Tini fragte in Freunde & FamilieFreunde · vor 2 Monaten

Hat die Freundschaft noch einen Sinn?

Weil mein Kumpel mit seiner (in mich) verliebten und anhänglichen Art ziemlich anstrengend ist, will ich ihn nicht öfter als 1 X die Woche sehen. Außerdem will ich ihm keine Hoffnungen machen und das täte ich ja, wenn ich mich öfter mit ihm verabreden würde. Ich kann seine Gefühle nicht erwidern. Nun ist er sauer und hat unsere Verabredung heute abgesagt (was er sonst nie macht). Und das nur weil ich ihn heute erst um 15 Uhr treffen wollte und nicht um 14 Uhr so wie von ihm vorgeschlagen. Hat die Freundschaft überhaupt einen Sinn? Ich lehne ihn immer wieder ab und er wird immer frustrierter

4 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    LOL. Du fragst, ob diese Freundschaft einen Sinn habe, triffst Dich mehrmals in der Woche mit ihm, obwohl Du Dich angeblich nur einmal woechentlich treffen moechtest und das,  obwohl Du seine Gefuehle nicht erwiderst. Warum triffst Du Dich ueberhaupt, wenn Du ihn loswerden willst?

     Gleichzeitig bis Du nun pikiert, weil er jetzt eine Verabredung abgesagt hat und schreibst "was er sonst nie macht".

    Dabei waere doch gerade das der ideale Aufhaenger, um auf Distanz zu gehen...

    Sorry, das alles klingt ein wenig widerspruechlich.

    Kinderkram. Werd' erwachsen! 

    • Tinivor 2 MonatenMelden

      wo steht bitte, dass ich mich mehrmals in der Woche mit ihm treffe??????

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Willy
    Lv 6
    vor 2 Monaten

    Das klappt nicht.

    Er will Liebe, Du Freundschaft.

    Das passt nicht zusammen.

    Mache ihm klar, dass da bei Dir keine Gefühle sind.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 2 Monaten

    Mach ihm unmissverständlich klar, dass du nichts von ihm willst und brich den Kontakt ab. 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • jossip
    Lv 7
    vor 2 Monaten

    "Nägel mit Köpfen machen", ist auch hier wieder angesagt.

    Die wenigsten Männer können von Verliebtsein auf platonische Freundschaft runterfahren. Solche Waschlappen sind für mich auch keine richtigen Männer, denn sie können und wollen nicht loslassen.

    Du hast hier eine klare Ansage gemacht: du kannst seine Gefühle nicht erwidern und du willst ihm auch keine falschen Hoffnungen machen.

    Sage das ihm gegenüber genauso und halte nicht an einer vermeintlichen Freundschaft fest, die z.Zt. von euch beiden aus total unterschiedlichen Gründen geführt wird und von völlig entgegegesetzten Erwartungen geprägt ist.

    Wenn er mit Sauersein und Frust reagiert, ist das sein gutes Recht und ein Teil seiner Bewältigung der Situation.

    Von deiner Seite ist jetzt Konsequenz angesagt. Ein Schlussstrich ist eine harte, aber für euch beide im Endeffekt die beste Lösung.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.