Kai fragte in Haus & GartenWaschen & Reinigen · vor 10 Monaten

Wie bekomme ich meine Wäsche/Handtücher weich?

Ich kenne mich mit Haushaltsthemen recht gut aus, doch jetzt brauche ich Experten!

Denn meine Handtücher und andere Textilien sind hart wie Stein, so fest wie frisch gestärkt oder kratzig wie Sandpapier.

Folgende Infos zu Beginn:

-ich benutze Anti-Kalk Tabs gegen das harte Wasser

-ich dosiere richtig das Waschmittel

-ich will keine Weichspüler verwenden

-ich besitze keinen Wäschetrockner, kann nur in der Wohnung trocknenP.S. Ich habe schon mal Essig im Schlussspülgang benutzt und der Geruch bleibt ziemlich lange in der Kleidung, das mag ich nicht haben. Zudem hat es auch nicht den gewünschten Effekt gebracht.Hilft es, ein Anti-Kalk Gel im letzten Spülgang in die entsprechende Kammer dazu zu geben? Ist das schädlich für die Haut oder fürs Textil?Ich weiß nicht mehr weiter

12 Antworten

Bewertung
  • vor 2 Wochen

    Mit Essig im Weichspülerfach

  • vor 2 Monaten

    COVID-19-Pandemie in Zeiten der Bibel. Quarantäne und Ausgangssperre so wie damals wie im Alten Testament.  

    Was ist jetzt mit diesen Seuchen und Plagen? Gelten die in der Bibel tatsächlich als Bestrafung?

    Das gibt es auf jeden Fall. Zum Beispiel als König David von Gott Jehova durch den Propheten verboten wurde, seine Leute zu zählen. Der Hintergrund ist einfach: Er soll auf Gott Jehova vertrauen und wenn Gefahr ansteht, wird Gott Jehova das Ganze lenken. Aber was tut David? Er zählt natürlich doch seine Leute. Und dann kriegt er zur Auswahl gestellt, dass er zwischen Krieg, Seuchen oder Hunger wählen kann. Das läuft tatsächlich in diesem relativ banalen Strafmodus ab. Das viel Wichtigere daran ist aber: Es wird nicht nur als Strafe gesehen, sondern prinzipiell als etwas, hinter dem Gott Jehova selber steht - was immer der Grund dafür sein mag. 

  • vor 10 Monaten

    Probiere es mal mit Salz. Das habe ich irgendwo mal im TV gesehen, bei so einer Info-Sendung. 

    Einen Teelöffel Salz mit etwas Wasser auflösen und in die Kammer für den Weichspüler geben.

    Die haben behauptet, dass es wirkt.

  • vor 10 Monaten

    Wie hart ist denn das Wasser bei euch? Bitte Gesamthärte und Kalkhärte.

    Versuche einmal Colour Waschmittel. Und nur bis 40° waschen. Wenn es deine Waschmaschine hergibt, mehr Spülgange um das Waschmittel auszuspülen.

    Zu viel Antikalk und Waschmittel sind auch nicht gut für die Maschine und Umwelt.

    Lieber 1x im Monat Kochwäsche zur Desinfektion durchlaufen lassen, zur Not auch ohne Wäsche.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • vor 10 Monaten

    Ich wasche Frottee- und andere Handtücher absichtlich ohne Weichspüler, weil sie ihre ursprüngliche Aufgabe, nämlich die Haut sanft zu rubbeln, verlieren.

    Aus dem gleichen Grund kaufe nur Baumwoll-Frottee, weil es besser abtrocknet und deshalb kommen auch Handtücher nicht in den Wäschetrockner.

    Es kommt alles auf die Leine und darf in der Sonne und an der frischen Luft trocknen. 

    Microfaser und ähnliche "Scherze" kaufe ich gar nicht. Sie troknen nicht gut und das Gefühl auf der Haut ist unangenehm. 

      

  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Das weiß Gott allein.

  • Anonym
    vor 9 Monaten

    Die meisten Handtücher bestehen aus Frottee. Nach jeder Waschmaschine wird der saugfähige Stoff härter und rauer, da die Fadenschlingen des Frotteestoffs durch die Waschung plattgedrückt werden. Doch mit einem Trick sind die Handtücher nach der Waschung wie neu.

  • Anonym
    vor 10 Monaten

    Einfach kräftig rubbeln. Du weisst doch, wie das geht!

    Aber lasse sie doch so rau wie Sandpapier, dann kannst du damit gleich die Hornhaut von den Füssen raspeln!

  • vor 10 Monaten

    es gibt doch immer RESTE in einer Sprudelflasche, diese sammle und benütze diese mit für den Waschgang.

  • vor 10 Monaten

    Werfe sie in den Trockner, dann werden die Handtücher beim trocknen schön weich.

    Wenn du keinen hast, dann gehe in einen Waschsalon. Da kannst du die nasse Wäsche weich-trocknen. 

    Oder nimm ein Mittel zum entkalken, das dem Waschmittel hinzugefügt wird. Dann können die Handtücher normal auf der Leine getrocknet werden und sie werden sehr viel weicher, als ohne Entkalker.

    Aber nimm keinen Weichspüler. Wenn du den benutzt, dann kannst du dich nach dem Duschen  auch gleich lufttrocknen. Die Handtücher kannst du dann jedenfalls gleich noch einmal waschen, um sie vom Weichspüler zu befreien.

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.