deutschland, also der Steuerzahler, ZAHLT DRAUF !!!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Deutschland hat einen sehr großen Teil für GBs Austritt bezahlt. Wer würde für Deutschland löhnen?

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Karl K.
      Lv 7
      vor 3 MonatenMelden

      Die vielen Milliarden die wir dann jedes Jahr einsparen würden sind viel mehr als der "Gewinn" durch unsere "Mitgliedschaft"...

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Das wäre eine wirtschaftliche und politische Selbstkastration. Unsere Mitbewerber auf dem Weltmarkt würden ihre Vorteile daraus ziehen.

    AKTUALISIERUNG: Heute hat die britische Automobilindustrie Subventionen wegen Brexit gefordert, um ihre Riesenverluste abzufedern. Allein bei Aston Martin bereits 100 Mio.

    • jossip
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      WER BRAUCHT denn eigentlich Aston Martin...??? Diese Luxusschlitten können sich MIT ODER OHNE Brexit nur ein paar Wenige leisten

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Mit unserer eigenen Währung? Das wäre wohl Aussenhandelstechnisch eine Katastrophe. WIR profitieren von dem relativ schwachen Euro. Der Deutscheuro oder Mark wäre für die Kunden unserer Exporte viel zu teuer. Dann kaufen andere lieber anderwärts ein, da bekommen die dann mehr für ihren Euro, Lever oder Dollar.

  • Tupelo
    Lv 7
    vor 3 Monaten

    Von mir aus gerne, denn so "alternativlos" wie sie sich teilweise gibt, erzeugt sie nur Unfrieden unter den Völkern..

    Und auf die Euronen kann ich auch verzichten, denn den Gewinn daraus haben ohnehin nur die habgierigen 

    Ratten gezogen...

    Ich glaube sogar, dass das so von Mitterand gar nicht gewollt war...

    Apropos Frankreich, zu Anfang sprach 

    de Gaulle mal vom großen deutschen Volk, und das gerade  mal ein Jahrzehnt nach der Nazi-Zeit.

    Heute soll von Völkern aber offenbar keine Rede mehr sein...

    Man schaue nur auf den Balkan, nach GB, nach Spanien... und da glauben einige Weltfremde ernsthaft, man müsse nur Zwang anwenden, den Mixer anstellen und schon haben wir ein einheitliches Europäisches Volk...

    Um dem Argument USA schon  jetzt entgegen zu treten: die hatten völlig andere Voraussetzungen...

    Auf der anderen Seite aber quakt man was von Vielfalt. 

    Nicht gerade konsequent...

    Nicht die EU sorgt für den Frieden, es sind die Völker die dafür sorgen...

    Ich möchte die Vielfalt der Kulturen in Europa (und nicht nur da) erhalten, das heißt aber auch, dass ich die deutsche, egal wie beschissen ich sie manchmal selbst finde, ebenfalls erhalten will...

    Die EWG einst war gut, die EU aber ist der Sargnagel der europäischen Vielfalt...

    Vorteil also, dass die Vielfalt der Völker erhalten bleibt (au Mann, ich habe Völker gesagt, ich muss ein Nazi sein)...

    Einen Nachteil sehe ich nicht. 

    Da wird ja stets die Wirtschaft angeführt. Als hätte es ohne die EU nie Handel gegeben... 

    Selbst mit China wird Handel getrieben, und das gehört meines Wissens nicht zur EU...

    Zu den Euronen

    Wer zu doof ist DM in Peseten, Lire oder Pfund umzurechnen, sollte eh besser Zuhause bleiben...

    Merkwürdigerweise funktionierte das vorher auch...

    Leider werden die Ewiggestrigen noch lange mit Pseudoargumenten diktatorisch einen Austritt zu verhindern wissen......

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Hans Wurst
      Lv 6
      vor 3 MonatenMelden

      Für deutsche Unternehmen vergrößert sich der Absatzmarkt durch die EU enorm. Wer das nicht begreift, der will es vermutlich einfach nicht begreifen, da es eigentlich selbsterklärend ist.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.