Ist es nicht schade, dass so viele Traditionsberufe verschwunden sind?

Update:

Z.B. Mitgiftjäger, Zigarettenmädchen usw.

https://st2.depositphotos.com/1729220/8289/i/950/d...

12 Antworten

Bewertung
  • vor 4 Monaten

    nun, echt nicht lustig, da es wirklich keinen gescheiten Schuhmacher (Schuster) mehr gibt.

    Heutzutage, wird ja alles nur noch geklebt, anstatt`s genagelt - also, die Schuhe werden dann einfach weggeworfen und neue Schuhe gekauft, die wo auch nur zwei Jahre halten.

    Habe ganz tolle Sandaletten aus Italien, da hatte sich mein erster Hund mal drüber her gemacht, tja, damals war mein alter Schuhmacher noch im Dienst und hat diese Sandaletten neu gestaltet, so blieben sie mir erhalten, bis heute.

    Doch die Schuhmacher wo man an so Bahnhöfen noch findet, die meisten sind das GELD nicht WERT.

    • Bingi 7
      Lv 7
      vor 4 MonatenMelden

      schreib ich doch, früher war alles schöner und nachhaltiger.... ha.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Monaten

    Die Pferdekutscher werde jetzt Traktoristen genannt.

    • Loftauto
      Lv 6
      vor 4 MonatenMelden

      So ein Schmarrn

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Das sind keine vollwertigen Berufe, vor allem der Mitgiftjäger nicht. Zigarettenmädchen kenne ich nur aus Romanen und Filmen zwischen 1925 und 1960. Ein alter Jugendkriminalroman von ca. 1960 aus dem Besitz meiner Mutter heißt "Till mit dem Bauchladen". Till war - wie der Name schon vermuten lässt - allerdings ein Junge und auf der Buchdeckel-Illustration wie ein Hotelpage gekleidet. Eigentlich war er Malerlehrling, musste aber - nachdem sein Vater von einem falschen Freund um sein Vermögen gebracht worden war - in diesem Teilzeitjob noch extra verdienen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Monaten

    Natürlich ist es schade, aber der Fortschritt macht viele Berufe überflüssig.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Doris
    Lv 6
    vor 4 Monaten

    auch die Zitronenfalter werden immer weniger. Traurig.

    • Torstenvor 4 MonatenMelden

      Schade, aber manche Schmetterlinge sollte man ausrotten.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Ja, das ist wirklich nicht schade! Wie zum Beispiel der Typ, der Samstagvormittag den Scheiterhaufen angezündet hat, oder der Herold auf seinem Ross, der das Neueste in die Prärie geplärrt hatte. Scherenschleifer, Müller und was weiss ich noch... Das sind heute alles H4-ler!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Ich weiß es nicht, aber hast du es schon gelöst?

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    nicht.......................

    • Lv 6
      vor 4 MonatenMelden

      DOCH!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 4 Monaten

    Die Prostitution ist traditionell und noch da. Es waere nicht schade, dass sie verschwunden ist. Glaust du nicht ,dass Siri auch gut wie sie machen kann.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 4 Monaten

    Gibt es doch noch. Nur die Zigarettenmädchen möchten jetzt eine Kippe von dir und die Mitgiftjäger sind jetzt weiblich und suchen einen Mann mit viel Geld.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.