Wie gehst Du mit dem Leben um? gibst Du gern anderen die Schuld..oder weissst Du, was Du verkraften kannst?

Update:

Ich danke Euch allen sehr..für Eure Antworten....bei Willy hab ich was herausgelesen...was in meinem Leben auch eine gewisse Rolle spielt und spielte...*Hinterher lacht man drüber*...und wer DAS kann...hat im Leben gewonnen....

10 Antworten

Bewertung
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Monaten
    Beste Antwort

    Wir machen unser eigenes Ding, wir kommen mit den meisten Leuten ganz gut aus und wir haben gar keinen Grund, Anderen Schuld für irgendetwas zu geben.

    Was ich persönlich in meinem Leben falsch oder auch nicht ganz richtig gemacht habe, damit muss ich leben, schließlich profitiere ich auch von der Erfahrung.

    Wenn ich was verbockt habe, kann ich auch dazu stehen.

    Verkraften kann mensch etwas am besten, wenn er sich seiner eigenen Rolle im Spiel bewusst wird und demzufolge sein zukünftiges Verhalten anpassen kann.

    Ehrlichkeit und Offenheit sind Voraussetzungen für eine diesbezügliche Selbsterkenntnis.

  • Anonym
    vor 1 Monat

    Für mein Verhalten gebe ich mir immer selbst die schuld. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Man kann einem Anderen nicht die Schuld geben. Diejenigen wollen nur von sich ablenken und sich selbst gut darstellen, die Andere beschuldigen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Für all das, was ich bisher im Leben durchgemacht hab sind nur bedingt Andere schuld.

    Ab der Volljährigkeit (mindestens) ist man selbst für Alles entweder schuld oder unschuldig.

    Und oftmals geschehen Sachen, Dinge, die passieren halt.

    Hätte man mir als junges Mädel gesagt, ich würde mit 39 einen zweifachen Schlaganfall bekommen hätt ich ihm glatt den Vogel gezeigt.

    Geschehen ist´s aber trotzdem. Oftmals nehmen Menschen Warnzeichen nicht wahr.

    Und ich hatte zuvor Jahrelang Migräneattacken, die ich natürlich mit Schmerzmittel behandelt hatte. Aber ich hab mich nie intensiv untersuchen lassen von woher die Migräne kommt.

    Alles hat seine Ursachen. Nichts kommt von allein und nichts geschieht von allein.

    Somit kann ich jetzt nicht der bösen Nachbarin (obwohl ich oft Zoff mit der hatte) die Schuld für meinen Schlaganfall geben.

    Auch kann kein Anderer etwas dafür, wenn ein junger Menschh nichts aus seinem Leben macht, sondern nur vor sich hinvegitiert.

    Ich sehe in letzter Zeit mit erschrockenen Augen, wieviele junge Menschen in der Fussgängerzone sitzen und betteln.

    Das ist der Wahnsinn.

    Da sag ich dann mir selbst oft: "Menschenskinder, dann meldet euch halt in Leihfirmen, wenn ihr keinen Ausbildungsplatz bekommt nach der Schule."

    Oftmals muss man auch holprige Wege gehen und viele Steine sammeln ehe man nicht an´s Ziel kommt.

    Und die Steine sind nunmal die Erfahrungen von denen man reif und erwachsener wird.

    Auch da ist einem Keiner schuld daran.

    Was mich angeht, ich bin dem lieben Gott jeden Tag dankbar für das, dass ich trotz Krankheit immer noch leben darf und auch den Job machen darf, der mir sehr, sehr gut gefällt.

    Auch ich musste einen langen Weg gehen um den Job zu kriegen, den ich heute hab.

    Und wenn ich´s schaffe, dann können es Andere auch schaffen - oder erst Recht, besonders gesunde, junge und fitte Menschen.

    Es ist nichts unmöglich - aber man macht es sich oft selbst unmöglich.

