Willy
Lv 6

Bitte unterstützen?

http://chng.it/smXrmSWJhg

Lohnt sich.

Wehret den Anfängen.

Update:

In Thüringen wurde am 5. Februar 2020 zum ersten Mal ein Ministerpräsident mit den Stimmen der AfD gewählt. Dies erinnert an die Zeit der späten Weimarer Republik. Vor 90 Jahren, am 23. Januar 1930, kam in Thüringen die sogenannte Baum-Frick-Regierung an die Macht. Es war die erste Landesregierung mit NSDAP-Beteiligung in der Weimarer Republik. Mit dem späteren Reichsinnenminister Wilhelm Frick begann in Thüringen die Machtergreifung der Nationalsozialisten.

9 Antworten

Bewertung
  • vor 8 Monaten

    Ich habe Zweifel, ob das wirklich gut ist und muss erst noch ganz in Ruhe darüber nachdenken.

    Immerhin wurde er ganz legal gewählt.

    Außerdem rechne ich sowieswo ganz stark damit, dass die AFD in Zukunft noch stärker wird, weil eben sehr viele mit den etablierten Parteien so gar nicht zufrieden sind.

  • Anonym
    vor 5 Monaten

    Willy ist ein A...

  • Remo
    Lv 7
    vor 8 Monaten

    Die AfD Mitglieder sind zum größten Teil alte CDU Mitglieder die eine starke Nähe und viele Beziehungen zur Wirtschaft haben. Sie von ihren Plätzen zu vertreiben wird mit "Nazis raus" nicht gelingen.

    Die einzige Möglichkeit die AfD zu schwächen ist, wenn die CDU ihre politische Mitte wieder verlässt und die Lücke zu ihrer Rechten, in der die AfD zur Zeit sitzt. wieder schließt.

  • vor 8 Monaten

    Eine demokratische Wahl boykottieren zu wollen, hat schon eine ganz eigene Qualität.

    Verstehe mich nicht falsch! Ich misstraue der AfD auch sehr heftig. Immerhin lassen die tatsächlich immer mehr echte Faschisten in die Partei und da kann man schon vermuten, dass eine Absicht dahinter steckt, die der Demokratie nicht zuträglich ist.

    Aber schau, was die "anderen" so treiben!

    Sehr viele demokratische Werte werden immer mehr abgebaut und torpediert und es wird sich sogar am GG vergriffen.

    Nicht eine Unterschriftensammlung ist der Weg zum Ziel einer demokratischen Handlungsweise der Regierung, sondern eine Änderung der Politik in Richtung "mehr Volksnähe" und weiterhin sollten alle, die Deutschland und Deutsche hassen und vernichten möchten, die Regierung und gleich die Politik verlassen.

    Die haben nämlich vergessen, für wen sie da zu sein haben. 

    Die Wahlen liefern sonst die große "Überraschung". Das alles, was sich hier so abspielt, ist wirklich sehr dazu geeignet, das Land in die Hände von Faschisten zu treiben, wenn die nur die passenden Argumente für das verunsicherte und angefressene Volk liefern.

    Dann von der Politikerseite auf "die anderen" zu zeigen und mit Schuldzuweisungen um sich zu werfen, ist einfach nur blöd!

    Die aktuelle Politik bedarf einer gründlichen Überarbeitung, nicht die Reaktionen der betroffenen Menschen auf eine volksfeindliche Politik.

    Mich macht das alles schon sehr lange sehr besorgt - darum halten mich viele für einen Nazi. 

    Die Wahrheit ist ein Produkt der Nazifantasie? Dann sind "die anderen" also die Lügner.....

    Na, Mahlzeit! 

    Worterklärung "faschistoid":

    Was heißt Faschistoid? 

    Mit dem Begriff faschistoid („dem Faschismus ähnlich“, „faschistische Züge tragend“) werden Eigenschaften oder Haltungen bezeichnet, die dem Faschismus in verschiedener Hinsicht ähnlich, jedoch nicht deckungsgleich mit ihm sind.

    Nur mal so zum anschauen...

