Astraea fragte in Freunde & FamilieFreunde · vor 3 Monaten

In den Geschichtsbüchern steht: Das Land war wohlhabend, reizvoll. Die Menschen führten ein freies, angenehmes Leben. Um welches Land?

Update:

handelt es sich, wenn der Text weitergeht: ...dann nahmen sie aus humanitären Gründen palästinensische Flüchtlinge auf und heute ist das Land am Boden zerstört, es herrscht Gewalt, und Krieg...

5 Antworten

Bewertung
  • Anonym
    vor 2 Monaten

    nicht.......................

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    na - da kommen wir früher oder später eh ALLE hin >

    ins Paradies.....

    // 

    manche Menschen empfinden es so, als hätten wir schon das Paradies auf ERDEN, noch gehts - doch wie es aussieht nicht mehr lange.

    //

    wir könnten es so schön haben auf ERDEN, doch mit Krieg ist halt mehr verdient als mit dem FRIEDEN, so siehts aus.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Albanien würde ich mal sagen.

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 3 Monaten

    Ich bin mir nicht sicher, ob du den Libanon meinst.

    Wenn es so wäre, dann muss ich wie bei anderen geschichtlichen Entwicklungen sagen, dass auch diese Geschichte eben ihre Geschichte besizt.

    Es gibt eben nicht zwischendrin einen Nullpunkt, an dem die Geschichte neu beginnt.

    Und die meisten Auseinandersetzungen und Kriege kamen und kommen durch vorherige Auseinandersetzungen und Ungerechtigkeiten zustande. Yor allem sieht das jeder von seiner Seite aus.

    Infolge der Unabhängigserklärung des Staates Israel 1948 gab es einen großen Einschnitt in diese Region und Kriegshandlungen von Israel aus auf die arabischen Nachbarstaaten.

    Die Palästinenser waren in Israel nicht mehr wohlgelitten.

    Viele flüchtten in den Libanon.

    Der Libanon war damals mehrheitlich christlich.

    Leider ist es so, dass sich auch Flüchtlinge nicht nur anpassen, sondern auch Bedingungen stellen.

    Und alle auch keine guten Bürger sind, sondern mit Flüchtlingen auch Kriminelle ins Land kommen.

    Inzwischen ist der Libanon mehrheitlich muslimisch.

    Doch die Palästinenser werden dort nicht als gleichberechtigte Bürger angesehen, was Arbeitserlaubnis usw. betrifft.

    Allerdings muss man auch sagen, dass die Geschichte seit der Antike zeigt, wenn Flüchtlinge in Massen in ein Land strömen, dass die Kultur, die Wirtschaft die sozialen Errungeschaften und die Wissenschaften des Landes oft untergehen, vor allem wenn die Flüchtlinge in der Mehrheit einen viel  niedrigeren Bildungsstand haben.

    en

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • H
      Lv 7
      vor 2 MonatenMelden

      @Astraea: und deine Antworten zeigen, dass du in Beleidigungen fluechtest, wenn dir die Argumente ausgehen. Was war die Fluchtursache der Pals? Der Islam????? 

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • Anonym
    vor 3 Monaten

    Merkelland.....?

    • Astraea
      Lv 6
      vor 3 MonatenMelden

      ...in ein paar Jahren!

    • Commenter avatarAnmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.