Ich bin zu depressiv um morgens aufzustehen, was für Schulmöglichkeiten habe ich?

Ich bin zu depressiv um Morgens zur Schule zu gehen. Ich bin 17 und in der 10ten Klasse, Gymnasium G9 und wohne in der Nähe von Frankfurt, Hessen. Ich habe mindestens 40 Fehltage in diesem Halbjahr. Probleme mit der Schulpflicht.

Zuhause unterrichtet werden ist ja in Deutschland illegal(glaube ich) und ich wüsste sowieso niemanden der unterrichten könnte.

Ich war schon in ner psychotherapeutischen Klinik und hatte da auch 4 Stunden am tag Unterricht.Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine Schule die mittags oder abends unterrichtet, oder generell eine die irgendwie für mich interessant sein könnte?

Danke

Aktualisiert vor 6 Tagen:

Meine Familie hat nicht so viel Geld, also wenn's möglich ist eher Schulen die günstiger/umsonst sind. Aber auch teurere Möglichkeiten bitte erwähnen

Aktualisiert vor 6 Tagen:

Wieso müssen Leute einfach nur beleidigen? Ich liebe lernen, ich bin nicht so faul. Ich versuche seit 6 Jahren einfach zu gehen und das zerstört mich bloß mental. In der Schule zu heulen bringt auh nichts.

Durch depression haben viele Leute probleme aufzustehen.

Recherchiert doch erstmal die diagnosis oder sagt nichts wenn ihr keine ernste Antwort habt.

13 Antworten

Bewertung
  • Willy
    Lv 6
    vor 6 Tagen
    Beste Antwort

    Wende Dich schnellstens ans Jugendamt so lange Du noch unter 18 bist.

    Die stellen viele Hilfen bereit und sind viel besser als ihr Ruf.

    Einfach Nummer googlen und anrufen. Jetzt.

    Gesprächstermin vereinbaren und einhalten.

    Wenn Du 18 bist, fühlt sich niemand mehr zuständig deshalb muss Hilfe VORHER organisiert werden. JETZT. Durch Dich selbst. Hintern hoch !

    Bei Depressionen muss unbedingt der eigene Hausarzt eingebunden werden.

    Der muss die Behandlung und ggfs. Weiterüberweisung an Fachärzte koordinieren und kann Symptome medikamentös lindern.

    "Ich war schon in ner psychotherapeutischen Klinik und hatte da auch 4 Stunden am tag Unterricht"    -  ja, das ist der richtige Weg zum Anknüpfen.

    Dauerhaft bekommst Du kostenlose, verschwiegene und fachkundige Beratung bei Caritas und der Diakonie.

    Den Hintern hoch bekommen musst Du allerdings selbst.

    Niemand bringt Dir die Hilfe an die Haustür, Du musst sie Dir aktiv einfordern.

  • Anonym
    vor 4 Tagen

    Hello Kirsty, I'm thirsty!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 5 Tagen

    Also wenn du mein Kind wärst und du in einem Halbjahr bereits 40 Fehltage hast weil du morgens nicht aus dem Bett kommst und du das "Problem" bereits seit 6 Jahren hast .... ---- ..... also erst mal: das hätte ich bei meinem Kind gar nicht so ausufern lassen. Ich würde dich morgens um 6.00 Uhr wecken, mit dir um 6.30 Uhr frühstücken und wenn nötig dich jeden Tag persönlich in der Schule abliefern! So lange bis du verstanden hast dass du deiner Schulpflicht nachzukommen hast! PUNKT!

    • Der Elch
      Lv 7
      vor 5 TagenMelden

      Und: mit 40 Fehltagen im ersten Halbjahr würde ich dich zum Halbjahr ein Schuljahr zurückstellen lassen denn du hast schon viel zu viel verpasst!

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 6 Tagen

    Faule Ausreden um nicht zur Schule gehen zu müssen. Du bist der zukünftige Hartz4 Empfänger und man sollte dich aus dem Bett treiben, und gehen musst du trotzdem, denn die Schule kommt nicht zu dir. Du bist einfach nur stinkend faul

    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Ich liebe lernen. Wenn's ne ausrede wäre dann wäre ich nicht in eine Klinik eingewiesen worden. Ich suche doch nur alternativen.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Wie finden Sie die Antworten? Melden Sie sich an, um über die Antwort abzustimmen.
  • jossip
    Lv 7
    vor 6 Tagen

    Ich kenne jemanden in der Nähe von Frankfurt. Denn schicke ich dir gerne vorbei und der wird dir die Füße aufpumpen, dass du mit Begeisterung zur ersten Stunde in die Schule eilen wirst...!!!