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Khan
    Lv 7
    vor 8 Monaten

    Interessant, dass die Aufregung und die angebliche "Angst um die Demokratie" nur dann so groß ist, wenn ein unliebsamer Kandidat Ministerpräsident wird, während ein und der selbe demokratische Prozess sicherlich nicht beanstandet würde, wenn der alte Ministerpräsident seinen Posten behalten hätte, was schon "tief blicken" lässt (Statement zum Thema "Wehret den Anfängen").

    Dieses Verhalten der Etablierten und ihrer Anhänger finde ich trotzdem gut👍 weil es "nützlich" ist, den Menschen zeigt, von was für Leuten sie regiert werden und wieder einigen Weiteren helfen wird "aufzuwachen", denn das der nach Regeln dieses Staates gewählte Ministerpräsident (es war ja kein Putsch, die Regeln wurden eingehalten, nur das Ergebnis schmeckt einigen Antidemokraten nicht) auch Ministerpräsident bleibt, habe ich in diesem "Unrechtssystem" ohnehin nicht erwartet.

    Hoffen wir, dass wir zu dem Thema noch viel "öffentliches Getöse" undemokratisch gesinnter Menschen hören werden, das wie gesagt zum "Augen öffnen" sehr "nützlich" ist👏 und das weitere Bürger dadurch erkennen werden, was "angeblich demokratische Wahlen" in diesem "Unrechtssystem" wirklich bringen, wenn das Ergebnis gewissen Leuten "nicht genehm" ist und sie einfach so lange wieder wählen lassen, bis sie ihr "Wunschergebnis" bekommen, das dann alle anderen gefälligst zu akzeptieren haben (so viel zum Thema "Demokratie"...).

    Attachment image
  • vor 8 Monaten

    von nichts kommt nichts, na......

  • Anonym
    vor 8 Monaten

    Wo liegt das Problem ?

    Man hört immer Nazi, Rechtsradikal, Rechts, Rechte.......

    Die AfD ist eine zu Wahlen zugelassene, rechtmäßige Partei !!!

    Mehr gib es dazu nicht zu sagen.

    Und wenn ich dann Schulz, gestern bei Lanz, auf einen ihm wohl nicht

    angenehmen Satz von Merz, sagen höre,

    "Sagen sie mir mal Einen der anständig ist bei der AfD,.....

    Ich bin ständig auf der Suche nach anständigen AfD - Leuten"

    (Und das bei Schulzes eigener Vergangenheit, das ist reiner Slapstick)

    YuTub-Titel, bei 19:28 min.

    "Markus Lanz vom 5.2.2020 (Friedrich Merz, Melanie Amann, Martin Schulz, Heiner Bremer)"

    Und alle "Verlierer", spd, grüne, linke, cdu, liegen sich jetzt wieder heulend

    in den Armen, was denn nun schief gelaufen ist und

    jeder, wirklich jeder weiß warum die AfD  immer beliebter wird.

    Da hilft es auch nicht die AfD zu bekämpfen,die Wähler sind nicht dumm,

    da hilft es nur aufs Volk zu hören und einen radikalen politischen Wandel zu vollziehen und auch Politik FÜR das eigene Volk zu machen.

    Was möglicherweise nicht auf dem Plan steht

    und sicher auch langsam zu spät kommen würde !

    Also, wehret den Anfängen !

  • Anonym
    vor 8 Monaten

    Was soll denn dieser Schei s s! Der Ministerpräsident wurde demokratisch gewählt. 

  • Ob das aber dann wirklich geschehen wird ist eine andere Frage.

    Verlangt werden da 10000 Unterschriften.

    Und wenn man bedenkt, wie viele AfD-Anhänger es deutschlandweit mittlerweile gibt, sind 10000 Unterschriften nicht ausreichend für einen Zwang zum Rücktritt.

    Es gab auch schon Petitionen gegen Fleischkonsum usw.

    Und trotzdem wird weiterhin Fleisch gegessen.

    Oder besser gesagt: Da ging der Fleischkonsum dann erst Recht und zum Trotz der Gegner an.

    Somit bringen Petitionen nicht viel. Wenn, dann muss man schon vor Ort für einen Rücktritt appelieren.

    Inanna

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.