    Inanna

  • H
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Schuldzuweisungen an Andere sind nur angebracht, wenn Jemand einem Anderen wissentlich oder fahrlaessig einen Schaden zugefuegt hat. Abgesehen von Unfaellen, liegt es an Jedem selbst, wie er sein Leben gestaltet. Wer mit seinem Schicksal hadert, hat schon verloren.

    Ich nehme das Leben wie es kommt und versuche selbst dem Schlechten noch was Gutes abzuringen. Und wenn es nur Erfahrungen sind:)). Was man verkraften kann und wie leidensfaehig man ist, stellt sich erst bei schlimmen Schicksalsschlaegen heraus, und mag auch mit altersbedingt sein. 

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    Ich bin ein richtiger Mann und stehe zu meinen Schandtaten. 💪

    🤔Und was bist du, das du meine Antwort in Frage stellst? 🤔

  • vor 2 Monaten

    Für mein Verhalten gebe ich mir immer selbst die schuld. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Man kann einem Anderen nicht die Schuld geben. Diejenigen wollen nur von sich ablenken und sich selbst gut darstellen, die Andere beschuldigen.

  • Khan
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    Weder gebe ich anderen die Schuld für eigene Fehler, noch lasse ich mir mir eine fiktive Schuld aufdrücken, auch wenn gewisse Leute im Leben sowas natürlich bei "jedem" versuchen, der es wagt, eine andere Meinung zu haben als sie und diese dann auch noch öffentlich zu äussern.

    Attachment image
  • vor 2 Monaten

    Ich bin eine richtige Frau und stehe zu meinen Schandtaten. Außer natürlich, die anderen ....(wer auch immer) sind Schuld! Dann habe ich aber Oberwasser!

    Jawollja! 

    Also beides, je nachdem, wie die Realität zuschlägt.

    • Hahaha...ich bin auch eine richtige!!!!!!!  Frau....lach....das könnte so mancher bestätigen und würde zu meinen Schandtaten stehen...wenn ich denn welche vollbracht hätte..hab ich aber nicht....das ist mein Ernst...ich war immer wohlgefällig, aufgeräumt und zu allen nett!!..

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    man sollte später einmal nicht bereuen, was man nicht getan hat.

    Gebe eigentlich niemanden von meinen Nächsten irgendeine SCHULD diesbezüglich, da ich mich zu wehren verstehe, wenn ich was nicht möchte sage ich es deutlich.

    // deswegen - habe ich FREUNDE, wahre FREUNDE - denn die ANDEREN sind auf der STRECKE somit geblieben, verträgt nicht jeder die WAHRHEIT.

    Natürlich habe ich auch schon einiges dadurch wegstecken dürfen, wer austeilt - darf auch einstecken.

    Glaub mir, wenn ich je jemanden von meinen BEKANNTEN, VERWANDTEN oder auch FREUNDEN irgendeine Schuld zuspreche, dann ist es so.

    SMILE, darf ich ja noch annehmen, man kann oder könnte ja über alles reden, wenn es sich denn so ergeben sollte, ansonsten bin ich da entspannt.

    Im ZWEIFEL immer für den Angeklagten - bis die Schuld wenigstens so bewissen wurde, womit ich leben kann, ne ne ne - meine Erfahrung bisher, die wo LÜGEN haben oft die besseren ARGUMENTE, da manche MENSCHEN wirklich die Wahrheit nicht verkraften, so siehts meistens aus.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • .-))
      Hallo Bingi...ja...wie haben wir das nur alles so schön hinbekommen.-))) Das Leben ist schön..., die Natur ist wundervoll...und was nicht so gut ist....erledigen wir zum Besseren.-))..Dir auch einen schönen Tag gewünscht...wie allen anderen ...die hier reinschauen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Warum soll ich anderen die Schuld geben - die beneiden mich alle.

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      ja ja ja - so siehts aus, wenn man sich alles schön redet, doch dies darf jeder so halten wie er mag und kann. Es ist alles im LEBEN erlaubt, wenn man anderen Mitmenschen nicht damit auf den SENKEL geht.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.