    Du bist nichts weiter als ein verwöhntes Wohlstandsbalg, dem mal so richtig die Hammelbeine langgezogen werden müssen...!!!

    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Wohlstand ist was anderes als von hartz4 zu leben. 

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 6 Tagen

    Was sagt der Arzt? Kriegst Du keine Medikamente (mehr) dagegen? Dann geh hin und lass Dir welche verschreiben. Von alleine wird das nicht besser.

    In Wiesbaden gibts eine Gesamtschule/Ganztagsschule, wo der Unterrichtsbeginn etwas später ist (hab' mal einen Zeitungsartikel darüber gelesen), aber viel später auch nicht - halb 9 oder so.

    Nachtrag: Man kann sich aus schwerwiegenden (gesundheitlichen) Gründen von der Schulpflicht befreien lassen. Dann gibt es da die Möglichkeit, sich bei der Online-Schule in Bochum anzumelden. Das kostet natürlich Geld, was aber, wenn das richtig offiziell angegangen wird, vom Jugendamt bezahlt wird.

    Also wende Dich an Deinen Hausarzt und ans Jugendamt.

    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Danke

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • Anonym
    vor 6 Tagen

    Ein paar kräftige Arschtritte wirken da Wunder und kosten nix...(Gibts eigentlich nur noch Fake-Fragen?)

    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Keine Fake frage und arschtritte wurden 6 Jahre lang versucht. Bringen nichts

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 6 Tagen

    Wieso willst du überhaupt zur Schule gehen?

    Dieses Land braucht u.a. auch Müßiggänger und Generalversager.

    • ...Alle Kommentare anzeigen
    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Das stimmt zwar, allerdings habe ich tatsächlich ein Gehirn und habe normalerweise ein gutes Zeugnis. Nur weil ich Depressionen habe soll ich meine Träume aufgeben? Ich will doch nur eine Lösung.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • vor 6 Tagen

    vertraue dich einem LEHRER und natürlich deinen Eltern damit an, denn ohne deine Eltern geht gar nichts.

    Frag einfach mal nach ob es möglich wäre in eine Fachschule zu gehen am ABEND, da ja einige Mitmenschen auch Abendschulen besuchen, nur werden die wahrscheinlich nicht alle vom STAAT unterstützt, mach dich mal kundig.

    //

    Um ein Abendgymnasium besuchen zu können, müssen Sie meist 19 Jahre alt sein. Zudem sollten Sie über einen Haupt- oder Realschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder den Nachweis über eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit verfügen. Manche Bundesländer setzen auch statt eines Schulabschlusses nur die allgemeine Schulpflicht voraus.

    Beim Abendstudium wird den Schülern zudem ein großes Maß an Disziplin abverlangt, vor allem falls Sie das Abitur berufsbegleitend nachholen möchten. Durch die Abendkurse geht Ihnen ein großes Stück Freizeit und Zeit für die Familie und Freunde verloren. Auch Hausaufgaben bearbeiten und das Lernen für Prüfungen kann nur in der Freizeit erfolgen. Verfügen Sie jedoch über Ausdauer und haben Sie den Willen, das Abitur so erfolgreich wie möglich nachzuholen, steht dem Abendstudium nichts mehr im Weg.

    (sieht nicht so gut für dich aus)

    • Kirstyvor 6 TagenMelden

      Danke für die Antwort

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
  • aeneas
    Lv 7
    vor 6 Tagen

    Dein Posting suggeriert, dass Du sehr wohl leistungsfaehig bist, aber erst ab Mittag. 

    Wenn ich das richtig verstehe, soll das heissen, dass Deine morgendliche Depression mit dem High-noon-Glockenschlag vorüber ist...?

    Tut mir leid, aber das kaufe ich Dir nicht ab; wohl aber, dass Du morgens keine Lust hast, aufzustehen...Wer hat die schon? Besonders in den Wintermonaten nur wenige Leute.

    • kühchen
      Lv 4
      vor 6 TagenMelden

      Es ist ein Symptom der meisten depressiven Erkrankungen, dass man morgens schlecht dran ist und nicht aus dem Bett kommt. Hat nichts mit Faulheit zu tun. Es ist den Leuten einfach nicht möglich, und zwar geistig und körperlich. Das hat was mit dem Stoffwechsel zu tun, Kortisol usw.

    • Anmelden, um etwas auf Antworten zu erwidern
Haben Sie noch Fragen? Jetzt beantworten lassen.