Mii🐼 fragte in Politik & VerwaltungMilitär · vor 6 Monaten

Sollten Altenheimbewohner aus Klimaschutzgründen weniger Fliesch essen?

https://www.rnd.de/panorama/fur-den-klimaschutz-al...                         

Update:

Fleisch!

Update 2:

Was hältst du von der Entscheidung eines Altenheims in Bochum, aus Klimaschützgründen ihren Bewohnern an einem Tag in der Woche gar kein Fleisch mehr anzubieten?

6 Antworten

Bewertung
  • aeneas
    Lv 7
    vor 6 Monaten
    Beste Antwort

    Aus "Klimaschutzgruenden"? Beliebst Du zu scherzen? Oder die Entscheidungsträger des von Dir genannten Altenheims?

    Und: nur an einem einzigen Tag Fleisch zu essen, anstelle nur an einem einzigen Tag keines zu essen, wäre die bessere und gesündere Lösung; nicht nur für ältere Menschen, sondern für alle. Die notwendigen Proteine kann man auch aus anderen Nahrungsmitteln ziehen.

    Mit anderen Worten: die Entscheidung besagten Altenheims in Bochum, bringt seinen Bewohnern nicht wirklich was. - Aber vielleicht wollen sie ja auch nicht, dass die Leutchen zu lange leben... Gibt ohnehin zu wenig Altenheimplaetze in Deutschland, hab ich gehört. 🤔

  • vor 6 Monaten

    CO2 ist die Nahrung der Flora.

    Das CO2 ist ein dreiatomiges, ungiftiges und geruchloses, also sehr sanftes, unaufdringliches Gasmolekül, das seit Jahrmillionen eine tragende Rolle im bioenergetischen Kreislauf auf unserem Planeten spielt. In dem komplizierten Prozess der Photosynthese assimilieren es die Pflanzen mit Hilfe von Lichtenergie, um daraus Stärke zu bilden. 

    Dabei wird Sauerstoff freigesetzt, den Tiere und Menschen wiederum als Energielieferant in ihren Körpern verbrennen. Der CO2-Kreislauf ist so naturgewaltig, dass der Mensch ihn bisher nicht stören konnte, so Prof. Bert Küppers in seinem Artikel "Ohne CO2 kein Leben" .

    Unsere reduktionistische Wissenschaft vermag nicht zu erkennen, dass die gasförmige Pflanzennahrung Kohlendioxid eine Art planetarer Wesenheit wie das Wasser oder der Sauerstoff ist. Sie als gar Giftgas zu bezeichnen zeugt von Borniertheit, zu der eigentlich nur fähig ist, wer sich auch im Denken weit von der Natur entfernt hat. Eine solche Haltung ist ein weiterer Höhepunkt in der Entfremdung von natürlichen Prozessen. Man spricht sinngemäß von gewaltigen industriellen Potenzialen bezüglich der Klima schonenden Umrüstung beziehungsweise Neuausrüstung von Pkw, ein neuer Milliardenmarkt zeichnet sich am Horizont ab. Und das alles wegen eines harmlosen Gases, das erst das Leben hier bei uns auf Planet Erde ermöglicht hat!

    Wie verrückt werden die Menschen noch? Die glauben jeden Unsinn und Blödsinn.

  • Fred
    Lv 7
    vor 6 Monaten

    Aus Klimaschutzgründen ist Unsinn hoch 10. Gesundheitliche Gründe kann es aber bei einigen Bewohnern schon geben.

  • vor 6 Monaten

    Kein Fleisch an 1 oder 2 Tagen gehen in Ordnubg. Nur ist im Winter oft fleischlose Nahrung teurer als mit. Durch lange Transportwege mit dem LKW entfällt auch der CO2 Vorteil.

  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 6 Monaten

    "Altenheims in Bochum, aus Klimaschützgründen .... gar kein Fleisch mehr"

    Klimaschutz ist auch wirtschaftlich ausnutzbar, Fleisch ist teuer.

    Und...der Ausgenutzte klatscht noch freudig in die Hände, einen Beitrag

    geleistet zu haben (für den Ausnutzenden).

  • Anonym
    vor 6 Monaten

    ??? 

    Fisch oder Fleisch? 

Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.